Donnerstag , 22 April 2021
ende

Tutima: Neuheiten aus Glashütte

Aufgrund der Corona Pandemie wählt auch das Uhrenhaus Tutima in Glashütte den digitalen Weg Neuheiten aus dem Hause Tutima Glashütte vorzustellen. Zwei Familien der Tutima Kollektion erhielten Nachwuchs.

Tutima M2 Seven Seas: Starkes Signal aus Glashütte

In den taucheruhrentypischen, starken Signalfarben Gelb und Orange sorgen diese Newcomer für Aufmerksamkeit Auffallend anders: Bei den neuen Modellen der erfolgreichen M2 Seven Seas-Reihe in Titan setzt Tutima Glashütte auf intensive und bei Taucheruhren beliebte Signalfarben.

Mit Zifferblättern in leuchtendem Orange und Gelb sorgen die robusten Wassersportler für maximale Aufmerksamkeit und beste Ablesbarkeit beim Segeln, Surfen, Schwimmen, Tauchen – und der Zeit an Land dazwischen.

Erstmalig bei der M2 Seven Seas ist neben dem Reintitanband ein Zwei-Komponenten-Band aus Kautschuk und Kevlar erhältlich. Die anschmiegsame Kautschuk-Innenseite und die Naht auf der robusten Gewebe-Außenseite des Bandes sind perfekt auf den kraftvollen Zifferblatt-Farbton abgestimmt.

Dank verschraubter Krone und verschraubtem Boden sowie 3 mm starkem Saphirglas widersteht das Reintitangehäuse einem enormen Wasserdruck von 50 atm. Optimaler Schutzfür das Automatikwerk Kaliber Tutima 330, das mit dem Tutima Goldsiegel-Rotor veredelt wurde und voll aufge[1]zogen 38 Stunden Gangreserve bietet. Super-LumiNova[1]Leuchtmasse auf Zeigern, Indexen und dem Drehlünetten[1]Merkpunkt ermöglichen auch bei Dunkelheit das präzise Erfassen der Zeit.

Mit der neuen M2 Seven Seas sendet Tutima Glashütte ein starkes Signal an starke Persönlichkeiten. Erhältlich mit Reintitanband für 1.890 Euro* oder Kautschuk-Band für 1.670 Euro*.

Starkes Signal aus Glashütte

Die neue M2 Seven Seas von Tutima Glashütte in Signal Orange und Yellow Unübersehbar Tutima Glashütte: Die neuen M2 Seven Seas-Modelle mit 50 atm druckgeprüftem Gehäuse aus Reintitan, verschraubtem Boden und verschraubter Krone, entspiegeltem Saphirglas, einseitig drehbarer Lünette und Automatikwerk Kal. Tutima 330. Durchmesser: 44 mm.

*unverbindliche Preisempfehlung

Tutima Flieger Aero Club: Dezente Flieger-DNA

Die langjährige Kooperation mit dem Deutschen Aeroclub war Grundlage für die Entwicklung eines neuen sportlich-eleganten Modells in drei Ausführungen

Leidenschaft vereint: Mit der Flieger Aero Club präsentiert Tutima Glashütte eine elegante Uhr, die schon im Namen ein klares Zeichen der Verbundenheit setzt. Als Hauptsponsor unterstützt die Glashütter Marke seit Jahrzehnten den Deutschen Aero Club. Die gemeinsame Passion für den Luftsport manifestiert sich jetzt in einem Zeitmesser, der vornehme Zurückhaltung und fliegerische Attribute in ihrer wohl schönsten Form vereint.

Als neuestes Mitglied der Flieger-Familie von Tutima Glashütte verkörpert die Uhr wie einst ihre Vorgänger Zuverlässigkeit, Genauigkeit und Langlebigkeit. In dem 10 atm druckgeprüften Edelstahlgehäuse arbeitet das bewährte Automatikwerk Kal. Tutima 330 mit Goldsiegel-Rotor – sichtbar durch den Saphirglas-Gehäuseboden.

Ebenfalls geschützt durch kratzfestes Saphirglas zeigen sich die puristisch reduzierten Zifferblätter in Silberweiß, Dunkelblau oder Schwarz. Schlanke, spitz zulaufende Zeiger weisen den gleichen Fasenschliff auf wie die Indexe, was das harmonische Gesamtbild des Blatts verstärkt.

Bei den Bändern stehen robuster Edelstahl oder – angelehnt an klassische Fliegeruhren – edles Leder zur Wahl. Letzteres stammt von der amerikanischen Traditionsgerberei Horween. Es unterstreicht durch den gradlinigen Schnitt und eine farblich abgestimmte Quernaht die sportlich-elegante Anmutung. Für welches Modell man sich auch entscheidet – durch ihre minimalistische Formensprache komplettieren die Uhren jeden Business-Style oder Freizeit-Look.

Die neue Flieger Aero Club von Tutima Glashütte – gemacht für Menschen, die gemeinsame Werte und die Begeisterung für hohe Ziele teilen. Willkommen im Club!

Dezente Flieger-DNA

Die neue Flieger Aero Club von Tutima Glashütte
Auffallen ohne abzuheben: Die Flieger Aero Club im 41 mm Edelstahlgehäuse. Entspiegeltes Saphirglas, Saphirglas-Sichtboden, verschraubte Krone. 10 atm druckgeprüft. Automatikwerk Kal. Tutima 330 mit 38 Std. Gangreserve nach Vollaufzug.

*unverbindliche Preisempfehlung

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Richard Mille RM 21-01 TOURBILLON AERODYNE: Von der Luftfahrt inspiriert

• Verbindung aus Carbon TPT® und Rotgold 5N • Platine aus Haynes® 214® mit blauer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.