Montag , 17 Mai 2021
ende

Vicenterra zeigt neu ein astronomisches Spektakel mit der «AstroLUNA»

Die AstroLUNA, eine der letzten Kreation, die wir der innovativen Vorstellungskraft des Uhrmacher und Astronomen hinter der Marke Vincenterra – Vincent Plomb – zu verdanken haben, integriert den Mond symmetrisch in 3D Animation mit seiner grossen Schwester, der Erde, und der kleinen goldenen Sonne. Sie zeigt die ewige Mondphase mit einer Drehung während eines Mondumlaufs von 29 Tagen, 12 Stunden und 45 Minuten an und wird so während 126 Jahren präzise sein.

«Die Satelliten kreisen rund um das Zifferblatt»

Astronomisch genaue Mondphasen

Die Sphäre besteht aus einer dunklen und einer hellen Seite, auf die eine weisse Superluminova-Unterschicht aufgetragen wurde. Sie ist mit Mondmotiven geschmückt, die von einem auf Miniaturmalerei spezialisierten Künstler geschaffen wurden. Nachts verwandelt sich die weisse Farbe in eine bläuliche Lumineszenz, welche die die beleuchtete Seite des Mondes enthüllt.

Die Erde, der rote Faden der Vincenterra-Kollektionen, dreidimensionales GMT, permanente Tag/Nacht-Anzeige

Auch ihre Ozeane und Meere wurden akribisch von Hand bemalt. Dank der kleinen Sonne aus massivem Gold, der Zenit, und den 6AM & 6PM Markierungen findet man auf einen Blick die geografischen Gebiete auf der Erde, in denen es Mittag, 6AM, 6PM und Nacht ist.

Mond und Erde – diese beiden Gestirne werden durch eine Sternengalaxie in Aventuringlas im Hintergrund hervorgehoben. Das Zifferblatt funkelt mit tausend Lichtern und schwebt über einem komplexen Mechanismus, der diskret an seinem Rand enthüllt wird.  Im gleichen Dekor erscheinen auf der Rückseite der Uhr, die Erde, der Mond und das automatische Kaliber Seed 3000 aus dem Hause Vaucher Manufacture Fleurier. Es ist mit dem exklusiven, von und für Vicenterra exklusiven entwickelten Modul veredelt.

Durch den Saphirglasboden: Blick auf das automatische Kaliber Seed 3000 VMF Vaucher Manufacture Fleurier mit dem exklusiven VICENTERRA-Modul

Ein elegantes, poliertes Titangehäuse mit wunderschönen Farben und Lichtreflexen enthält poetische und mechanische Komplikationen. Es bedurfte einer zweijährigen Mondreise, um diese Kreation mit ihrem originellen Design fertigzustellen, das die zahlreiche Subtilitäten bewahrt hat, die für Vincenterra charakteristisch sind.

Die AstroLUNA gibt es auch in einer klassischen, runden Version in zwei Versionen (eine etwas mehr klassisch) mit einem Durchmesser von 41.5 mm. Auf 99 nummerierte Exemplare limitiert, wird die AstroLUNA ihren glücklichen Besitzern ermöglichen, sich an einer Kreation zu erfreuen, die nicht nur einzigartig ist, sondern auch das gesamte Schweizer Savoir-faire beinhaltet. Die AstroLUNA wurde im Schweizer Jura entworfen und von lokalen Handwerkern hergestellt, die stolz darauf sind, sie zum Leben zu erwecken! Preis : CHF 13’500.- Ohne Steuern. Eine grosse Komplikation zu einem verhältnismässig kleinen Preis.

VMF Kaliber Seed 3000

Originell! Ein goldener Rotor für die ersten Subskribenten: In enger Verbundenheit mit seiner «Community» hält Vincent für die ersten Subskribenten der AstroLUNA eine tolle Überraschung bereit: einen Rotor aus massivem 18-karätigem Gelbgold für jede Uhrenbestellung bis zum 30. Juni 2021.

Das Subskriptionskonzept wurde vor mehr als 200 Jahren von Abraham-Louis Breguet mit seiner „Souscription“ Uhr erfunden und eingeführt und hat sich bis heute bewährt.

Über VICENTERRA

Vincent Plomb

Vincent Plomb ist der Gründer der Uhrenmarke «Vicenterra». Nach einer Ausbildung zum technischen Konstruktionszeichner sammelte Vincent berufliche Erfahrungen. Von der Arbeit im Bereich der Konstruktionstechnik bis zur Mode, wandte er sich dann der Konstruktion von Gussformen für das Spritzgießen von Präzisionsteilen zu.
Vom Jahre 2000 an, spezialisierte er sich auf die Uhrengestaltung, eine frühe Phase eines starken Interesses an der Uhrmacherei. Dann 2003, wagte Vincent den Schritt in die Unabhängigkeit. Hinter den Kulissen, arbeitete er an zahlreichen Uhrenprojekten aber auch im Bereich der Mikromechanik. Um entscheidende Erfahrungen zu sammeln, war er immer auf menschliche Begegnungen, Austausch und Werte hin, orientiert.
Im Jahr 2005, nahmen neben seinen Aufgaben, die ersten Skizzen seiner Ideen zu Uhrenkomplikationen, Gestalt an. Es folgten Forschungs- und Entwicklungsarbeiten, die Erstellung von Konstruktionsplänen, die Erstellung eines Zeichnungssatzes und die Suche nach Partnern, die die Prototypen ausführen konnten. Ebenso erforderlich war ein Experte, der die komplizierte Montage überwachen konnte.
Durch kreative Unruhe entstanden 2008 die beiden mit 3D-Komplikationen ausgestatteten Prototypen. Die Entwürfe zeigen die drei Himmelskörper, die unser Leben beeinflussen. Dies ist der Ursprung der Ideensammlung von Vincent Plomb. 2010 extrahierte er die Komplikation der «Weltkugel», fügte weitere Funktionen hinzu und registrierte die Marke Vicenterra.
Da er nicht aus dem „inneren Zirkel“ der Uhrmacherzunft stammt, erzielt er mit der Einführung der Subskription eine beachtliche Leistung. Dafür trifft er sich mit zahlreichen Uhrenanhängern und Sammlern.
Es gelingt ihm, ausreichend finanzielle Mittel zu generieren, um seine Marke zu kreieren und seine ersten 100 Kunden zu beliefern. In Partnerschaft mit Spezialisten aus der Region, bietet er nun exklusive Zeitmesser an, die Eleganz, technische Innovation und Einzigartigkeit in sich vereinen. Diese Uhren lassen Sie mit jeder Minute ein Stück „um die Welt reisen“.

Hier geht’s zum Interview (in Französischer Sprache).

https://www.rts.ch/play/radio/linvite-du-5h-6h30/video/linvite-du-5h-6h30-video-deuxieme-partie-vincent-plomb-directeur-de-vicenterra?id=10921160

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Claude Meylan setzt bei «Lionne Sheherazade» auf Skelettierung sowie Individualisierung

Skelettierte Uhren gelten als die hohe Kunst der Uhrmacherei. Um das faszinierende Zusammenspiel von Zahnrädchen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.