Donnerstag , 6 Oktober 2022
ende

Only Watch 2021: Dreissig Millionen für einen guten Zweck

Mit ihrer 9. Ausgabe hat Only Watch 2021 mit ihren Auktionsergebnissen und -Rekorden ein neues Level.

“Im Zeitalter nach der Pandemie ist es erfreulich zu sehen, wie die Botschaft von Only Watch, nämlich Hoffnung, Entschlossenheit und Vertrauen in die Zukunft, erneut so großen Anklang findet, sowohl bei den Uhrmachern, die solche Meisterwerke beigesteuert haben, als auch bei den Uhrenliebhabern und großzügigen Spendern, die aus der ganzen Welt teilgenommen haben“ sagt Luc Pettavino, Präsident der Association Monégasque contre les Myopathies (Monaco Association Against Muscular Dystrophy) und Gründer/Organisator von ONLY WATCH.

Als letzte und abschließende Station der Only Watch World Tour, die in Monaco begann und von dort aus die 53 Uhren-Unikate von 54 ausgewählten Uhrenmarken nach Dubai, Tokio, Singapur und Hongkong führte, war gestern Abend Genf, die Wiege der Uhrmacherei, Schauplatz des großen Finales.

Dort fand die Only Watch 2021 erstmals im Areal der PALEXPO GENEVA statt, wo 850 Personen anwesend waren. Damit wurde dem immer dringlicheren Bedürfnis nach einem Veranstaltungsort entsprochen, der in der Lage ist, ein immer größeres Publikum sowie Medienvertreter aus der ganzen Welt zu empfangen.

ONLYWATCH2021©G.Maillot

Die Only Watch 2021: 3 1/2 Stunden voller Spannung, Überraschung und Freude

Mit Christie’s als Auktionsleiter dürfte auch die Only Watch 2021 in die Annalen eingehen, so wie bereits die acht vorangegangenen Editionen. So groß der Saal auch war, er füllte sich mit internationalen Unterstützern, Sammlern, Philanthropen, Vertretern von Uhrenherstellern, Wissenschaftlern und Pressevertretern, die alle Sprachen der Welt sprachen und aus 25 teilnehmenden Ländern kamen, sowie mit über 100 Medienvertretern, die über das Ereignis berichteten.

Auktionsrekorde auch bei der Only Watch

Fünf der für die Only Watch 2021 hergestellten Unikate erzielten Auktionsgebote von über 1 Million: Patek Philippe (9,5 Mio.), F.P.Journe 4,5 Mio.), Audemars Piguet (3,1 Mio.) Richard Mille (2,1 Mio.), De Bethune und Kari Voutilainen (1,3 Mio.)

HSH Prinz Albert II (links) und Luc Pettiniava, Präsident der Association Monégasque Contre les Myopathies (rechts)

S.D. Fürst Albert II. von Monaco eröffnete die 9. Ausgabe von Only Watch in einer Atmosphäre gemeinsamer Werte und eines gemeinsamen Ziels, aber auch voller Vorfreude und fügte hinzu: „Wir nehmen uns nicht oft die Zeit, um über die erzielten Fortschritte nachzudenken. Aber heute sollten wir das tun: Wir haben einen langen Weg zurückgelegt. Wir stehen am Anfang eines klinischen Versuchs mit einer therapeutischen Lösung, die dank der Finanzierung von ONLY WATCH entwickelt werden konnte. In naher Zukunft werden 12 Jungen und junge Männer ein Medikament erhalten, von dem die Forscher glauben, dass es die Krankheit lindern wird. Ihnen allen, der Only Watch-Gemeinschaft, gebührt mein Dank„.

Die Auktion gewann schnell an Fahrt, da eine nach der anderen der 53 Uhren-Unikate, die speziell für diese 9. Ausgabe von Only Watch entworfen wurden, zur Versteigerung kamen und einen glücklichen Besitzer fanden – manchmal nach recht spektakulären Bietergefechten. Untenstehend finden Sie den Link zu den Endpreisen, die für jedes Los erzielt wurden.

