Samstag , 1 Oktober 2022
ende

Carl Suchy & Söhne mit neuer Tischuhr „Table Waltz“

Die österreichische Uhrenmarke wird während der Geneva Watch Days im Fairmont Hotel vertreten sein. Mit im Gepäck: eine neue Tischuhr, die mit einem hauseigenen, in Österreich hergestellten Uhrwerk ausgestattet ist und von Designer Rainer Mutsch entworfen wurde.

Nach 100 Jahren präsentiert Carl Suchy & Söhne nun eine Tischuhr der neuen Generation: Die Table Waltz, mit dem in zwei Jahren Entwicklungszeit gestalteten In-House-Stabwerk CS-T1, schmückt jeden Raum mit der Gediegenheit Wiens.

Das dunkle, seidenmatte Gehäuse, 25 cm hoch und von Hand bearbeitet, verschmilzt in einer fließenden Passform mit dem Werk und verleiht der Tischuhr ihre schlichte Eleganz und kraftvolle Ausstrahlung. Das Sondermodell ist auf 10 Stück limitiert und für Uhrenliebhaber erschaffen, die den Wert des Wiener Zeitgefühls zu schätzen wissen. Nur zur vollen Stunde erinnert der zarte Klang der Silberglocke daran, wie spät es eigentlich ist.

Jedes Detail repräsentiert Wiener Handwerkskunst: Das Glas an Vorder- und Rückseite mit Facettenschliff und Handgravur (in Partnerschaft mit Lobmeyr) fügt sich nahtlos in die konische Passform des Messinggehäuses ein und bietet dem kunstvoll schwebenden Stabwerk eine lichtdurchflutete Bühne. Das Werk besteht vollständig aus österreichischen Einzelteilen. Zahnräder im charakteristischen Carl-Suchy-&-Söhne-Design, die durch ihre Drehungen fortlaufend neue Muster bilden, wurden individuell in eigener Handarbeit im Waldviertel gefertigt.

Diese Uhr zieht ihre Betrachter in ihren Bann und lässt die Blicke der Menschen im Raum nicht mehr los.

Dr. Robert Punkenhofer, ein Wiener Geschäftsmann und Agenturchef hatte einen guten Plan und überzeugte Peter Brabeck-Letmathe, den gebürtigen Österreicher und ehemaligen Nestlé-Chef sich gedanklich wie finanziell an Carl Suchy & Söhne 2017 zu beteiligen. Da Österreich als Doppelmonarchie über einschlägige Erfahrung im Umgang mit Führungsduos verfügt, stehen die Chance für einen Wiederaufstieg in die Erste Liga der Uhrenmarken nicht schlecht.

Robert Punkenhofer, das Kraftwerk hinter dem Brand “Carl Suchy & Söhne”

SPEZIFIKATIONEN DER TABLE WALTZ

– In-House-Stabwerk CS-T-1 im charakteristischen Design von Carl Suchy & Söhne, made in Austria
– Entworfen vom renommierten Gestalter Rainer Mutsch
– Sieben Tage Gangdauer
– Stunde- Minute- und Glockenschlag zur vollen Stunde (arretierbar)
– Integrierter Schlüsselaufzug mit Überdrehsicherung
– 14 Rubinsteine
– 25,5 cm Höhe – 14,5 cm Breite – 8,5 cm Tiefe
– Gewicht: ca. drei Kilo
– Platine: Messing
– Schrauben: Stahl gebläut
– Zahnräder: Messing geschliffen
– Glocke: Silber
– Gehäuse: nickelveredeltes Messing
– Handgefertigte Uhrenschatulle in Carl Suchy & Söhne Design
– Eingravierte Limitierungsnummer
– Hochwertiges Glas – handgeschliffen und graviert

SUMMARY_”tu felix Austria!” ……..

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

RM 88 Automatic Tourbillon «Smiley»: verzaubert den Tourbillon-Sammler mit einem Lächeln

-Neues In-House-Kaliber CRMT7 mit Tourbillon und Automatikaufzug -Inspiriert von der Welt der Smileys und ihren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.