Montag , 16 Dezember 2019
ende
Home / Uhren / Das Endeavour Tourbillon Concept in Vantablack®

Das Endeavour Tourbillon Concept in Vantablack®

Mit innovativen Materialien aus der Astrophysik und Raumfahrt kehrt H. Moser & Cie. zur Essenz eines der komplexesten und traditionsreichsten Mechanismen der Haute Horlogerie zurück und spielt dabei eindrucksvoll mit Kontrasten. Ein Vantablack®-Zifferblatt, mit Komponenten aus Aluminium versehen und ganz ohne Indizes oder Logo, setzt das Tourbillon in Szene und unterstreicht dessen Schönheit auf raffinierte, zugleich hochmoderne und zeitlose Weise. H. Moser & Cie. präsentiert: die Endeavour Tourbillon Concept Vantablack®.

Bei 6 Uhr positioniert, scheint das fliegende Minutentourbillon buchstäblich in einem schwarzen Loch zu schweben. Keine Reflexion, keine Indizes und kein Logo lenken von ihm ab. Und das hat einen guten Grund: Die Manufaktur H. Moser & Cie. hat ihre Endeavour Tourbillon Concept mit einem Zifferblatt aus Vantablack® versehen und dabei alle Kompetenzen gebündelt, die sie bei der Arbeit mit diesem innovativen, 2012 entwickelten Material gewonnen hat. Vantablack® ist eine ultraschwarze Beschichtung, die als die dunkelste Substanz überhaupt bekannt ist. Sie wird in der Astrophysik für Teleskope verwendet; im Militärwesen zur thermischen Tarnung, um bestimmte Ausrüstungsgegenstände besser zu verbergen; im Bauwesen für Anwendungen wie Solarmodule; und jüngst auch für einen Konzeptwagen. Vantablack® besteht aus Kohlenstoff-Nanoröhrchen, die 10.000 Mal feiner als ein menschliches Haar und vertikal aneinander ausgerichtet sind. Wenn ein Photon auf Vantablack® trifft, absorbiert dieses Material 99,965 % des Lichts. Da unsere Augen reflektiertes Licht benötigen, um etwas zu sehen zu können, wird Vantablack® als Abwesenheit von Materie wahrgenommen – als ein schwarzes Loch. Wenngleich resistent gegen Stösse und Vibrationen, ist Vantablack® ein Material, das als Werkstoff extrem empfindlich ist. H. Moser & Cie. musste eine eigene Struktur und spezielle Prozesse entwickeln, um erfolgreich mit diesem Material arbeiten zu können. Spezielle Behälter wurden geschaffen, um die Zifferblätter vom Zulieferer zu transportieren, und besondere Werkzeuge entwickelt, um sie zu bearbeiten, vom Anbringen der Zeiger bis zur Einschalung. Hinter dem Saphirglas ist das Vantablack® nun so gut geschützt wie in einem Safe. Dort kann es sich voll entfalten und seine radikale Schwärze machtvoll zur Geltung bringen.

Mit der Endeavour Tourbillon Concept Vantablack® schreibt H. Moser & Cie. eine Ode an den Minimalismus. Die betont schlichte Optik kontrastiert mit der Komplexität der gewählten Materialien und des Manufakturkalibers HMC 804, mit dem dieses Modell ausgestattet ist. Neben Vantablack® verwendete die Schaffhauser Manufaktur Aluminium aus der Luft- und Raumfahrtindustrie für den Tourbillonkäfig, einschliesslich Käfigrad, Unruhbrücke und Hemmungsbrücke. Dieser innovative Werkstoff ist steifer als herkömmliches Aluminium und hat zudem den Vorteil, leichter als Messing zu sein. Dies verringert die Trägheit, was die Energiebilanz verbessert, und steigert die Leistung durch optimalen Betrieb und einen langfristig stabileren Isochronismus. Ausserdem ist die Amplitude um ca. 10 % grösser. Mit charakteristischer Liebe zum Detail hat H. Moser & Cie. die Tourbillon- und die Unruhbrücke mit einer schwarzen PVD-Beschichtung versehen, passend zum abgrundtiefen Schwarz des Vantablack®-Zifferblatts.

Das Kaliber HMC 804 mit Automatikaufzug, ein ausgeklügeltes Wunderwerk, ist mit einer unternehmensintern entwickelten und hergestellten, flachen Doppelspirale ausgestattet. Dank der beiden aufeinander abgestimmten Spiralen wird die Wirkung der Schwerkraft auf jede der Spiralen bei der Ausdehnung ausgeglichen und die Reibung verringert, was Präzision und Isochronismus im kontinuierlichen Streben nach Perfektion merklich verbessert.

Die Endeavour Tourbillon Concept Vantablack® ist eine Uhr, die man sich verdienen muss. Sie gibt ihre Geheimnisse nicht sofort preis, sondern offenbart sie erst im Lauf der Zeit. Es erfordert Reife und Selbstvertrauen, ein so unverfälschtes Modell mit einem so kühnen Look wie dieses zu entwerfen – und auch, es zu tragen. 

Technische Merkmale – Endeavour Tourbillon Concept Vantablack®

Referenz 1804-0212, Modell aus Weissgold, Vantablack®-Zifferblatt, Armband aus schwarzem Alligatorleder

Gehäuse: 18-karätiges Weissgold, dreiteilig
Durchmesser: 42 mm
Höhe: 11,6 mm
Transparenter Saphirglasboden

Zifferblatt: Vantablack®, Blattförmiger Stunden- und Minutenzeiger

Uhrwerk: Manufakturkaliber HMC 804 mit automatischem Aufzug
Durchmesser: 32,0 mm bzw. 14 1/4 Linien
Höhe: 5,5 mm
Frequenz: 21’600 A/h
Automatischer bidirektionaler Klinkenaufzug
Schwungmasse aus 18-karätigem Rotgold mit gravierter H. Moser & Cie. Firmenpunze

Gangreserve: mindestens 3 Tage

Original Double Hairspring

Fliegendes Minutentourbillon bei 6 Uhr mit skelettierten, schwarz PVD-beschichteten Brücken

Tourbillonkäfig, Käfigrad, Unruhbrücke und Hemmungsbrücke in Aluminium

Funktionen: Stunden und Minuten

Armband: Handgenähtes Armband aus schwarzem Alligatorleder, Faltschliesse aus massivem 18-karätigem Weissgold mit graviertem Moser Logo

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Check Also

Wie Hublot heute noch vom BNB Concept SA Konkurs profitiert

Ohne BNB Concept SA kein Unico Uhrwerk Während sich der seit Jahren krebskranke Jean Claude …

One comment

  1. Text, Bravo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.