Montag , 17 Mai 2021
ende

Junghans wird 160 und lanciert „Meister Signatur Handaufzug Edition 160“

2021 begeht die Uhrenfabrik Junghans ihr 160-jähriges Jubiläum. Anlass für das Traditionsunternehmen, zurückzublicken – vor allem aber nach vorn. Die Junghans Digital Press Days hatten den 160-jährigen Junghans Geburtstag zum Thema.

Junghans heute

Vor 160 Jahren durch Erhard Junghans und seinen Schwager Jakob Zeller-Tobler in Schramberg gegründet, wuchs Junghans schnell zum einst grössten Uhrenhersteller der Welt (1903). Ab den 1950er Jahren, der Blütezeit der mechanischen Armbanduhr, entwickelt und produziert Junghans eine Vielzahl mechanischer Armbanduhrwerke. Die edelsten Kaliber, die in dieser Zeit in Schramberg entstanden, waren stets der Meister-Linie vorbehalten.

Die neue Meister Signatur Handaufzug Edition 160 ist eine Hommage an diese Epoche – und trägt sprichwörtlich deren Handschrift. Die prägenden Gestaltungsmerkmale des aus 18 Karat Gold gefertigten Zeitmessers folgen dem historischen Vorbild – interpretieren sie aber zeitgemäß. Die Meister Signatur wird von dem historischen Handaufzugswerk J620 angetrieben – streng limitiert auf 160 Exemplare. Die Werke, die vor Jahrzehnten in Schramberg entwickelt und produziert wurden, erhalten nun eine liebevolle Finissierung.

Rechts das historische Handaufzugswerk J620, links das finisierte Werk

Die Meister Signatur Handaufzug Edition 160 hat einen verhältnismässig kleinen Durchmesser von 39 Millimeter und einen 5-fach verschraubten Boden und ist bis 10 Bar Wasserdicht.

Das finisierte Junghans Handaufzugs-Kaliber J620

Ein beidseitig entspiegelter Saphirglasboden erlaubt einen Blick auf dieses lebendige Kapitel faszinierender Uhrengeschichte. Reminiszenz an das Gestern, transportiert in die Gegenwart.

Die Uhr kostet 8160 Euro / 8900 CHF, ein fairer Preis, für eine Junghans Armbanduhr, die den Spagat zwischen Historie und Moderne ausdrückt. Leider wird es nur 160 glückliche Besitzer dieser sehr gefälligen Uhr geben.

Kleiner Einblick in die Geschichte von Junghans

1985
Junghans stellt seine erste funkbetriebene Tischuhr für den privaten Gebrauch vor. Die Abweichung beträgt über eine Million Jahre hinweg eine Sekunde. Ein Jahr später folgt zum 125-jährigen Firmenjubiläum mit der RCS1 die weltweit erste solarbetriebene Funktischuhr.

1990
Mit der Mega 1 präsentiert Junghans die erste Funkarmbanduhr der Welt.

2004
Mit dem neu entwickelten und patentierten, intelligenten Multifrequenz-Funkwerk gelingt Junghans die Vorstellung einer Uhr, die Zeitsignale nicht nur in Deutschland und Europa, sondern auch in Asien und Nordamerika empfängt und sich automatisch umstellt.

2009
Die Schramberger Unternehmer Dr. Hans-Jochem Steim und Hannes Steim übernehmen Junghans. Damit läuten der Schramberger Ehrenbürger und sein Sohn eine neue Ära für das Traditionsunternehmen ein.

Hannes Steim und Dr. Hans-Joachim Stein

2011
Die Uhrenfabrik feiert ihr 150-jähriges Jubiläum – und interpretiert die traditionelle Meister-Linie neu.

2018
Junghans feiert 100 Jahre Terrassenbau mit den limitierten Meister Chronoscope Terrassenbau-Modellen. In dem denkmalgeschützten Gebäude lädt das neu eröffnete Terrassenbau Museum seine Besucher ein zu einer Zeitreise durch die Uhrenproduktion im Schwarzwald und die Geschichte der Uhrenfabrik Junghans.

2019
Anlässlich des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums feiert Junghans seine besondere Verbindung mit der Designschule und Max Bill – und lanciert mehrere limitierte Jubiläumsmodelle.

2020
Mit der Meister S Chronoscope ergänzt Junghans die Meister-Linie um eine echte Sportuhr. Die Uhr verbindet die klassische Eleganz der Meister-Linie mit einer sportlichen Ausstattung und widerstandsfähigen Materialien.

2021
Die Uhrenfabrik Junghans begeht unter dem Motto „Zeit gestalten: gestern, heute und morgen“ ihr 160-jähriges Jubiläum.

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Claude Meylan setzt bei «Lionne Sheherazade» auf Skelettierung sowie Individualisierung

Skelettierte Uhren gelten als die hohe Kunst der Uhrmacherei. Um das faszinierende Zusammenspiel von Zahnrädchen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.