Mittwoch , 8 Dezember 2021
ende

Ethnopapst Michel Jordi versucht Comeback mit Covid-Maske

Er will die Welt mit der ersten hybriden Corona-Maske der Schweiz erobern. Wir hatten darüber schon vor längerer Zeit berichtet, nun ist es soweit!

Er verdiente Millionen im Uhren-Business und konnte sich alles leisten, verlor jedoch alles. Das Glück kann man nicht halten, es läuft davon. Dann schrieb er Bücher und stand jungen start-ups beratend mit seinen wertvollen Erfahrungen zur Seite. Nun versucht er mit einer sehr speziellen Covid-Maske ein weiteres Comeback. Michel Jordi, den ich seit Jahrzehnten begleiten durfte, ist ein geborener Multi-Entrepreneur, für den es «gibt es nicht» nicht gibt. TICK-TALK sprach mit Michel Jordi.

Herr Jordi, wir kennen uns seit Jahrzehnten, wie geht es Ihnen heute?
Mir geht es sehr gut und ich habe eine neue Herausforderung.

Die meisten die Sie näher kennen, haben ein Comeback mit Uhren erwartet, warum lancieren Sie eine hybride Covid Maske?
Das war nicht geplant, eine Blitzidee welche mir im April 2020 um 3 Uhr Morgens durch den Kopf ging, weil hier in Europa niemand von Masken redete, im Gegensatz zu Asien.

Zu einem Zeitpunkt wo die Pandemie in der Schweiz schon vorbei ist ….
Die Pandemie wird uns noch einige Zeit beschäftigen und wir wissen nicht was uns der Herbst bescheren wird

Was erwarten Sie sich von dieser Lancierung?
Transparenz zu schaffen und zukünftige Lock-Downs zu vermeiden, denn sie sind wirtschaftlich nicht tragbar. Unsere Maske bietet dank einem transparenten Schild aus Tritan-PET und einem Hochleistung-Filter einen optimalen Schutz.

Wer produziert die Masken, Sie setzen ja wie bei den damaligen Uhren auf «Swiss Made»?
Ich habe die besten Schweizer Partner gewinnen können wie Noventa, Schöller Textilien, Flawa und Forster Rohner.

Wer distribuiert die Masken?
Der Verkauf erfolgt durch den Fachhandel und B2B

Was kostet so eine Maske und welches sind die Vor- und Nachteile der Maske?
Die Maske samt Filter und Antibeschlag-Spray kostet CHF 49.90. Sie wieder verwendbar. Dank einer antiviralen Beschichtung muss der Filter nur einmal wöchentlich gewaschen werden. Sie ist mindestens 10 mal waschbar, was einer Lebensdauer von durchschnittlich 3 Monaten entspricht. Das ist ökologisch und ergibt tägliche Filterkosten von CHF 0.33.

Wen konnten Sie für die Maske noch ins Boot holen?
Wir sind ein Managment-Team von fünf erfahrenen Personen.

Besten Dank für das offene Gespräch und viel Erfolg für die Zukunft.

Weiterführende Informationen.

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Giuseppe Santoni, der Schuh-Papst

Wie der italienische Traditionsschuhhersteller Santoni ans Handgelenk von Schweizer Luxusuhren kam

Bei einem Panerai Produkte Launch vor circa 25 Jahren auf Sardinien in Porto Rotondo, zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.