Montag , 26 Juli 2021
ende

Maserati MC20 erstmals am Goodwood Festival of Speed 2021

Der MC20 gab sein dynamisches Debüt in Grossbritannien anlässlich des 27. Goodwood Festival of Speed mit der Teilnahme am weltberühmten Supercar-Bergrennen. Der Maserati MC20 ist der Star der viertägigen Veranstaltung, die vom 8. bis 11. Juli in Goodwood in West Sussex stattfindet, und wurde auf der 1,16 Meilen langen Strecke auf die Probe gestellt.

Unter den Modellen der Marke ist der MC20 der erste zweisitzige Supersportwagen mit Mittelmotor und einer Höchstgeschwindigkeit von 325 km/h. Er ist auch der erste mit einem Monocoque aus Kohlefaser, das ein Gesamtgewicht von nur 1500 kg ermöglicht. Die Kombination mit dem leistungsstarken, aus der Formel 1 abgeleiteten Motor sorgt für ein aussergewöhnliches Gewicht/Leistungsverhältnis, das sich in einer erstaunlichen Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in lediglich 2,8 Sekunden ausdrückt. Der Motor Maserati Nettuno ist zusammen mit dem MC20 im Supercar-Paddock zu sehen.

Die Sportlimousine Ghibli Trofeo, in der Farbe «Nero Ribelle», angetrieben von einem 580 PS starken V8-Motor, mit einem Sprintvermögen von 0 auf 100 km/h in 4,3 Sekunden, nahm am Zeitfahren teil, das den Fahrzeugen der First Glance-Klasse vorbehalten war.

Während des Festivals stehen sowohl der MC20 als auch der Ghibli Trofeo im Mittelpunkt der faszinierenden Events, die zweimal täglich auf dem Goodwood Hill stattfinden. Ausserdem sind sie in ihren jeweiligen Supercar- und First Glance-Paddocks zu sehen.

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Olympiade ohne Zuschauer, für Sponsoren ein völliges «no go»

Die Olympischen Spiele werden in Tokio ausgetragen, wegen der Coronavirus-Krise allerdings erst mit einem Jahr …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.