Donnerstag , 22 April 2021
ende

Girard-Perregaux wird offizieller Uhrenpartner von Aston Martin

Die Schweizer Manufaktur, die einzigartige Exemplare der Haute Horlogerie kreiert, wird für bevorstehende limitierte Zeitmesser mit Aston Martin zusammenarbeiten

Beide Marken fertigen exquisite Produkte für eine anspruchsvolle Kundschaft

Die erste Uhr aus der Zusammenarbeit zwischen Girard-Perregaux und Aston Martin wird 2021 präsentiert

Das Branding von Girard-Perregaux wird die Fahrzeuge und Anzüge des Aston Martin Cognizant Formula OneTM Teams zieren

Der britische Automobilhersteller von Luxusfahrzeugen Aston Martin hat Girard-Perregaux als neuen offiziellen Uhrenpartner bekanntgegeben. Die Schweizer Manufaktur ist einer der ältesten Namen in der Uhrmacherei und bekannt für die Fertigung einzigartiger Exemplare der Haute Horlogerie. Die beiden Marken werden für limitierte Zeitmesser zusammenarbeiten.

Beim unablässigen Streben nach Geschwindigkeit ist Zeit ein ständiger Begleiter. Der Wettlauf gegen diese fesselt Motorsportfans seit mehr als 100 Jahren, während wiederum die Messung der Zeit Uhrmacher durch die Geschichte hindurch herausgefordert hat. Die Verbindung der beiden Bereiche ist somit klar erkennbar.

Sowohl Aston Martin als auch Girard-Perregaux wurden von Visionären mit einer angeborenen Leidenschaft gegründet. Aston Martin wurde 1913 von Lionel Martin und Robert Bamford gegründet, die Ursprünge von Girard-Perregaux gehen auf das Jahr 1791 zurück, als Jean-François Bautte im Alter von nur 19 Jahren seine erste Uhr anfertigte. Vor allem aber war es eine Liebesgeschichte, als Constant Girard 1854 Marie Perregaux heiratete und somit einen der größten Namen der Uhrmacherei hervorbrachte.

Der heute legendäre Rennsportwagen Aston Martin DBR1 (1956) war Wegbereiter für einige der berühmtesten Straßenfahrzeuge der DB-Baureihe der Marke. Er wurde von dem hochtalentierten Designer Frank Feeley entworfen und verkörpert zweifellos seine „Sternstunde“. Die Form des DBR1 bleibt wahrlich eine der schönsten und elegantesten. Darüber hinaus umfasst das Design ein entscheidendes funktionales Element, den seitlichen Luftauslass. Dieses funktionale Element ist zu einem wesentlichen ästhetischen Detail geworden, das den Modellen der Marke ihren unverwechselbaren Charakter verleiht. In der Tat verrät ein Blick auf ein Fahrzeug von Aston Martin sofort die Identität seines Herstellers.

In ähnlicher Weise verwandelte die Manufaktur Girard-Perregaux mit der Einführung ihres heute berühmten Tourbillons „mit drei Goldbrücken“ 1867 drei funktionale Komponenten, die den Blicken häufig verborgen blieben, in attraktive ästhetische Merkmale. Mit dieser Uhr wurde das einst Unsichtbare bewusst sichtbar gemacht. Im Laufe ihrer 230-jährigen Geschichte hat die Schweizer Manufaktur immer wieder ihre Kreativität bewiesen und mit verschiedenen Formen gespielt. Dieses Denken hat den Slogan der Marke „Shaping the now for those in the know“ inspiriert.

Beide Unternehmen haben eine Fülle von Fertigkeiten und Traditionen angehäuft, blicken jedoch weiterhin nach vorne. Es ist dieser fortschrittliche Ansatz, der beide Unternehmen zu kontinuierlicher Verbesserung und herausragender Leistung antreibt.

Tobias Moers, Chief Executive von Aston Martin Lagonda merkt an: „Das wirklich Schöne an Partnerschaften wie dieser ist, dass beide Marken, obgleich wir sehr ähnliche Grundwerte haben, viel voneinander lernen können. Girard-Perregaux ist ein erfolgreicher Pionier bei der Verwendung von Materialien und neuen Technologien. Wir beide schaffen höchst begehrenswerte Luxusprodukte, die wunderschön gestaltet sind und deren hervorragende Leistung und makellose Ausführung begeistern.“

Otmar Szafnauer, Chief Executive Officer und Teamchef des Aston Martin Cognizant Formula OneTM Teams erklärt: „Wir beim Aston Martin Cognizant Formula One™ Team freuen uns sehr, heute eine Partnerschaft mit Girard-Perregaux bekannt zu geben. Aston Martin und Girard-Perregaux teilen so viele Aspekte – eine reiche Geschichte, ein glorreiches Erbe und ein unablässiges Streben nach Premiumqualität kombiniert mit Spitzentechnologie. Auch auf der Rennstrecke ist Zeit das A und O. Die Formel 1™ und insbesondere das Aston Martin Cognizant Formula One™ Team werden sich als fantastische Werbeplattform und als brillanter Marketingpartner für Girard-Perregaux erweisen, dessen Zeitmesser in puncto Qualität und Begehrlichkeit führend sind.“

