Dienstag , 21 Januar 2020
ende
Home / Uhren / Ist Zenith ein Opfer der fortschreitenden „Hublotisierung“ innerhalb der LVMH geworden?

Ist Zenith ein Opfer der fortschreitenden „Hublotisierung“ innerhalb der LVMH geworden?

Vollmundig wird via Email die DEFY Classic in Schwarzem und Weissem Keramikgehäuse diese Weihnachten lanciert. Was ich jedoch zu sehen bekomme, könnte genauso eine TAG-Heuer oder eine Hublot sein, schade. Zenith hat ihr Kapital, die Historie und die DNA völlig verspielt.

Die Hublotisierung spart ein Menge Produktionskosten innerhalb der LVMH Uhren Division. Denn einmal angedacht, dreimal kommerzialisiert. Auch hier wieder Gewinnmaximierung durch Produktionskostensenkung.

Bitte schreiben Sie uns Ihre persönliche Meinung.
Mehr zu diesem Thema demnächst, entweder online oder print!

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Check Also

Jaquet Droz lanciert eine komplett neue Version seiner Grande Seconde Dual Time

Ich bin fasziniert von Dual- und World-Timern, da ich Sie auf meinen vielen Reisen nutzen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.