Samstag , 1 Oktober 2022
ende
Die neue Historiador Asturias von Cuervo y Sobrinos

Cuervo y Sobrinos fokussiert sich stärker auf das Kubanische Erbe

Die Cuervo y Sobrinos Parties (Baselworld) von Marzio Villa, der die Marke 2002 übernahm und internationalisierte, waren legendär und einzigartig. Kubanische Zigarren, Mojito, Salsa, Son, Cubano, Bolero, Cha Cha Cha, Mambo oder Rumba. Die Baselworld wurde zwischenzeitlich vom unfähigen Management an die Wand gefahren, Cuervo y Sobrinos lebt aber immer noch weiter. Die Neuheiten 2022 wurden an der “Time to Watches” 2022 in Geneve – die zeitgleich mit der “Watches and Wonders” (Nachfolgeveranstaltung des SIHH) abgehalten wurden, vorgestellt.

Der heutige Inhaber und CEO, Massimo Rossi, er war viele Jahre CyS-Managing Direktor, konzentriert sich stärker auf das Kubanische Erbe, auf die DNA der Marke, die 1882 von den Familienmitgliedern Cuervo in Havanna gegründet wurde. Neben der Eigenmarke wurde damals in der “Casa” auch Marken wie Rolex vertrieben.

Havanna Stadtplan von 1882

Edition “Historiador Asturias”

Die Mitglieder der Familie Cuervo waren bemerkenswerte Unternehmer und hochqualifizierte Goldschmiede und stammten aus Asturien, einer Region im Nordwesten Spaniens. Mit der Historiador Asturias ehrt Cuervo y Sobrinos die mutigen Auswanderer, die im 19. Jahrhundert nach Amerika segelten, um dort ihr Glück zu suchen. Kuba war eine beliebte Wahl für die unerschrockenen Asturier, die eine neue Welt entdecken und sich ein besseres Leben aufbauen wollten.

Die neue Historiador Asturias von Cuervo y Sobrinos ist ein Tribut an diese Region in Spanien. Im 40 mm Stahlgehäuse tickt das von CyS modifizierte Basiskaliber Peseux 224 mit einer Gangreserve von 38 Stunden.

Die Asturias ist ist in vier Zifferblatt Farb-Varianten – Dunkel-Blau, Tabak-Braun, Dunkel-Rot und Dunkel-Grün – erhältlich. Unter dem doppelt gewölbten Saphirglas mit Antireflexionsbeschichtung sind die Losangé-Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger bestens ablesbar.

Die Uhren sind einzeln zu einem Preis von 2000 Schweizer Franken (Farbig-Dreizeiger mit Datum bei 6 Uhr), kleine Sekunde 6 Uhr 2300 Schweizer Franken erhältlich.

Durch eine Zusammenarbeit mit Montegrappa (Kugelschreiber) wird die Uhr in einem limitierten Set von 100 Exemplaren für 2700 Schweizer Franken angeboten.

Die neuen Inhaber von Cuervo y Sobrinos (v.l.n.r) Massimo Rossi (CEO), Marco Longhi, Mario Girardi

Edition “Historiador Gran Premio de Cuba

Der kubanische Grand Prix, auch bekannt als der Havana Grand Prix, war ein Sportwagen Autorennen für kurze Zeit in den späten 1950er Jahren in abgehalten Havanna, Kuba, zuletzt gelaufen 1960. Die 1958 – Rennen am besten als Kulisse für die Entführung erinnert des Formel-1-Weltmeisters Juan Manuel Fangio von regierungsfeindlichen Rebellen im Zusammenhang mit der Bewegung vom 26. Juli. In der Zeitung Zig Zag gibt es einen exklusiven Bericht des Mannes, der Fangio angeblich entführt hat, und eine Notiz von Fangio.

Das Rennen wurde 1957 ins Leben gerufen, als Fulgencio Batista vorhatte, eine Veranstaltung zu schaffen, die Touristen, insbesondere aus den USA, anzieht. Auf dem Malecon wurde ein Straßenkurs eingerichtet. Das erste Rennen war ein Erfolg; Fangio gewann einen Maserati 300SCarroll Shelby fuhr einen Ferrari 410 S und Alfonso de Portago einen Ferrari 860 Monza.

