Sonntag , 20 Juni 2021
ende
«Some watches tell time. Some tell a story»

Jaquet Droz stellt seine Meisterwerke im Museo Delle Culture (MUDEC) in Mailand aus

Das Haus Jaquet Droz hat die Einladung des mailändischen Museo delle Culture (MUDEC)  angenommen, die Ausstellung „Robot. The Human Project“ um die historischen Automaten zu ergänzen, die Pierre Jaquet-Droz vor 250 Jahren entwickelt hat.

Wenn die Vergangenheit auf die Gegenwart trifft und der Traum zu Wirklichkeit wird, ist Magie am Werk. Und so wurde Jaquet Droz gebeten, an einer außergewöhnlichen Ausstellung teilzunehmen: „Robot. The Human Project“, die am 1. Mai 2021 in Mailand eröffnet wird.

Warum besitzt diese Ausstellung einen außergewöhnlichen Charakter? Weil sie zu den ersten der Welt gehört, die das Verlangen des Menschen, Androiden zum Leben zu erwecken, zurückverfolgt. Von jahrhundertealten Automaten bis hin zu den modernsten Robotern bleibt die Vision unverändert: eine maschinelle Variante des Menschen zu erschaffen. Und, soweit dies möglich ist, diese mit ähnlichen Zügen zu versehen, von Mimik und Gestik bis hin zur – wenn auch „künstlichen“ – Intelligenz.

Diese Vision besaß bereits Pierre Jaquet-Droz vor 250 Jahren, als er seine ersten Automaten entwickelte. Der Schreiber, der Zeichner und die Organistin, die 1774 in La Chaux-de-Fonds vorgestellt wurden, stellten einen geschichtlichen Wendepunkt dar: Automaten wurden zu echten Androiden. Sie verhalfen Jaquet-Droz zu seinem geradezu mythischen Ruf an den europäischen Königshäusern. Sie sind noch heute eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration für die von der Maison hergestellten Zeitmesser.

Die an Jaquet Droz gerichtete Anfrage des MUDEC bezeugt die Bedeutung des Beitrags der Marke zu dieser langen Entwicklung. Die Maison hat auf diese Anfrage positiv reagiert und dem Verleih einiger ihrer prestigeträchtigsten Automaten an die Ausstellung zugestimmt: Im MUDEC werden ein Singvogel (1790), ein animierter Vogelkäfig (1780), eine Taschenuhr mit Singvogel (1785) und der Poet (2018) zu sehen sein.

Die bis zum 1. August 2021 vorgesehene Ausstellung „Robot – The Human Project“ verbindet Faszination und Inspiration, Fantasie und Kreativität, in einer interaktiven Inszenierung, die sicher alle Liebhaber der Kunst der Verzauberung, wie Jaquet Droz sie noch heute praktiziert, ansprechen wird.

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Schweizer Uhrenexporte erholen sich markant

Die Ausfuhren von Schweizer Uhren sind im Mai im Vergleich zum Vorjahr wie erwartet in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.