Dienstag , 27 September 2022
ende

Junghans lässt Blütezeit der Uhrenmechanik neu aufleben

Die limitierte Meister Signatur Handaufzug Edition 160 verkörpert die Tradition der Uhrenlinie – auf wahrhaft authentische Weise. Überzeugen Sie sich selbst davon.

Seit ihren Ursprüngen in den 1930er Jahren bildet die Meister-Linie das Herzstück der Uhrenkollektion von Junghans. Ihr charaktervolles Design verbindet klassische Eleganz mit feinster Technik.

Als die Uhrenfabrik in der Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts zum drittgrössten Chronometerhersteller der Welt heranwächst und eine Vielzahl mechanischer Uhrenwerke fertigt, bleiben unter diesen die edelsten Kaliber stets der Meister vorbehalten.

Anlässlich ihres 160-jährigen Jubiläums erinnert die Uhrenfabrik Junghans an diese Epoche in der Firmengeschichte und lässt mit der Meister Signatur Handaufzug Edition 160 die Blütezeit der Mechanik auf faszinierend authentische Weise wieder aufleben.

Das Besondere: In der auf 160 Exemplare limitierten Edition tickt das historische Handaufzugswerk J620. Vor Jahrzehnten in Schramberg entwickelt und produziert, erleben diese Werke im Jubiläumsjahr ihre Renaissance und erhalten eine liebevolle Finissierung samt Rosévergoldung. Einen Blick auf die feindekorierte Uhrenmechanik erlaubt das Saphirglas im Gehäuseboden, daneben verweist die individuelle Limitierungsnummer auf die Einzigartigkeit jedes Exemplars des exklusiven Jubiläumsmodells. Mit jedem Aufzug der Antriebsfeder lässt sich so ein Teil Zeitgeschichte neu erleben.

Design im Zeichen der Zeit

Auch die Gestaltung der Meister Signatur Handaufzug Edition 160 ist eine Hommage an die traditionsreiche Historie der Uhrenlinie – und trägt sprichwörtlich deren Handschrift. Anstatt des üblichen Logos in Blockschrift findet sich auf dem mattversilberten Zifferblatt des Jubiläumsmodells ein historischer Junghans-Schriftzug, der 1910 markenrechtlich eingetragen wurde. Dauphinezeiger, die diamantierten Indizes sowie die Perlierung der Minuterie sind im Stil der 1950er Jahre gestaltet – und machen aus jedem Blick auf die Zeit auch einen Blick in die Geschichte.

Die charakteristische Form des polierten, aus 18-karätigem Roségold gefertigten Gehäuses folgt genauso dem Vorbild der Meister der Mitte des vergangenen Jahrhunderts wie das braune Kalbslederarmband der Uhr: Feine Prägelinien, Ziernähte und eine Wölbung zur Mitte hin verstärken den historischen Charme des Zeitmessers. Die Identität von einst vereint die Meister Signatur Handaufzug Edition 160 mit den Anforderungen von heute und verfügt neben einem zeitgemässen Gehäusedurchmesser von 39 Millimetern auch über beidseitig entspiegeltes Saphirglas und eine Wasserdichtheit von 10 bar.

Die limitierte Meister Signatur Handaufzug Edition 160 lässt die Blütezeit der Uhrenmechanik neu aufleben. Ein historisches Werk und die authentische Gestaltung verleihen jedem der 160 Exemplare die Handschrift jener meisterhaften Ära.

Junghans Meister Signatur Handaufzug Edition 160

Ausstattung

Werk: Historisches Handaufzugswerk J620, Gangreserve bis zu 45 Stunden
Werkveredelung: Rosévergoldet, Sperrrad mit Sonnenschliff, polierte Federhausbrücke, Räderwerkbrücke und Unruhkloben mit feinem Längsschliff, Steine in polierten, schalenförmigen Senkungen, aussen feine Diamantierungskante, polierte Stahlschrauben, Logogravur mit Kalibernummer
Gehäuse: Roségold 18 Karat, Ø 39,0 mm, Höhe 10,3 mm, 5-fach verschraubter Sichtboden mit beidseitig entspiegeltem Saphirglas
Zifferblatt: versilbert matt, Minuterie mit Perlierung, Historischer Junghans Schriftzug
Zeiger: Dauphinezeiger diamantiert
Armband: Lederband mit Dornschliesse aus Roségold 18 Karat
Wasserdichtheit: bis zu 10 bar
Limitierung: 160 Exemplare
27/9103.00
Empf. VP CHF 8.900,-

Kaliber J620

Technische Daten

Typ: Rundwerk
Frequenz: 18.000 Halbschwingungen/Std.
Abmessung: 11,5 Linien (Ø 25,6 mm)
Bauhöhe: 3,75 mm
Aufzug: Handaufzug
Gangreserve: bis zu 45 Stunden
Anzeigen: Stunden, Minuten, Zentralsekunde
Veredelung: Rosévergoldet, Sperrrad mit Sonnenschliff, polierte Federhausbrücke, Räderwerkbrücke und Unruhkloben mit feinem Längsschliff, Steine in polierten, schalenförmigen Senkungen, aussen feine Diamantierungskante, polierte Stahlschrauben, Logogravur mit Kalibernummer
Steine: 17

SUMMARY_

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Panerai bringt erste Luminor mit Mondphasenanzeige auf den Markt

Mit ihren schlanken Proportionen und einem klaren Design interpretiert die Luminor Due die ikonische Luminor-Kollektion …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.