Donnerstag , 22 April 2021
ende

Cartier: Ballon Bleu in neuer Grösse

Re-Edition einer Ikone. Neue Größe, jetzt mit Cartiers hauseigenem Uhrwerk und mit dem neuen Armbandaustauschsystem.

Eine Ikone des Hauses ist die Ballon Bleu de Cartier. Sie zeichnet sich durch eine klare Linienführung, präzise Proportionen und exklusive Details aus. Cartier ergänzt die ikonische Kollektion um ein Modell mit 40 mm Durchmesser.

Die neue Größe macht sich sowohl am Handgelenk von Damen und Herren gut. Das neue Modell erlaubt es, das Edelstahl- oder Goldarmband gegen ein individuelles Armband auszutauschen, ohne dass man dafür ein Werkzeug benötigt.

Die neuen Modelle sind in verschiedenen, harmonischen Farbnuancen erhältlich. Die Zifferblätter gibt es in subtilen Farbtönen wie einem silbrigen Hellblau, Roségold, Dunkelgrau oder Dunkelblau.

Die Ballon Bleu mit einem neuen Durchmesser von 40 mm wird von einem mechanisches Manufaktur-Uhrwerk mit Handaufzug Kaliber 430 MC angetrieben. Hierbei handelt es sich um ein inhouse produziertes Uhrwerk.

Cartier: Pasha de Cartier Chronograph

Chronographenfunktion für die 41-Millimeter-Pasha

Im letzten Jahr überarbeitete Cartier seine Pasha de Cartier und ergänzt die Linie 2021 zur Uhrenmesse Watches & Wonders in Genf um einen Chronographen. Der Stopper besitzt ein 41 Millimeter großes und 11,97 Millimeter hohes Gehäuse aus Edelstahl, das zehn Bar wasserdicht ist. Die runde Lünette der Pasha de Cartier ist bei diesem Modell nun drehbar und mit einer Skala versehen.

Cartier: Pasha de Cartier Chronograph in Edelstahl mit Metallband

Die Drücker zum Starten und Stoppen der Chronographenfunktion versieht Cartier ebenso wie die Krone in Anlehnung an den historischen Pasha-Chronographen mit einem blauen Cabochon. Die Farbe Blau findet sich bei den zentralen und den Zeigern der drei Totalisatoren wieder. Über das Zifferblatt kreisen lässt diese das automatische Manufakturkaliber 1904-CH MC mit Schaltrad und 47 Stunden Gangreserve.

Die Pasha de Cartier Chronograph kommt am Edelstahl- oder Lederband. Die Armbänder lassen sich durch ein patentiertes Schnellwechselsystem einfach tauschen. Das Metallband besitzt zudem das so genannte SmartLink-System, durch das ihre Länge ohne Werkzeug vom Träger selbst angepasst werden kann. Der Edelstahl-Chronograph kostet 9.450 Euro.

Cartier: Pasha de Cartier Chronograph in Edelstahl mit Lederband (Bild: Antoine Pividori © Cartier)

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Richard Mille RM 21-01 TOURBILLON AERODYNE: Von der Luftfahrt inspiriert

• Verbindung aus Carbon TPT® und Rotgold 5N • Platine aus Haynes® 214® mit blauer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.