Mittwoch , 8 Dezember 2021
ende

Tiffany & Co.: Ein aussergewöhnlicher Adventskalender

Von Tiffany & Co. kommt 2021 wieder ein ganz außergewöhnlicher Adventskalender: Mit drei Metern Höhe und einer besonderen Optik ist er auch nach der Adventszeit noch ein echter Hingucker im eigenen Zuhause – wenn man den Platz und vor allem das Geld dafür hat.

Schon zum dritten Mal bringt das Luxusjuwelierunternehmen Tiffany & Co. einen eigenen Adventskalender heraus – und 2021 übertrifft man sich erneut selbst. Denn die Dimension der neuesten Kreation sprengt wortwörtlich alles: Mit seinen drei Metern Höhe ist das Kunstwerk tatsächlich nichts für jeden Haushalt.

Adventskalender mit einem Artwork von Jean-Michel Basquiat

“Der neue Adventskalender von Tiffany & Co. ist eine Hommage an die rebellische Kreativität und den Geist der Gründerstadt New York”, erklärt das Unternehmen zum Launch des Premiumstücks. “Der diesjährige Adventskalender zeigt die Verbindung des ikonischen amerikanischen Juweliers mit einem der einflussreichsten amerikanischen Künstler des 20. Jahrhunderts, Jean-Michel Basquiat.” Dessen Werk war zuletzt auch in der Kampagne “About Love” des Schmuckhauses zu sehen.

“Der Adventskalender ist inspiriert von der visuellen Sprache und den Subtexten von Basquiats Stil.” Er sei als Hommage an die Verwendung unkonventioneller Medien durch den Künstler zu verstehen. Das Kunstwerk setzt sich aus mathematischen Gleichungen, Texten, Figuren, ausdrucksstarken Gesten und Symbolen zusammen.

Tiffany & Co.: Was kostet der Adventskalender?

Seit dem 1. November 2021 kann man sich den Adventskalender weltweit sichern. Mit einem Preis von 150.000 Euro ist das mit hochwertigen Überraschungen gefüllte Kunstwerk für jene geeignet, die den nötigen Platz dafür haben. Wer einen Blick auf das außergewöhnliche Stück werfen möchte, kann dies übrigens im KaDeWe in Berlin tun. Hier ist der Kalender von Tiffany & Co. derzeit ausgestellt.

Was sich hinter den Türchen versteckt, eine kleine Vorschau

SUMMARY_

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Baselworld mit Pop-up-Event während Geneva Watch Days 2021

Die BASELWORLD gibt den Startschuss ihres neuen Formates bei einem Pop-up-Event während den Geneva Watch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.