Im folgenden Jahr trat das offizielle Maserati-Team mit seiner Flotte von Maserati 300S-Fahrzeugen und Fangio und Stirling Moss als Fahrer in Kraft. Am Vorabend des Rennens wurde Fangio von einem bewaffneten Mann aus seinem Hotel entführt. Die kubanische Regierung befahl, das Rennen fortzusetzen. Moss und Masten Gregory führten das Rennen an, das nach nur sechs Runden auf der roten Flagge stand. Armando Garcia Cifuentes hatte seinen Ferrari in die Menge gestürzt und sieben getötet.

Das Rennen von 1959 wurde abgesagt, als die Revolution von Fidel Castro in die Endphase eintrat. Das Rennen kehrte 1960 an einem neuen Veranstaltungsort auf Nebenstraßen rund um einen Militärflugplatz zurück. Moss, der einen Maserati Birdcage für das Privateer-Team Camoradi fuhr, hatte einen komfortablen Sieg über den von Pedro Rodríguez gefahrenen NART- Lauf Ferrari 250 TR59, Masten Gregory wurde Dritter in einem Porsche 718.

Eine weitere Neuheit widmet sich dem “Gran Premio de Cuba”. Cuervo y Sobrinos überrascht mit einer limitierten Auflage von 162 Exemplaren, die im Juni in den Läden sein wird.

Limitiert auf 162 Exemplaren (Der Rundkurs war 162 Kilometer lang).

Edition Giuseppe „Nino“ Farina

Giuseppe „Nino“ Farina war ein italienischer Automobilrennfahrer (1950–1951 Alfa Romeo • 1952–1955 Ferrari) und 1950 der erste Formel-1-Weltmeister der Geschichte. Am 30. Juni 1966 verunglückte Nino Farina auf einer öffentlichen Straße bei Chambéry tödlich, als er gegen einen Telegrafenmast fuhr.

Ihm zu Ehren wird Cuervo y Sobrinos eine limitierte Auflage von 50 Exemplaren im September auf den Markt bringen.

Edition “Vuelo Conquistadores Del Cielo Emilio Carranza”

Kapitän Emilio Carranza Rodríguez war ein bekannter mexikanischer Flieger und Nationalheld mit dem Spitznamen “Lindbergh of Mexico”. Er wurde auf dem Rückflug eines historischen Goodwill-Fluges von Mexiko-Stadt in die USA getötet. Er stürzte kurz nach dem Start in New York in New Jersey ab.

Mehr darüber dmenächst …..

Edition Historiador “Ernst Hemingway”

Der Schriftsteller Ernest Hemingway verbrachte mehr als 20 Jahre auf Kuba und wird von den Kubanern bis heute “Papá” genannt. In einem kleinen Fischerort nahe Havanna spielt seine Geschichte “Der alte Mann und das Meer”. Die Bucht ist heute eine Touristenattraktion.

Mit einer limitierten Ausgabe Historiador Hemingway von 140 Exemplaren will Cuervo y Sobrinos an das Erbe Kubas und Hemingway anknüpfen.

Edition Prominente Iconico Doble Tiempo

Die Neuheit, die mir als Liebhaber von Weltzeituhren, Dualtimer, etc., besonders ins Auge sprang war die neue Prominente Iconico Doble Tiempo, die in zwei Farben – Tabakbraun und Lapisblau – erhältlich ist.

Mein absoluter Favorit: die Iconica Doble Tiempo in Lapisblau mit Hochglanz Louisiana Alligator Lederband

Eine Uhr, zwei Zeitzonen, zwei voneinander unabhängige Uhrwerke: Kaliber CYS 5024 – ist ein Basis ETA 2671 Automatik Uhrwerk (unterdrückte Sekunde) mit einer Gangreserve von 44 Stunden und einem personalisierten Rotor mit Fächerdekoration und CyS-Gravur. Das untere Uhrwerk – CYS 5025 – ist ebenfalls ein Basis-ETA 2671, das für die Anzeige von 24 Stunden modifiziert wurde.
Eine Variante ist auch in Tabakbraun erhältlich

Dieses Jahr blickt die Marke auf 140 Jahre Bestehen zurück. Aufgrund der weltweiten Pandemie konnten die Händler aus Japan und China nicht nach Europa reisen. “2023 wird dafür das Jubiläum gebührend nachgefeiert”, so Massimo Rossi zu Tick-Talk.

Mehr Cuervo y Sobrinos Neuheiten hier!

SUMMARY_

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

RM 88 Automatic Tourbillon «Smiley»: verzaubert den Tourbillon-Sammler mit einem Lächeln

-Neues In-House-Kaliber CRMT7 mit Tourbillon und Automatikaufzug -Inspiriert von der Welt der Smileys und ihren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.