Dienstag , 28 September 2021
ende

Positive Vorzeichen für INHORGENTA MUNICH 2022

Nachdem die INHORGENTA MUNICH im vergangenen Frühjahr Pandemie bedingt ausfallen musste, blickt die Messe München nun optimistisch auf das kommende Jahr.

Die Ankündigung aus der Politik, Präsenzmessen ab September 2021 wieder zu ermöglichen, sorgt bei Verantwortlichen und Ausstellern für Zuversicht. Namhafte Schmuck- und Uhrenhersteller haben ihre Teilnahme bereits frühzeitig bestätigt. Die INHORGENTA MUNICH findet von 11. bis 14. Februar 2022 auf dem Münchner Messegelände statt.

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, äußert sich erleichtert zu den positiven Signalen aus der Politik: „Dieser Beschluss gibt uns und unseren Kunden nun die nötige Planungssicherheit für die INHORGENTA MUNICH. Mit unserem Schutz- und Hygienekonzept sind wir bestens vorbereitet. Auch stimmen uns die Lockerungen der Reiserestriktionen sowie die steigende Impfquote sehr zuversichtlich. Wir spüren ein großes Interesse in der Branche sich persönlich vor Ort zu treffen.“

Zusagen namhafter Aussteller liegen vor

Rund acht Monate vor Start der INHORGENTA MUNICH hat eine Vielzahl an Schmuck- und Uhrenherstellern ihre Teilnahme bereits bestätigt. Unter anderem werden folgende Unternehmen Innovationen und Trends in München präsentieren: Citizen, Gellner, Hans D. Krieger sowie Jochen Pohl und Parmigiani.

Christian Sieg, Geschäftsführer Parmigiani, blickt optimistisch auf den Februar 2022: „Als Sitz unserer Europazentrale in München freuen wir uns natürlich auch über ein Heimspiel und werden hier exklusive Neuheiten präsentieren.“

Frühbucher Ermäßigung für Aussteller bis Ende Juni 2021

Unternehmen, die sich noch bis zum 30. Juni für eine Teilnahme an der INHORGENTA MUNICH 2022 entscheiden, erhalten eine Ermäßigung auf ihre Buchung. Elena Jasper, Projektleiterin INHORGENTA MUNICH, zeigt sich glücklich über die aktuellen Entwicklungen: „Die positiven Vorzeichen lassen uns hochmotiviert an die weitere Messeplanung gehen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen der Branche in München und werden mit der TRENDFACTORY MUNICH im Rahmen der Präsenzmesse für weitere Highlights sorgen.“

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Agent 007: No time to buy!

Daniel Craig hatte keine Zeit sich die neue Omega zu kaufen, da er an der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.