Dienstag , 28 September 2021
ende

Der “Genesis” Unterschied

Mit persönlichem Service erobert der Luxus-Bauer Genesis mit koreanischer Mutter den Europäischen Markt. Mit dem GV60 setzt Genesis erstmals auf Strom.

Genesis hat offiziell die ersten Aufnahmen des GV60 enthüllt – das erste Fahrzeug auf einer eigenen vollelektrischen Plattform der Marke. Das zweite Elektroauto der Marke Genesis, der GV60, basiert auf einer eigenen vollelektrischen Plattform namens E-GMP (Electric-Global Modular Platform), die den Weg der Marke in Richtung Elektrifizierung signalisiert.

Das ‚G‘ in GV60 steht für Genesis, während das ‚V‘ für Vielseitigkeit steht. Die Zahl ’60‘ steht für die Position in der Genesis Modellreihe und macht den GV60 zu seinem bisher sportlichsten Fahrzeug.

Genesis entwickelt sein Modellnamensschema auf der Grundlage der einzigartigen Design-Identität „Athletic Elegance“ weiter und betont die Sportlichkeit bei den kleineren Zahlen und die Eleganz bei den größeren Zahlen.

Die Front des GV60 weist ein für dieses Elektroauto optimiertes Design auf. Die kultigen und progressiven Quad Leuchten im Zwei-Linien-Design verleihen der raffinierten und voluminösen Karosserie einen Charakter. Ein breiterer und sportlicherer Kühlergrill wurde unterhalb der Quad Leuchten platziert, um die dynamische Leistung des GV60 zu betonen und die Kühleffizienz der Hochspannungsbatterien im Unterboden zu erhöhen.

Der GV60 hat auch ein neues Flügel-Emblem auf dem Kühlergrill. Die Dicke des früheren Emblems wurde um fast 80 Prozent reduziert. Es weist das gleiche einzigartige Guilloché-Muster auf, das man häufig bei Luxusuhren sieht und zeigt hiermit die Ausrichtung der Marke in Richtung eines luxuriösen Fahrerlebnisses mit Hightech-Innovationen. Darüber hinaus hat sich Genesis erstmals für eine „Clamshell-Haube“ entschieden, die Motorhaube und Kotflügel in einem einzigen Element vereint und so den eleganten Eindruck des Elektroautos vervollständigt.

Von der Seite betrachtet zeigt der GV60 das glatte und dynamische Profil eines Hochleistungscoupés. Eine einfache, aber scharfe Silhouette, die sich von der Motorhaube bis zum Heckspoiler erstreckt, vervollständigt den progressiven Charakter.

Die Chromlinie, die von der Windschutzscheibe bis zum oberen Rand des Daylight Opening (DLO) Fensters verläuft, setzt sich in der C-Säule fort, die das Image des Elektroautos verkörpert und ihm ein unverwechselbares Merkmal verleiht.

Die digitalen Seitenspiegel tragen zu einem hochmodernen Erscheinungsbild bei, während die automatisch bündig abschließenden Türaußengriffe die glatte Linienführung unterstreichen.

Am Heck nehmen die Zwei-Linien-Rückleuchten eine dynamische Form an. Ein feststehender Flügelspoiler am Heck akzentuiert das coupéartige Dach und unterstreicht das Bild von dynamischer Hochleistung.

Das Schultervolumen wird im hinteren Kotflügel betont, um ein niedriges und breites Profil zu schaffen und das Image der Hochleistung weiter zu betonen, indem es mit technischen Funktionen wie Sensoren, Rückleuchten und Blinkern im unteren Bereich kombiniert wird.

Das Innendesign des GV60 übernimmt den Design-Ethos von Genesis, die „Schönheit des weißen Raums“, und schafft einen geräumigen und komfortablen Innenraum.

Das auffälligste Merkmal im Innendesign des GV60 ist die Crystal Sphere, eine kugelförmige elektronische Getriebesteuerung, die den Fahrer intuitiv über entgegenkommende Fahrzeuge informiert.

Die Crystal Sphere verfügt über Stimmungslichter, die bei ausgeschaltetem Fahrzeug erleuchten und das Fahrerlebnis noch ästhetischer machen.

Die Mittelkonsole, in der sich die Crystal Sphere befindet, wirkt, als ob sie schwebt. Zusammen mit anderen Merkmalen einer vollelektrischen Plattform, wie dem schlanken Cockpit und dem flachen Boden, bietet sie den Passagieren ein neues Maß an Geräumigkeit.

Der GV60 setzt auch im Innenraum auf ein einheitliches Design mit kreisförmigen Details an der Crystal Sphere, der Hupenverkleidung, den Türgriffen und den Seitenspiegeln.

Dominique Boesch, Managing Director von Genesis Motor Europe, kommentierte: „Als wir in Europa gestartet sind, haben wir uns verpflichtet innerhalb des ersten Jahres drei Elektroautos in die Region zu bringen. Wir sind stolz darauf, dass der GV60 unser zweites Elektroauto für Europa sein wird, kurz nach der Einführung des elektrifizierten G80.“

„Der GV60, das erstes Elektroauto von Genesis auf einer eigenen Plattform, wird eine völlig neue Erfahrung als Luxus-Elektroauto bieten, die auf unserer einzigartigen Markenidentität basiert, und wird auch von unserem einzigartigen kundenorientierten Angebot profitieren, bei dem der Service vor dem Verkauf kommt.“

ÜBER GENESIS:

Nach seinem Debüt im Jahr 2015 hat sich Genesis als echte Alternative im Premium-Automobil Segment etabliert. Gastfreundschaft und exzellenter Kundenservice stehen im Fokus des koreanischen Premiumherstellers. Die Zeit des Kunden als kostbares Gut zu respektieren und sie dabei nicht unnötig zu verschwenden – dieser Grundsatz steht bei Genesis an erster Stelle. Genesis startete in Südkorea und nach dem erfolgreichen Markeintritt in den USA, Kanada, Russland, dem Nahen Osten und Australien bietet der Premiumhersteller seine Fahrzeuge nun auch in Europa und China an. Die Marke steht für ihre einzigartige Designsprache „Athletic Elegance“ und entwickelt das Angebot an Premiumfahrzeugen und innovativen Rundum-Service Paketen fortlaufend weiter. Der erste vollelektrifizierte Genesis, der Electrified G80, wird in diesem Jahr neben vielen anderen Genesis EV-Modellen in Europa Premiere feiern. Genesis ist eine der am höchsten bewerteten Marken in der Automobilindustrie und errang zahlreiche Auszeichnungen und Preise, u.a. „Car-of-the-Year“ sowie Top-Platzierungen bei „Consumer Reports“ und „J.D. Power“. Genesis ist der einzige Automobilhersteller, dessen gesamte Produktpalette mit der „IIHS Top Safety Pick +“Empfehlung ausgezeichnet wurde.

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Agent 007: No time to buy!

Daniel Craig hatte keine Zeit sich die neue Omega zu kaufen, da er an der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.