Patrick Pruniaux, Chief Executive Officer von Girard-Perregaux ergänzt: „2021 ist ein wichtiges Jahr für Girard-Perregaux und Aston Martin. Wir feiern beeindruckende 230 Jahre Uhrmacherei, während Aston Martin zum ersten Mal seit über 60 Jahren seine Rückkehr in die Formel 1 als Werksteam feiert. Wir haben viel zu feiern und unsere Welten zu vereinen, um etwas Besonderes zu schaffen, ist die perfekte Art, diese Meilensteine anzuerkennen und zu würdigen.“

Beim Start der F1-Saison 2021 in Bahrain wird das Branding von Girard-Perregaux auf den Rennwagen des Aston Martin Cognizant Formula OneTM Teams zu sehen sein und etwas später in diesem Jahr wird die erste Uhr aus dieser Zusammenarbeit präsentiert.

Über das Aston Martin Cognizant Formula OneTM Team

 Nach mehr als 60 Jahren Abwesenheit von der Formel 1 kehrt Aston Martin im Jahr 2021 in den Grand-Prix-Sport zurück. Das Team, an dessen Werkstätten eines der ikonischsten Embleme der Welt prangt und dessen Kern ein Mitarbeiterteam aus über 450 leidenschaftlichen Männern und Frauen bildet, hat gleichzeitig ein reiches Erbe und eine neue Perspektive – es bringt frische Energie in den Sport mit der Entschlossenheit, die bisherige Rangordnung aufzurütteln und an der Spitze mitzuhalten.

Wir sind eine wachsende Familie, in der Gleichgesinnte aus allen Bereichen ermutigt werden, an unserer Reise teilzunehmen und eine Plattform haben, um sich zu entfalten. Unsere Mission ist es, die globale Plattform des Motorsports zu nutzen, um eine neue Welle von Fans zu begeistern – indem wir Technologie und Innovation zeigen und gleichzeitig die Werte repräsentieren, die in Einklang stehen mit unserer sich verändernden Welt. 

Über Girard-Perregaux:

Girard-Perregaux wurde 1791 gegründet und ist eine der ältesten Manufakturen der Haute Horlogerie. Dieses Jahr feiert das Unternehmen sein 230-jähriges Bestehen, ein Jubiläum, das für die bei Uhrenliebhabern und -kennern sehr geschätzte hohe Uhrmacherkunst der Marke steht. Die Geschichte der Manufaktur ist von außergewöhnlichen Uhren geprägt, die eine Brücke zwischen Ästhetik und Funktionalität schlagen. Dazu gehören die unverkennbare Laureato, die 1975 präsentiert wurde, und das berühmte Tourbillon mit drei Goldbrücken, das die Brücken von einem rein technischen Element in einen sichtbaren und integralen Bestandteil der Uhr verwandelte ‒ eine Premiere in der Uhrmacherkunst. Über hundert Patente und zahlreiche Preise und Auszeichnungen zeugen von der unerschöpflichen Innovationskraft der Manufaktur. Als einer der wenigen Uhrenhersteller, der seit über zwei Jahrhunderten den Manufakturstatus besitzt und sämtliche für die Herstellung seiner Uhren benötigten uhrmacherischen Fertigkeiten beherrscht, bringt Girard-Perregaux Uhren hervor, die eine bemerkenswerte Authentizität ausstrahlen. Im Einklang mit ihren Wurzeln und ihrer Geschichte ist die Manufaktur ihrer Zeit dennoch immer voraus, indem sie Spitzentechnologien und modernste Materialien einsetzt und unverkennbare Formen immer wieder neu interpretiert. Girard-Perregaux gehört zur Kering Group, die im Bereich Luxusmode weltweit führend ist.

COMMENT

Ob Girard-Perregaux der richtige Partner für Aston Martin ist wird sich zeigen. Ich kann man noch gut erinnern, wie Girard-Perregaux mit Ferrari im Bett lag. Diese Liaison hielt jedoch nicht lange, Panerai funkte in diese Ehe rein. Aston Martin hat auch schon seit 2004 eine reiche schwierige Uhrenvergangenheit. Auf Jaeger-LeCoultre, Richard Mille und TAG Heuer folgt nun Girard-Perregaux.

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Der neue Ferrari Limited-Edition V12: der Countdown läuft

Die ersten offiziellen Fotos der Sonderversion des 812 Superfast wurden heute veröffentlicht – Der Name …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.