Freitag , 15 Januar 2021
ende
Designer Pierre Cardin 2016 bei einem Auftritt in Paris. Bild: Keystone/AP/Christophe Ena)

Pariser Modeschöpfer Pierre Cardin stirbt mit 98 Jahren

Er galt als Wegbereiter der futuristischen Mode. Nun ist der Pariser Modeschöpfer Pierre Cardin laut  Medienberichten gestorben.

Pierre Cardin starb im amerikanischen Krankenhaus in Neuilly bei Paris, wie die französische Nachrichtenagentur AFP am Dienstag unter Berufung auf seine Familie berichtete.

Der 1922 in Italien geborene Cardin galt neben Paco Rabanne und André Courrèges als Erfinder der futuristischen Mode. So schickte er Anfang der 1960er-Jahre seine Mannequins in astronautenähnlichen Anzügen und mit Helm über den Laufsteg. Bis ins hohe Alter hinein entwarf er Kollektionen.

Als erster seiner Branche Mode hat er zudem Mode für die Masse entworfen und wie kein anderer seinen Namen weltweit vermarktet. Es gibt nichts wo der Name Pierre Cardin nicht draufsteht.

Kreatives Multitalent der auch seinen Namen in der Uhrenbranche vermarktete

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

„Verbotene“ Blicke auf die Handgelenke der Mitarbeiter im Weissen Haus

Am Mittwoch, den 20. Januar 2021, wird Kamala Harris als erste Vizepräsidentin der Vereinigten Staaten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.