Samstag , 1 Oktober 2022
ende

Chanel Ikone J12 erhält Diamanten und ein fliegendes Tourbillon

Coco Chanel gründete Anfang der 1910er Jahre das Modehaus Chanel und prägte mit ihren Entwürfen die Modegeschichte. 1983 begann Karl Lagerfeld Mode für Chanel zu entwerfen und dem Haus wieder zu seinem früheren Ruhm zu verhelfen. 1984 wurde das Parfüm Coco lanciert, das weltweite Erfolge feierte. Die weltweite Diversifikation der Marke Chanel begann. Parfüm, Pflegende und dekorative Kosmetik, Schuhe, Handtaschen, seit 1987 Uhren (Premiere war die erste Uhrenkollektion) und seit 1993 neben Mode- auch Echt-Schmuck. Alleinige Eigentümer von Chanel sind seit 1974 Alain und Gérard Wertheimer, die Enkel von Pierre Wertheimer.

Die J12 erhielt Diamanten, ein fliegendes Tourbillon sowie ein neues mechanisches Handaufzugskaliber J5

Die J12 ist eine Ikone der Uhrmacherkunst des 21. Jahrhunderts. Inspirationsquelle waren die schlanken Linien von Rennwagen und den Segelbooten des America‘s Cup. Eine Uhr, die vom CHANEL Studio für Uhrenkreation an der Place Vendôme in Paris entworfen und in der CHANEL Manufaktur im Schweizer La Chaux-de-Fonds montiert wurde.

An der diesjährigen Watches & Wonders 22 in Geneve wurde die Chanel J12 Ikone mit einem fliegenden Tourbillon – Ref. H7381 – präsentiert. Das Gehäuse mit einem Durchmesser von 38 mm und einer Höhe von 11 mm besteht aus extrem widerstandsfähigem schwarzem Keramik, aus 18 Karat Weissgold und 34 Diamanten im Baguetteschliff (~3,50ct). Im Gehäuse tickt ein mechanisches Uhrwerk mit Handaufzug xx Stunden.

Die architektonische Komposition dieser Kreation mit grafischen Linien besteht aus sich überschneidenden Kreisen, die mit einem Solitärdiamanten versehen sind, der sich im Rhythmus jeder einzelnen Sekunde dreht. mm

Das neue mechanische Handaufzugskaliber J5

Ein faszinierendes mechanisches Handaufzugs-Uhrwerk und ein makelloses Design heben den Kontrast von tiefschwarzer Keramik und funkelnden Diamanten zusätzlich hervor. Dieses Damentourbillon ist auf 55 Exemplare limitiert. Der Preis ist der Komplikation angepasst: 100’000 Euro.

SUMMARY_

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Maserati präsentiert neues Store-Konzept: „sartoria | officina“ debütiert in Mailand

Maserati präsentiert mit der Eröffnung von Räumlichkeiten im Herzen von Mailand’s elegantem Stadtteil Magenta sein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.