Samstag , 1 Oktober 2022
ende

Rolex will seine Werbung selbst in die Hand nehmen

74 Jahre lang betreute WPP die Luxusuhrenmarke Rolex. Jetzt will der Luxus-Brand in Europa eine Inhouse-Kreativagentur aufbauen. Für WPP steht damit ein Budgettopf von geschätzt 30 Millionen Dollar auf dem Spiel.

Rolex will seine Werbeaktivitäten künftig offenbar selbst in die Hand nehmen. Wie Business Insider erfahren haben will, soll die britische Agentur-Holding WPP den Etat, den die Tochter Wunderman Thompson federführend 74 Jahre lang betreute, größtenteils oder sogar komplett verlieren. Brancheninsider schätzen die jährlichen Werbeausgaben der Luxusuhrenmarke auf jährlich rund 30 Millionen Dollar.

Ziel von Rolex ist es offenbar, in Europa eine eigene Inhouse-Agentur aufzubauen. Erste Aktivitäten gibt es bereits. Eine Produktion, die derzeit von einer WPP-Niederlassung in New York betreut wird, soll aktuell schon nach London verlagert werden. Rolex selbst will die Gerüchte nicht kommentieren. Auch Wunderman Thompson reagierte auf Anfragen von Business Insider nicht.

Erster Auftrag für Rolex im Jahr 1946

Den ersten Auftrag für Rolex bearbeitete J. Walter Thompson im Jahr 1946 aus. Seitdem banden die Kreativen kontinuierlich Sportler, Musiker oder Schauspieler als Testimonials in die Kampagnen ein. Eine wichtige Rolle spielte Rolex auch immer wieder in James-Bond-Filmen. Weil Autor Ian Flemings selbst meist eine Rolex Explorer Reference 1016 am Handgelenk trug, verpassten die Filmausstatter schon bei der Verfilmung des ersten Romans “Casino Royale” auch Sean Connery eine Rolex Explorer 6538. Weitere Modelle folgten in weiteren Filmen.

bung zunehmend über traditionelle Werbeagenturen. Rolex ist der neueste Text-Client von WPP. Unilever hat Anfang dieses Monats eine Wettbewerbsüberprüfung für sein Einzelhandels- und E-Commerce-Anzeigengeschäft in Nordamerika gestartet.

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

RM 88 Automatic Tourbillon «Smiley»: verzaubert den Tourbillon-Sammler mit einem Lächeln

-Neues In-House-Kaliber CRMT7 mit Tourbillon und Automatikaufzug -Inspiriert von der Welt der Smileys und ihren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.