Mittwoch , 8 Dezember 2021
ende

H. MOSER & CIE. zollt dem Gründungsjahr 1828 Tribut

Die Heritage Collection ist eine unverkennbar traditionelle Kollektion, die optisch von den Taschenuhren inspiriert ist, die in den frühen 1920er-Jahren mithilfe feiner Bandanstösse in Armbanduhren verwandelt wurden.

Bei der Heritage Bronze „Since 1828“ hebt H. Moser & Cie. diesen historischen Aspekt noch stärker hervor: Das Fumé-Zifferblatt dieser in limitierter Serie aufgelegten Kreation ist mit dem Logo in kyrillischer Schrift geschmückt, wie es zu Zeiten des berühmten Firmengründers Heinrich Moser gelegentlich verwendet wurde. Tief verwurzelt in der Firmengeschichte von H. Moser & Cie., schafft die Heritage Bronze „Since 1828“-Edition eine subtile Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Die Heritage Bronze „Since 1828“ ist ein zeitgemässes Symbol für das grosse Erbe der Schaffhauser Marke und repräsentiert perfekt H. Moser & Cie. – eine moderne, innovative Manufaktur, die auf eine reiche, fast 200-jährige Geschichte zurückblicken kann.

Für das Gehäuse dieses Modells verwendet H. Moser & Cie. Bronze, ein Material, das sich im Lauf der Zeit verändert und durch die zunehmende Patina sogar noch an Schönheit gewinnt. Da keine zwei Gehäuse auf genau gleiche Weise altern, entwickelt sich jedes zu einem Unikat. Das runde, klassisch anmutende Gehäuse ist mit abgeschrägten Bandanstössen und einer grossen geriffelten Krone versehen. Die warmen Reflexionen der Bronze bilden einen interessanten Kontrast zu den kühleren Tönen des Blackor Fumé-Zifferblatts, auf dem das kyrillische Logo von H. Moser & Cie. zu sehen ist. Die leicht exzentrische Farb- und Materialwahl bringt eine unkonventionelle Note in das klassische Design dieser Uhr, die im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne angesiedelt ist. Die Eisenbahnminuterie in Weiss sorgt für einen modernen Twist, während die schwertförmigen Zeiger durch Super-LumiNova® akzentuiert sind. Für die markanten, dreidimensionalen, applizierten Ziffern wurde Globolight® verwendet, ein innovatives Material auf Keramikbasis, das alle Formen und Farben annehmen kann und Super-LumiNova® enthält.

Die treibende Kraft der Heritage Bronze „Since 1828“ ist das Kaliber HMC 200, das unter dem Boden aus Saphirglas zu sehen ist. Dieses komplett im eigenen Haus entworfene, entwickelte und gefertigte Uhrwerk ist mit einem Regulierorgan ausgestattet, das von der Precision Engineering AG produziert wird, der Schwestergesellschaft von H. Moser & Cie. Es ist mit den berühmten Moser-Doppelstreifen verziert und verfügt über eine Gangreserve von mindestens drei Tagen.

Die Heritage Bronze „Since 1828“ wird auf der Dubai Watch Week vorgestellt, die vom 24. bis 28. November 2021 stattfindet. Sie wird exklusiv online erhältlich sein: über die Verkaufsplattformen von H. Moser & Cie. sowie Seddiqi, einem Partner und langjährigen Freund der Marke.

TECHNISCHE MERKMALE – HERITAGE BRONZE „SINCE 1828“

Referenz 8200-1701, Modell aus Bronze, Blackor Fumé-Zifferblatt, Armband aus schwarzem Textilgewebe und Armband aus grauem Kuduleder, limitierte Auflage von 50 Exemplaren

Gehäuse: Bronze (Kupfer-Aluminium)

Durchmesser: 42,0 mm, Höhe: 11,1 mm

Saphirglas: Gehäuseboden aus Stahl mit Saphirglas, Krone verziert mit dem Buchstaben „M“

Zifferblatt: Blackor Fumé mit Sonnenschliff, Globolight®-Ziffern, Schwertförmige Zeiger mit Super-LumiNova®, Kyrillisches Logo von H. Moser & Cie. 

Uhrwerk: Kaliber HMC 200 mit automatischem Aufzug

Durchmesser: 32,0 mm bzw. 14 1/4 Linien

Höhe: 5,5 mm

Frequenz: 21‘600 A/h, 27 Rubine, Automatischer, bidirektionaler Klinkenaufzug, Schwungmasse mit gravierter H. Moser & Cie. Firmenpunze

Gangreserve: mindestens 3 Tage, Original Straumann® Spiralfeder, Mit Moser-Doppelstreifen veredelt

Funktionen: Stunden und Minuten, Zentrale Sekundenanzeige              

Armband: Armband aus schwarzem Textilgewebe und Armband aus grauem Kuduleder, Dornschliesse aus Bronze mit eingraviertem Moser Logo

REFERENZ

Heritage Bronze „Since 1828“, Referenz 8200-1701, Modell aus Bronze, Blackor Fumé-Zifferblatt, Armband aus schwarzem Textilgewebe und Armband aus grauem Kuduleder, limitierte Auflage von 50 Exemplaren

SUMMIT_

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Giuseppe Santoni, der Schuh-Papst

Wie der italienische Traditionsschuhhersteller Santoni ans Handgelenk von Schweizer Luxusuhren kam

Bei einem Panerai Produkte Launch vor circa 25 Jahren auf Sardinien in Porto Rotondo, zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.