Mittwoch , 8 Dezember 2021
ende
Wird Jose Neves Retter der Richemont Digitalität?

Wird der Richemont-Konzern seine digitale Strategie endgültig begraben?

Richemont wollte das Luxus-Uhren Portfolio wie z.B. IWC, Lange & Söhne, Jaeger-LeCoultre etc. mit viel Euphorie im Internet abwickeln. Die Idee von Richemont-Boss Johann Rupert, alle Marken im Haus eine digitale Technologie-Plattform aufzubauen. Der Luxuskonzern Richemont schreibt aufgrund Missmanagement im E-Commerce jedoch nur rote Zahlen.

Im vergangenen November investierte der Richemont-Patron Johann Rupert 550 US Dollar in den Online-Retailer Farfetch und kündigte gleichzeitig an, mit Farfetch und dem chinesischen Online-Giganten Alibaba ein Joint Venture für den chinesischen Markt aufzubauen. Farfetch wurde 2008 vom portugiesischen Entrepreneur José Neves ins Leben.

Auch der Richemont eigene Luxus-Retailers Yoox Net-a-Porter (YNAP) kann nichts vielversprechendes berichten, seit er von einem Richemont internen Mitarbeiter, Geoffroy Lefebvre, geführt wird. Rupert sucht nun nach neuen Ideen für die strategisch wichtige, finanziell aber belastende Online-Tochter.

Farfetch, der Online-Anbieter von Luxusgütern, hat soeben ein eigenes Label gegründet. Es heisst «There Was One» und bietet nachhaltige Basic-Pieces für Damen und später für Männer an. Farfetch mit seinem Chef José Neves schaut langfristig in die Zukunft. Neves könnte also zum digitalen Retter von Richemont werden.

Jedenfalls bereitet Richemont-Patron Johann Rupert einen Deal vor, der es in sich hat. Er will Neves einen stattlichen Teil seines eigenen Luxus-Retailers Yoox Net-a-Porter (YNAP) verkaufen. Und einen anderen Teil an Alibaba. Aus zwei Gründen: Erstens will Rupert YNAP von den Büchern haben, da der E-Commerce-Anbieter notorisch rote Zahlen schreibt. Zweitens will Rupert mit dem Deal sicherstellen, dass Neves YNAP technische Nachhilfe gibt und den Turnaround schafft. Noch ziert sich Neves, ist zu hören.

Klar aber ist: Ein Deal mit Rupert würde auch ihm und Farfetch grosse Vorteile bieten.

SUMMARY

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Giuseppe Santoni, der Schuh-Papst

Wie der italienische Traditionsschuhhersteller Santoni ans Handgelenk von Schweizer Luxusuhren kam

Bei einem Panerai Produkte Launch vor circa 25 Jahren auf Sardinien in Porto Rotondo, zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.