Dienstag , 27 September 2022
ende

Peking 2022: Virtuelle Winter-Olympiade startet mit OMEGA als offiziellem Zeitnehmer

Die Olympischen Spiele 2020 in Peking wurden mit einer spektakulären Eröffnungsfeier am 4. Februar 2022 zelebriert, die von China’s Menschenrechtsverletzungen ablenken sollte. Zudem finden die Spiele Pandemiebedingt ohne ausländische Zuschauer – nur mit ausgewählten parteitreuen lokalen Zuschauern – statt. Politiker aus aller Welt boykottieren die Spiele, nur die Schweizerische Swatch Group mit der Uhrenmarke OMEGA sonnt sich im “falschen” Glanz der staatlich orchestrierten Olympia Ideologie. “Business as usual …. “

Mit einer spektakulären Eröffnungsfeier haben die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking begonnen. In den nächsten Wochen wird OMEGA seine wichtige Funktion als offizieller Zeitnehmer wahrnehmen und mit seinen Aufzeichnungen die Träume der besten Wintersportler der Welt festhalten, während diese um Ruhm und Ehre kämpfen. 

An den Spielen 2022 in Peking hat OMEGA den Titel als offizieller Zeitnehmer der Olympischen Spiele zum 30. Mal seit 1932 inne. Seit genau 90 Jahren ist der Schweizer Uhrenhersteller eine der führenden Marken im Bereich Sportzeitmessung und entwickelt die Technologien, von denen jedes Ergebnis abhängt, kontinuierlich weiter. 

Peking 2022 ist da keine Ausnahme. OMEGA Timing, das mit einem Team von 300 Zeitnehmern und 200 Tonnen an modernstem Material vor Ort ist, führt mehrere neue Technologien ein, die ein optimiertes Erlebnis für Sportler, Trainer, Kampfrichter und Zuschauer garantieren. Neu sind die Sprunganalyse im Eiskunstlauf, ein Fehlstartdetektor im Eisschnelllauf und das In-Game-Display im Eishockey. 

Passend zu diesem internationalen sportlichen Grosssereignis lanciert die Marke parallel zwei neue Uhren, wir hatten im Vorfeld schon darüber berichtet. 

Seamaster Aqua Terra Beijing 2022

Die „Seamaster Aqua Terra Beijing 2022“ ist mit einem 41 Millimeter messenden Edelstahlgehäuse ausgestattet und verfügt über ein Keramik-Zifferblatt, das gefrostetem Eis nachempfunden ist. 

Seamaster Diver 300M Beijing 2022

Der zweite Zeitmesser, die ebenfalls aus Edelstahl bestehende „Seamaster Diver 300M Beijing 2022“, glänzt mit einem 42-Millimeter-Gehäuse, das von einer Titanlünette umrundet wird. Den Bezug zu den Spielen stellt diese Uhr her, indem sie die Farben der Olympischen Ringe dezent auf ihrem Zifferblatt aufgreift. 

Den Gehäuseboden der beiden Modelle ziert jeweils das geprägte Logo der Olympischen Spiele 2022

Beide Uhren haben eine Master-Chronometer-Zertifizierung, welche ihnen unter anderem einen Magnetfeldschutz von bis zu 15.000 Gauss attestiert. 

Den Gehäuseboden der beiden Modelle ziert jeweils das geprägte Logo der Olympischen Spiele 2022, und sie werden in besonderen Präsentationsboxen ausgeliefert. Der UVP lautet jeweils 6.000 € / 6.150 CHF. 

Die Olympia 2022 Uhren werden in besonderen Präsentationsboxen ausgeliefert.

SUMMARY_

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Panerai bringt erste Luminor mit Mondphasenanzeige auf den Markt

Mit ihren schlanken Proportionen und einem klaren Design interpretiert die Luminor Due die ikonische Luminor-Kollektion …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.