Sonntag , 20 Juni 2021
ende

Green Is The New Sexy: Der Launch des Botànic

Das Restaurant Botànic im Can Bordoy Grand House & Garden in Palma steht unter der Leitung von Küchenchef Andrés Benítez. Es erfindet sich mit der Einführung eines völlig neuen Gastronomiekonzepts – der Plant Forward Küche – neu und festigt damit sein Engagement für gesunde Küche. Ein Konzept, bei dem pflanzenbasierte Gerichte spektakulär in Szene gesetzt werden. Auf raffinierte und absolut ansprechende Weise teilen sie sich als Protagonisten die Bühne mit Fleisch und Fisch bester Qualität.

Plant Forward Cuisine ist eine neue Art der gesunden Küche, die sich zum Ziel gesetzt hat, allem Grünen eine führende Rolle einzuräumen ohne jedoch auf Fleisch, Fisch und andere hochwertige Proteine zu verzichten. Gesund aber ohne den Verzicht auf Geschmack. Stets mit Fokus auf Nachhaltigkeit und regionalen Anbau. Durch Kräuter und Gewürze aus aller Welt wird Gemüse auf ein völlig neues Level gehoben und zu raffinierten, außergewöhnlichen Gerichten weiterverarbeitet. Gesunde Komponenten werden dabei stets bewahrt.

Das Restaurant möchte als Pionier der Plant-Forward Küche in Spanien neue Maßstäbe setzen. Damit setzt es seine zweijährige Erfolgsgeschichte fort, in der gesundes Essen zu einer absolut luxuriösen Erfahrung in außergewöhnlicher Umgebung wird. Der gebürtige Mallorquiner Andrés Benítez ist bereits seit der Eröffnung 2018 Chefkoch des Botànic Restaurant und gilt seitdem als Vorreiter der gesunden Küche. Mit mehr als 16 Jahren Erfahrung in Sterne-Restaurants wie dem Nerua in Bilbao oder dem Sergi Arola Gastro in Madrid sowie der großen Leidenschaft für frische und nachhaltige Produkte, steht dem Botànic mit Andrés ein starker Partner zur Seite.                                   

Das Leben eines fiktiven mallorquinischen Seemanns aus dem 18. Jahrhundert diente als Inspiration für das gesamte Projekt. Einmal im Jahr kehrte Miquel Salas von seiner langen Reise zurück nach Hause und brachte als Geschenk für seinen blinden Sohn Antoni verschiedenste Samen und Pflanzen aus aller Welt mit. Gemeinsam wurden sie im Garten der Familie angepflanzt. Im Laufe der Jahre entstand ein wahrer botanischer Garten mit der Absicht die Gerichte der Reisen nachahmen zu können. Ohne sehen zu können – lediglich durch Riechen, Schmecken und Tasten – entdeckte Antoni die Erde auf eine ganz neue Weise.

Daraus entstand auch das Motto Close Your Eyes and Enjoy. Gäste des Botànic sollen mit auf eine magische Reise durch die verschiedenen Aromen, Düfte und Geschmäcker rund um den Globus genommen werden. Gemüse wird auf den Punkt gekocht, mit exotischen Gewürzen und Kräutern verfeinert, kreativ kombiniert und ansprechend drapiert. Es präsentiert sich in einem völlig neuartigen Licht. Fast alles wird in Tapas-Form gereicht und folgt somit dem Prinzip des Teilens. So können die verschiedenen Speisen und Aromen ganz einfach miteinander kombiniert werden. Auch wenn einzelne Bestandteile auf den ersten Blick unscheinbar wirken, ergeben sich in Verbindung mit anderen Komponenten wahre Geschmacksexplosionen. Gespeist wird mit traditionellem Besteck, Stäbchen oder mit den Händen, um die unterschiedlichen Texturen und Kulturen noch besser wahrnehmen zu können.

Bereits bei den Curries beginnt die Reise. Gelbes Curry mit Beluga-Linsen, gedämpfter Avocado, Karotten und Kokosmilch führt den Gast nach Thailand. Das grüne Curry mit Calamari, gebraten in Kichererbsenmehl, dazu frische Kräuter und Basmatireis mit Senfkörnern ist in sich schon eine kleine Weltreise.  Weiter auf der Karte sind knuspriges schwarzes Spanferkel aus der Region zu finden oder der Fang des Tages, serviert mit Nori-Seetang, gemischtem Gemüse Chop Suey mit Yakitori-Sauce. Spezielle Dips runden die Mahlzeiten perfekt ab. Chutney wird aus Porreres-Aprikosen hergestellt, die als die besten der Insel gelten und zu deren Ehren jedes Jahr ein Festival stattfindet. Botànic kreiert zudem auch eine hausgemachte, würzige Sauce aus Rammalet-Tomaten, die als einer der Schätze eines mallorquinischen Gemüsegartens gilt. Für einen perfekten Abschluss sorgen süße Verführungen wie Ananas-Carpaccio mit cremigem Kokosnussreis und grünem Curry-Eis oder Banane glasiert mit Miso-Toffee, Banoffee-Sahne und Vanilleeis.

