Mittwoch , 15 Juli 2020
ende

Cartier steigt ins Geschäft mit Pre-owned-Uhren ein

Cartier testet die Möglichkeit, Uhren von Kunden zurückzukaufen beziehungsweise in Zahlung zu nehmen.

Dies geschieht im Rahmen von „Cartier Care“, einem neuen digitalen Kundenbereuungssystem. Um dieses nutzen zu können, müssen sich die Besitzer einer Cartier-Uhr lediglich mit der entsprechenden Seriennummer registrieren lassen.

Das geht per Eingabe auf der Website der Marke oder indem der QR-Code auf der Garantiekarte eingescannt wird. Dadurch wird die internationale Garantie auf bis zu acht Jahre verlängert. Außerdem können Serviceleistungen kostenlos in Anspruch genommen werden. Der Kunde erhält zudem personalisierte Mitteilungen sowie Einladungen in die Cartier-Boutique zur kostenfreien technischen Begutachtung der Uhr.

„Cartier Care“ baut auf einem Pilotprojekt auf, das 2018 zusammen mit der „Santos“-Kollektion ins Leben gerufen wurde. Es ermutigte Kunden, in die Cartier-Boutiquen zu kommen, um ihre Mechanik-Modelle kostenlos überprüfen zu lassen. Bereits 2017 wurde mit der Einführung der „Panthère“ Kollektion eine Initiative gestartet, bei der Kunden ein kostenloser Batteriewechsel, eine Aufhellung und eine vollständige technische Überprüfung angeboten wurde.

Cartier kauft Uhren zurück

„Im Rahmen der neu eingeführten Dienstleistungen prüft das Maison derzeit, ob es möglich ist, Uhren von unseren Kunden zurückzukaufen, damit diese Kreationen aus unseren neuesten Kollektionen erwerben können“, bestätigt Cartier.

Aranud Carrez, Direktor für internationales Marketing und Kommunikation bei Cartier macht sich für den Pre-Owned-Watch Bereich stark

„Jeder der von uns angebotenen Services verbessert einen Teil unserer Client Journey, von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Gewährleistung der bestmöglichen Services. Kunden suchen immer mehr nach unerwarteten Erlebnissen, die sie noch nie zuvor erlebt haben. In diesem Punkt ist Cartier aktueller denn je, da wir unsere Kunden neugierig machen, überraschen und letztendlich mit ihnen authentisch interagieren“, sagt Arnaud Carrez, Direktor für internationales Marketing und Kommunikation bei Cartier.

About Karl Heinz Nuber

Ist langjähriger Uhren Journalist und began seine Karriere in den frühen 80er Jahren und war der erste ernsthafte Uhren Journalist weltweit. Er ist Gründer des vierteljährlich bilingual erscheinenden TOURBILLON Magazins, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Patek zum Zweiten: Drei auf einen Streich

Thierry Stern, CEO von Patek Philippe hat Wort gehalten. Anlässlich der kürzlichen Eröffnung des neuen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.