Freitag , 15 Januar 2021
ende

Franck Muller’s Kollektion Familie Vanguard erhält Zuwachs mit zwei weiteren Tourbillon’s

Der im Jahre 1958 geborene Uhrmacher und Designer Francesco Muller galt schon in seiner Jugend als Ausnahmetalent. Nachdem Franck Muller die Uhrmacherschule in Genf erfolgreich abschloss, sammelte er Erfahrungen sowohl bei Svend Andersen als auch bei anderen namhaften Schweizer Uhren-Spezialisten.

Die Schweizer Uhrenmarke mit Manufaktur in Genthoud bei Genf hat sich auf Luxusuhren spezialisiert. Jährlich produziert Franck Muller Watchland etwa 50.000 Uhren. Rund 500 Mitarbeiter sind in dem erfolgreichen Schweizer Unternehmen beschäftigt. Die luxuriösen Uhren wurden binnen einem Jahrzehnt zum internationalen Verkaufsschlager.

Franck Muller Namensgeber und Gründer der Marke Fanck Muller

Die innovativen Uhren setzen neue Maßstäbe und stellen zahlreiche neue Rekorde auf. Im Jahre 1992 wurde die damals weltweit komplizierteste Armbanduhr mit mechanischem Uhrwerk hergestellt. Das Modell ist mit einem einzigartigen ewigen Kalender ausgestattet. Neben einer retrograden Anzeige für Monate und die Äquation werden auch die Wochentage angezeigt. Ebenso enthalten ist eine Anzeige für das Datum und den Schaltjahreszyklus integriert. Zu den Besonderheiten zählt auch die Mondphasen-Anzeige ebenso wie ein Thermometer.

Franck Muller erfand 2011 das Giga-Tourbillon. Bei diesem Modell wird die Plattform umgedreht, sodass das Tourbillon davor, statt dahinter angebracht ist. Der Stundenzeiger liegt oberhalb des Minutenzeigers, was normalerweise bei traditionellen mechanischen Uhrwerken genau umgekehrt ist. Dies ist das grösste Tourbillon, das es in einer Armbanduhr gibt.

Franck Muller ist ein wahrer Spezialist in der Welt der Luxus-Uhren und er begeistert immer wieder mit neuen Komplikationen, innovativer Technik und ansprechenden Designs. Nicht umsonst wird er von den Medien als “Master of Complications” bezeichnet.

Zur Zeit bietet die Schweizer Uhrenmanufaktur über ein Dutzend Uhren-Kollektionen mit Herrenuhren an. Wir konzentrieren uns jedoch auf den Zuwachs der Vanguard Familie, dem Vanguard Gravity Tourbillon’s.

Vanguard ist Englisch und bedeutet übersetzt der Vorreiter oder die Avantgarde. Ganz in diesem Sinne präsentiert die Schweizer Uhrenmanufaktur Franck Muller ihre außergewöhnlichen Zeitmesser der gleichnamigen Kollektion. Die unverwechselbaren Kunstwerke definieren Mullers Cintrée-Curvex-Design neu und bestechen durch ihre Liebe zum Detail. Kennzeichnend sind die tonneauförmigen Gehäuse aller Modelle und die charakteristisch ausgerichteten Applik-Ziffern vieler Varianten.

Franck Muller unterteilt die Herren- und Unisex-Modelle in neun Linien, von denen die Skeleton, Yachting, Gravity und Classical zu den Bekanntesten zählen. Doch auch die Reihen Tourbillon, Grande Date, Camouflage, Golf und Master Banker erfreuen sich unter Freunden der Marke großer Beliebtheit.

Franck Muller „Watchland“ in Genthoud nahe bei Genf

Als Uhrenmanufaktur fertigt Franck Muller die einzelnen Komponenten hausintern. So stammen die mechanischen Uhrwerke, die Zifferblätter und die Gehäuse aus der auf den Namen „Watchland“ getauften Betriebsstätte in Genthoud in der Nähe von Genf. Die ausgewählten Materialien sind erwartungsgemäß hochwertig und exklusiv. So kommt für die Gehäuse bei vielen Modellen Rosé- oder Weißgold zum Einsatz, einige sind außerdem reichhaltig mit Diamanten besetzt.

Frank Muller Vanguard Gravity, erhältlich in Rosé-Gold-Ausführung sowie in Stainless Steel
45 T GR CS (NR) – Rose Gold – 115’000 CHF,
V 45 T GR CS (NR) – Stainless Steel – 105’000 CHF

Die Frank Muller Kollektion Vanguard setzt auf eine progressive wie sachliche Designsprache. Die Uhren überzeugen durch hochwertige Materialien und innovative Technik. Top-Modelle bestehen aus Edelmetall und verfügen über ein Tourbillon.

Bei der obengenannten Referenz ist das tonneauförmige Vanguard Gehäuse aus 18 Karat Rosé-Gold. Der Vanguard ™ Tourbillon Gravity ist mit einem mechanischen Handaufzugswerk mit 5 Tagen Gangreserve ausgestattet, das vollständig im eigenen Haus entwickelt und hergestellt wird. Das Karrusell Tourbillon korrigiert die Schwerkraft in allen Positionen, im Gegensatz zu einem klassischen Tourbillon, das die Schwerkraft nur dann ausgleicht, wenn sich die Armbanduhr in vertikaler Position befindet. Es ist einzigartig, exklusiv und bietet höchste Schweizer Qualität.

Die Vanguard ™ Gravity wurde entwickelt, um das Uhrendesign zu revolutionieren und kombiniert modernste Technologie mit einzigartigem Uhrmacher-Erbe. Mit dem Ziel, die Zukunft voranzubringen, steht dieses neue Modell für eine Kombination aus Exklusivität und High-Tech-Luxus.

Franck Muller Gravity Skeleton Ref. V 45 T GR CS SQT (NR)
Und hier eine skelettierte Gravity-Version in 18 Karat Rosé-Gold: Gut zu erkennen, das grosse Federhaus links oben bei der Uhr, das für 5 volle Tage Autonomie sorgt. Neben der Rosé-Gold Ausführung ist das Modell auch in Stainless Steel erhältlich.
V 45 T GR CS SQT (NR) – Rose Gold – 140’000 CHF
V 45 T GR CS SQT (NR) – Stainless Steel – 130’000 CHF

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Zur Reverso das Buch: Timeless stories since 1931

Jaeger-LeCoultre kündigt die Veröffentlichung eines neuen Buches mit dem Titel Reverso an, welches in Zusammenarbeit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.