Mittwoch , 28 September 2022
ende

Objektiver Uhren-Journalismus: Mythos oder Realität?

Information ist alles, aber nicht alles ist Information! Der geneigte Leser kann nicht mehr unterscheiden zwischen meinungsbildender Information und PR-Müll – nicht nur in der Uhrenindustrie.

Mit dem Amerikanischen Protagonisten Donald Trump und dem Russischen Protagonisten Wladimir Putin wurde die Desinformation bzw. Propaganda perfektioniert.

Liebe Leserinnen und Leser, entschuldigen Sie bitte den aktuellen Vergleich, alle CEO’s der Uhrenindustrie sind kleine “Trumps” und “Putins”, insbesondere die Französischsprachigen, die ihre “selbst kreiierte Welt” verteidigen. In dieses von Ihnen geschaffenes Weltbild passen keine “Flops” und andere `”Niederlagen”.

Soladatinnen und Soldaten sind die Pressesprecher/-innen der Uhrenindustrie, die unter vollem Körpereinsatz die Medien infiltrieren. Für Clippings ist jedes Mittel recht!

Söldner dieser Kommunikations-Armee sind die bekannten Auftragsschreiber, die zum regulären Sold für jede positive Berichterstattung ein fürstliches Honorar zuzüglich einer wertvollen Uhr im Millionen Wert als Prämie erhalten.Das ganze wird dann bei den Uhrenhersteller als Markenpflege verbucht.

Kritische Stimmen ist die Uhrenindustrie nicht gewohnt. Die Söldner denunzieren und isolieren im Auftrag der CEO’s diese kritischen Stimmen und werden dafür auch noch bezahlt.

Bei der “Baselworld” waren es die Aussteller-Komite’s, bei der “SIHH” bzw. heute “Watches & Wonders” sind es die Länderverantwortlichen “Pressedamen” die gemeinsam in Abstimmung mit den Söldnern, bestimmen, welcher Journalist welchen CEO wann sehen darf. Damen die keine Damen sind, denn die letzten wirkliche Pressedamen, die die Bezeichnung auch verdient waren z. B. Gigi Sutter und Michele Reichenbach. Was danach kam sind mobile korrupte Kleiderständer mit iPhone, die nichts in der Birne haben.

Dann gibt es noch eine weitere Sorte von “Pressedamen” wie zum Beispiel Eliane Bachenheimer die infiltriert ist von den Auftragsschreiber, denn auch sie muss ihren Kunden Clippings als Erfolgsresultat vorlegen, sonst verliert sie ihr Mandat.

demnächst auf diesem Chanel

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Panerai bringt erste Luminor mit Mondphasenanzeige auf den Markt

Mit ihren schlanken Proportionen und einem klaren Design interpretiert die Luminor Due die ikonische Luminor-Kollektion …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.