Mittwoch , 15 Juli 2020
ende

Unruhen in Hongkong bremsen das Gesamtwachstum der Schweizer Uhrenindustrie

Die Schweizer Uhrenexporte haben im vergangenen Monat die Marke von zwei Milliarden CHF überschritten, dank eines Zuwachses von 1,5 Prozent gegenüber Oktober 2018.

Das Gesamtwachstum wurde durch den sehr deutlichen Rückgang in Hongkong (-29,7 %) gebremst, während die Exporte in viele andere Länder zum Teil stark gegenüber Oktober 2018 stiegen. Berücksichtigt man Hongkong nicht, stiegen die Exporte in den Rest der Welt um 6,5 Prozent.

Am stärksten trugen Bimetalluhren zum Wachstum bei, während sich Stahl- und Edelmetalluhren negativ entwickelten.

Bei Uhren unter 3.000 CHF (Exportpreis) sank der Wert im Oktober um 4,6 Prozent und die Stückzahl um 11,5 Prozent, das heißt, es wurden im Oktober in diesem Preisbereich 225 000 Uhren weniger als im Oktober 2018 exportiert. Vor allem Uhren unter 200 Franken gehören zum wiederholten Mal zu den Verlierern.

Der Exportumsatz mit Uhren über 3.000 Franken stieg um 5,6 Prozent.

Mit Ausnahme von Hongkong war das Wachstum in zahlreichen Märkten stabil. Unter anderem verzeichneten die USA (+ 9,5 %) weiterhin ein starkes Wachstum. Deutliche Zuwächse gab es auch in China (+ 17,6 %) und Japan (+ 11,3 %).

In Europa (+ 8,3 %) entwickelten sich die Exporte vor allem nach Belgien (+30,5 %), Griechenland (+28,6 %), Frankreich (+ 24,2 %) und Großbritannien (+ 12,9%) gut, die Ausfuhren nach Österreich (-10,2 %) und Portugal (-27,1 %) gingen jedoch zurück. Die Exorte nach Deutschland stiegen im Oktober 2019 gegenüber dem Vorjahresmonat leicht um 2,2 Prozent.

About Karl Heinz Nuber

Ist langjähriger Uhren Journalist und began seine Karriere in den frühen 80er Jahren und war der erste ernsthafte Uhren Journalist weltweit. Er ist Gründer des vierteljährlich bilingual erscheinenden TOURBILLON Magazins, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Patek zum Zweiten: Drei auf einen Streich

Thierry Stern, CEO von Patek Philippe hat Wort gehalten. Anlässlich der kürzlichen Eröffnung des neuen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.