ONLYWATCH2021©G.Maillot

Mit dem Gesamtergebnis von Only Watch 2021 in Höhe von CHF 30 Mio./EUR 28,5 Mio./USD 32,1 Mio. wurden bisher insgesamt über EUR 100 Mio./USD/CHF für die Forschung gesammelt.

„Dies ist mehr als ein wahr gewordener Traum und ein starkes positives Signal. Für die teilnehmenden Uhrmacher, die ihre Kreationen anerkannt und ihre Bemühungen belohnt sehen. Für die glücklichen Käufer, die nun einen Zeitmesser besitzen, der nicht nur einzigartig ist, sondern sie auch zu einem Teil der Geschichte macht. Und für die Hunderttausende von Patienten und ihre Familien, die von der Duchenne-Muskeldystrophie betroffen sind, sowie für die Forscher, die der Lösung immer näher kommen„, sagt Luc Pettavino, Präsident der Association Monégasque contre les Myopathies (Monaco-Vereinigung gegen Muskeldystrophie) und Gründer/Organisator von ONLY WATCH.

„Wir sind sehr dankbar und begeistert, dass wir zu Only Watch beitragen können. Alles an dieser Veranstaltung ist wirklich einzigartig, angefangen bei den speziell für diesen Anlass entwickelten und gefertigten Zeitmessern, darunter wirklich erstaunliche Zeitmesser von unabhängigen Uhrmachern, bis hin zur universellen Resonanz einer Veranstaltung, die das gesamte Spektrum einer wahrhaft globalen Gemeinschaft anspricht, und der zielstrebigen – und ansteckenden! – Zuversicht und Entschlossenheit einer einzelnen Person, die sich einer solch lohnenswerten Sache verschrieben hat„, kommentierte Aline Sylla-Walbaum, Christie’s Global Managing Director, Luxury Division.

ONLYWATCH2021©G.Maillot

Nachfolgend finden Sie die Marken, die an ONLY WATCH 2021 teilnahmen, sowie die Namen derjenigen, die an diesen einmaligen Zeitmessern mitgewirkt haben.

AKRIVIA – ANDERSEN GENÈVE x EDWARD SEXTON – ARMIN STROM – ARTYA x JOHN MC LAUGHLIN – ATELIER DE CHRONOMETRIE – AUDEMARS PIGUET – BALTIC – BELL&ROSS – BLANCPAIN – BOUCHERON – BOVET 1822 – BREGUET – BULGARI – CARL F. BUCHERER – CHANEL – CHARLES GIRARDIER – CHOPARD – CYRUS GENÈVE  – CZAPEK GENÈVE – D.CANDAUX x SATURNO – DE BETHUNE x VOUTILAINEN – F.P.JOURNE x FRANCIS FORD COPPOLA – FABERGE – FREDERIQUE CONSTANT – GIRARD-PERREGAUX x BAMFORD WATCH DEPARTMENT – H. MOSER & CIE – HERMÈS – HUBLOT – JACOB&CO – JAQUET DROZ– KONSTANTIN CHAYKIN – KRAYON – LAURENT FERRIER – LOUIS MOINET – LOUIS VUITTON – LUDOVIC BALLOUARD – MAURICE LACROIX – MB&F –  MONTBLANC – MORITZ GROSSMANN – PATEK PHILIPPE – PERRELET – REBELLION TIMEPIECES – RESERVOIR – RICHARD MILLE – ROMAIN GAUTHIER – SPEAKE-MARIN – TAG HEUER – TRILOBE x DANIEL BUREN – TUDOR – ULYSSE NARDIN – URWERK – ZENITH x FELIPE PANTONE

Die 9. Ausgabe der Biennale-Auktion einzigartiger Luxusuhren, brachte bisher über 70 Millionen Euro ein, wobei 99 % des Erlöses direkt an Forschungsprojekte zur Duchenne-Muskeldystrophie fließen. Für diesen wichtigen Zweck kamen in diesem Jahr 53 Unikate unter den Hammer.

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.