Mittwoch , 8 Dezember 2021
ende
Baselworld-Managing Director Michel Loris-Melikoff kehrt der MCH Group den Rücken

Baselworld 2022 abgesagt – Baselworld Direktor nimmt den Hut!

Die Baselworld, die im Frühling 2022 ausgetragen werden sollte, wurde mangels Aussteller Interesse abgesagt, Baselworld-Managing Director Michel Loris-Melikoff nimmt mit sofortiger Wirkung den Hut, weil er diese Entscheidung nicht akzeptieren will.

Die Organisatoren der Baselworld hätten entschieden, sich für den Neustart der Messe nach  Pandemie mehr Zeit zu nehmen. «Wir wollen ein neues Format für eine neue Community lancieren. In diesen unsicheren Corona-Zeiten ist es aber viel schwieriger, die Leute davon zu überzeugen», sagt Beat Zwahlen, CEO der MCH Group. Der Entscheid zur Absage der Messe vom Frühling 2022 basiere einerseits auf Erfahrungen an den Geneva Watch Days, andererseits habe man mit Herstellern und Detailhändlern intensive Gespräche geführt.

Anscheinend nicht zufrieden mit diesem Entscheid ist Baselworld-Managing Director Michel Loris-Melikoff. Er habe sich entschieden, das Unternehmen zu verlassen und eine neue Herausforderung anzunehmen. Die Gruppe bedauere diese Entscheidung, heisst es in der Mitteilung. Loris-Melikoff habe 2018 unter schwierigen Bedingungen die Leitung der Baselworld übernommen und diese 2019 auch durchgeführt.

«Wichtige Erkenntnisse gewonnen»

In den letzten Monaten habe man in Gesprächen mit «bedeutenden Branchenvertretern wichtige Erkenntnisse gewonnen», wird MCH Group-CEO Beat Zwahlen in der Mitteilung zitiert. Das Interesse an einer Messe wie der Baselworld sei grundsätzlich vorhanden, doch müsse man sich mehr Zeit nehmen, um die Bedürfnisse der Händler zu analysieren. Genau das solle nun ein interdisziplinäres Team während der kommenden Monate tun. Ziel sei es nach wie vor, mit der international verankerten Marke Baselworld «Mehrwerte für die Geschäftstätigkeit der Community in ihren Zielmärkten zu schaffen», so der Wortlaut des Communiqués.

MCH Group glaubt weiterhin an die Marke «Baselworld»

Zwahlen habe keine Bedenken, dass die Marke «Baselworld» nach der erneuten Absage in die Bedeutungslosigkeit versinke: «Ich glaube, es ist auch wichtig, dass der Markt versteht, dass wir wirklich neue Wege gehen wollen. Für einen glaubwürdigen Neustart müssen wir uns auch klar gegenüber der alten Baselworld abgrenzen.» Schliesslich sei der Entscheid auch eine Reaktion auf die sich aktuell wieder verschärfende Corona-Situation. Aufgrund dieser seien die Kunden verunsichert. Ein neues Konzept für eine neue Zielgruppe zu lancieren, sei unter diesen Umständen schwierig.

SUMMIT_Ich habe es bereits schon gespürt, als ich mich mit dem nicht uhrenaffinen Michel in Genf an den Geneva Watch Days 2021 unterhalten hatte. 39 Aussteller hätten für die Baselworld 2022 gebucht, so Michel, er wollte mir jedoch nicht sagen, wieviele Uhrenfirmen an Bord sind.

Seit Jahrzehnten Miss-Management, Überschätzung und Wahrnehmung von Partikularinteressen, Vermischung von Politik und Wirtschaft, keine klare Abgrenzungen, so wurde die Baselworld von dem Management, das eigentlich die Baselworld retten sollte, an die Wand gefahren.

Dies betrifft auch den Verwaltungsrat der MCH. Wie sagt man so schön, “der Fisch fängt vom Kopf an zu stinken”.

Ich selbst habe 44 Mal die Baselworld – sowohl als Medienvertreter als auch als Aussteller – hautnah erlebt, war selbst Zeuge, wo grosszügig Gelder unter dem Tisch geflossen sind, um bessere Standplätze zu erhalten. Gelder, die der Baselworld heute fehlen.

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Giuseppe Santoni, der Schuh-Papst

Wie der italienische Traditionsschuhhersteller Santoni ans Handgelenk von Schweizer Luxusuhren kam

Bei einem Panerai Produkte Launch vor circa 25 Jahren auf Sardinien in Porto Rotondo, zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.