Freitag , 3 Februar 2023
ende
Die Einnahmen im chinesischen Detailhandel sind im Juli laut der offiziellen Statistik überraschend gefallen - Experten hatten mit einem Anstieg gerechnet. (Archivbild)

Detailhandel in China im Rückwärtsgang

Die Umsätze im Detailhandel in China sind im Juli überraschend gefallen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat nahmen sie um 1,1 Prozent ab, wie aus am Freitag veröffentlichten offiziellen Statistikdaten hervorging. 

Analysten hatten allerdings mit einem Anstieg von 0,1 Prozent gerechnet. Die Industrieproduktion wuchs im Juli zudem auf Jahressicht um 4,8 Prozent. Experten hatten aber ein Plus von 5,1 Prozent erwartet. Die Daten signalisieren, dass die Erholung der chinesischen Volkswirtschaft nach den Coronavirus-Massnahmen immer noch auf wackeligen Beinen steht.

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

De Bethune investiert in Reuge

Der bekannte unabhängige Schweizer Luxusuhrenhersteller De Bethune, dessen Aktien mehrheitlich im Jahre 2021 von WatchBox …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.