Das Menü wird durch eine grandiose Getränkekarte komplettiert. Für eine angenehme Erfrischung zaubert die Bar kreative Mocktails und aufregende Singature Cocktails um auch hier die Pflanzenwelt miteinzubeziehen. Für den Botànic Garden mischen sich Holunderblüten mit frischem Apfelsaft, Gurke und frischem Zitronensaft, die alle aus den Obstgärten Sollèrs stammen.  Lavender Sunset umfasst Bacardi, Lavendel, Rosmarin, Limette und Zitronensaft mit einem Schuss Orangenwasser. Eine feine Auswahl an Champagner, Wein und Cava steht ebenfalls zur Auswahl.

Das Restaurant möchte die Welt ein bisschen grüner machen, eine besondere Beziehung zum Gast ausbauen und langanhaltende Erinnerungen schaffen. Daher hat es sich etwas ganz Besonderes ausgedacht. Nach einem Besuch dürfen die Gäste als Andenken eine kleine Pflanze mitnehmen, die sie bereits während des Essens begleitet hat. Zu Hause können die Gäste dabei zusehen wie sie wächst und gedeiht und werden an die schöne Zeit, die sie im Botànic verbracht haben, erinnert.

Das Botànic befindet sich im Boutiquehotel Can Bordoy Grand House & Garden, in den Gemäuern eines ehemaligen Herrenhauses aus dem 16. Jahrhundert. Dessen zeitloses Design mit eindrucksvoller Beleuchtung und Details aus edlen Materialen setzt sich im Restaurant fort und unterstreicht die einmalige Atmosphäre. Die Tische verteilen sich auf fünf verschiedene Bereiche im Innenraum und auf der Terrasse, welche sich hin zum größten privaten Garten Palmas öffnet. Ausgewählte Playlists mit entspannter Musik, die sich nach der jeweiligen Tageszeit richten, sorgen zusätzlich für ein stimmungsvolles Ambiente. Geöffnet ist das Restaurant täglich für Frühstück, Lunch und Dinner sowie für den berühmten Sonntagsbrunch.

Das einzigartige Konzept wurde von Babylon Hospitality, in Zusammenarbeit mit Küchenchef Andres Benítez entwickelt. „Ich bin viel gereist und kam in den Genuss von den wohl besten Restaurantkonzepten der Welt. Jedoch haben wir festgestellt, dass es kaum dynamische, gesunde und gleichzeitig sexy Optionen gibt. Es gibt einen kulturellen Wandel hin zu pflanzenbasiertem Essen. Grün ist einfach das neue Sexy. Mit unserem kreativen Konzept schaffen wir eine Transformation dieser Köstlichkeiten und erfinden Grünes und Gemüse neu,“ sagt Ludovico Dupré, Geschäftsführer von Babylon Hospitality.

Botànic und seine Plant Forward Küche beweisen, wie raffiniert und ansprechend Gemüse und Kräuter in Szene gesetzt werden können und wie wunderbar sich Tapas mit Eleganz und Luxus verbinden lassen. Im Botànic ist Plant Forward mehr als Kulinarik – es ist auch ein Lifestyle. Man achtet auf sich – aber auf eine spannende und spaßbringende Art und Weise. Es gilt: #GreenIsTheNewSexy.

Über Babylon Hospitality:

Babylon Hospitality ist ein innovatives Konzeptentwicklungs- und Beratungsunternehmen für Hotel- und Gastronomie, dessen Gründer der renommierte Hotelunternehmer Ludovico Dupré und der schwedische Visionär und Schöpfer des Can Bordoy Grand House & Garden Hotels, Mikael Hall, sind.

Das Botànic wurde auf dem Gelände des Hotels Can Bordoy Grand House & Garden eröffnet und erfreut sich sowohl bei Einheimischen als auch Besuchern der Insel größter Beliebtheit. Das Botànic möchte sich durch seine kreativen Konzepte als internationale Top-Marke der Gastronomie etablieren.

Über Can Bordoy Grand House & Garden

Eine Ruhe-Oase inmitten von Palma de Mallorca. Can Bordoy Grand House & Garden, ein ehrwürdiges Altstadtpalais aus dem 16. Jahrhundert, ist heute ein exklusives Boutiquehotel mit 24 Suiten. Jede einzelne ist ein Unikat. Die Größen variieren zwischen 30 bis 80 Quadratmetern. Das legendäre Herrenhaus findet sich in der Altstadt von Palma de Mallorca. Die Hafenpromenade sowie die Flaniermeilen sind nur wenige Gehminuten entfernt. Ein Highlight ist der Garten, der größten Privatpark der Stadt. Das Anwesen ist eine Destination für sich allein und bereitet seinen Gästen mit seinen vielseitigen Leistungen einen unvergesslichen Aufenthalt. Von der Dachterrasse weitet sich der Blick zur Kathedrale und zum Meer. Das Restaurant verführt mit gesunder und ausgewogener Küche. Das Spa verwöhnt alle Sinne. Der persönliche Butler-Service überzeugt auch den anspruchsvollsten Gast. Bereits heute ist Can Bordoy Grand House & Garden, das sich in Privatbesitz befindet, Mitglied bei den Preferred Hotels & Resorts. www.canbordoy.com <http://www.canbordoy.com> 

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Bell & Ross lanciert Alpine F1 Team Kollektion

Seit seiner Gründung im Jahr 1994 hat der Uhrenhersteller Bell & Ross eine große Leidenschaft …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.