Sonntag , 25 September 2022
ende

Diesen Firmen droht jetzt der Untergang

Die Corona-Krise erhöht das Risiko, dass Unternehmen, die schon vorher auf wackligen Beinen standen, das Geld ausgeht

MCH Group: Schon jetzt ein riesiger Schuldenberg.

Die beiden wichtigsten Messen der Baseler MCH-Gruppe, die Baselworld und die Art Basel, sind wegen der Viruskrise verschoben worden. Mit dem erwarteten Umsatz von bis 170 Millionen Schweizer Franken brechen rund 40 Prozent des Ertrags weg. Dieses Jah dürfte der Messekonzern zum fünften Mal in Folge einen Verlust schreiben. Der erwogene Verkauft der Sparte für Dienstleistungen bei Grossanlässen hat durch Corona keine Chance. Schon jetzt sitzt die Gruppe auf Schulden von gut 400 Millionen Schweizer Franken. Die Credit Suisse droht mit einer Herabstufung des ohnehin tiefen Kreditratings (“Spekulative Anlage”). Die MCH-Gruppe wird für die Steuerzahler zum Risiko. Denn Hauptaktionäre sind die Kantone Basel-Stadt, Baselland und Zürich sowie die Stadt Zürich.

Nischenuhrenmarken wie zum Beispiel Reymond Weil, Maurice Lacroix, etc. , die kein Liquiditätspolster verfügen sind in Zeiten des Corona Virus höchst gefährdet.

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Jean Arnault will die LVMH Marke DANIEL ROTH reanimieren

Der mit 23 Jahren jüngste Spross von Bernard Arnault, Jean Arnault, arbeitet an der Renaissance …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.