Samstag , 28 März 2020
ende
Home / Uhren / Jaquet Droz lanciert eine komplett neue Version seiner Grande Seconde Dual Time

Jaquet Droz lanciert eine komplett neue Version seiner Grande Seconde Dual Time

Ich bin fasziniert von Dual- und World-Timern, da ich Sie auf meinen vielen Reisen nutzen kann. Diese Uhren haben als Vielflieger einen echten Nutzen für mich, deshalb trage ich Sie. Obwohl ich von der Swatch Group, von Marc Alexander Hayek und von Jaquet Droz nicht viel halte, habe ich mich in die neue „Grande Seconde Dual Time“ verliebt. Entdeckt habe ich die Uhr im grössten Luxury Watch Store Time Zone im Gaysorn Shopping Mall In Bangkok, wo mir Erik Meijer und Ralf Calebow das Meisterstück näher gebracht haben. Vielen Dank.

TIMEZONE Bangkok

Die Grande Seconde Dual Time gibt sich reiselustiger denn je und erfindet sich kurzerhand noch einmal neu. Modern und elegant entwickelt sie ganz behutsam die jahrhundertealte Ästhetik der Grande Seconde weiter und macht sich auf zu neuen Horizonten.

Ralf Calebow, CFO TIMEZONE; Jerome de Witt, de Witt; Gast; Erik Meijer, CEO TIMEZONE

Zwei Zeitzonen (Ortszeit und Heimatzeit) und ein Datum: Diese wesentlichen Elemente sind zwei Konstanten von „Reiseuhren“. Die besondere Stärke von Jaquet Droz hat sich bereits darin gezeigt, dass es dem Haus gelungen ist, diese technischen Zwänge mit der unverrückbaren ästhetischen Handschrift seiner Grande Seconde zu vereinbaren. Daraus hervorgegangen ist eine Dual Time-Version, die seit einigen Jahren die Globetrotter der Welt auf ihren Reisen begleitet.

Das Thema der Reise ist für Jaquet Droz von ganz besonderer Bedeutung. Seinerzeit, d. h. vor knapp drei Jahrhunderten, überquerten Pierre Jaquet-Droz und sein Sohn Henri-Louis gemeinsam mit Jean-Frédéric Leschot die Meere und bereisten die Kontinente, um ihre mechanischen Wunderwerke weltweit bekannt zu machen. Von der Schweiz bis nach Spanien, von Frankreich über England bis nach China – die Familie Jaquet-Droz zählt schon seit 1758 zu den Pionieren des internationalen Uhrenhandels.

Jaquet Droz, Grande Seconde Dual Time Onyx, J016030271,

Die Weiterentwicklung einer so legendären Uhr wie der Grande Seconde Dual Time ist für das Haus somit von besonderer historischer Bedeutung. Heute erfährt diese neue Version einen tiefgreifenden ästhetischen Wandel. Ausgehend von der gleichen Basis eines mechanischen Kalibers mit Automatikaufzug (mit Spiralfeder und Hörnern des Ankers aus Silizium) hat Jaquet Droz die Präsentation seiner Reise-Komplikation neu gestaltet, die sich nun in die untere Partie des berühmten Zifferblatts der Grande Seconde in Form einer „8“ einfügt. Das Herzstück bildet eine zweidimensionale Darstellung der Kontinente vom Nordpol aus gesehen („Nordazimut“-Kartenprojektion). Um dieser Weltkarte der modernen Zeiten die gewünschte Form zu geben, hat das Haus eine mattierte Oberflächenveredelung gewählt. Sie verleiht den Kontinenten eine fast „erdige“ Körnung, die die Darstellung besonders realistisch und räumlich wirken lässt Sie erheben sich vor einem hochglanzpolierten Hintergrund, der je nach Modell schwarz oder anthrazitfarben gestaltet wurde.

Jaquet Droz, Grande Seconde Dual Time Onyx, J016030271, Movement Close-Up

Eine weitere große Neuerung der neuen Kollektion Dual Time: Von nun an teilt sich die 24-Stunden-Anzeige der Heimatzeit in zwei Segmente mit jeweils 12 Stunden, so dass Tagzeit (weißes Segment) und Nachtzeit (schwarzes Segment) voneinander unterschieden werden können. So kann die Heimatzeit nicht nur schneller, sondern auch intuitiver abgelesen werden. Die Ortszeit, die ihrerseits in der oberen Zifferblattpartie der Grande Seconde Platz findet, wird mit 1-Stunden-Sprüngen eingestellt. So gestaltet sich die Einstellung der Uhrzeit bei Ankunft am Reiseziel schneller. Das Datum wird dabei automatisch angepasst und durch einen Zeiger mit roter Spitze angezeigt, die über einen eingesetzten, kreisförmig satinierten Ring wandert.

Jaquet Droz, Grande Seconde Dual Time, in vier Ausführungen

Jaquet Droz präsentiert nun vier Versionen der Grande Seconde Dual Time, die dieses neue Design aufweisen. Zwei Versionen mit Edelstahlgehäuse (Zifferblatt aus Onyx oder versilbertem Opalin), die mit einer minimalistischen und modernen Präsentation bestechen und auf Reisen in jeder Lebenslage tragbar sind. Zwei weitere Versionen aus Rotgold (Zifferblatt aus elfenbeinfarbenem oder schwarzem Grand Feu-Email) beschwören das klassische Erbe von Jaquet Droz herauf und bescheren der vor mehr als 280 Jahren begonnenen Familiensaga einen Aufbruch auf eine neue Reise.

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Check Also

Breitling lanciert mit der Top Time das Remake eines Bestsellers aus den 60er Jahren

Mit der Breitling Top Time kommt das Remake eines Bestsellers aus den 60er-Jahren – ein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.