Sonntag , 22 Mai 2022
ende

TAG Heuer Connected Calibre E4: Neue Features für Golfer

TAG Heuer ergänzt ihren gefragten Chronographen aus der Golf Edition um eindrucksvolle neue Eigenschaften, wie die Drive-Schlagverfolgung und einen ins Armband integrierten Ballmarker.

Mit der TAG Heuer Connected Calibre E4 – Golf Edition führt TAG Heuer heute eine optimierte Version seiner begehrten Golfuhr ein, die durch innovative technische Feinheiten besticht, darunter eine neue Funktion zur automatischen Schlagverfolgung, eine verbesserte Golf- Software sowie einen magnetischen Ballmarker, der ins Armband eingearbeitet ist. Schon einige Wochen zuvor hatte TAG Heuer mit der TAG Heuer Calibre E4 die nächste Generation seiner Connected-Kollektion präsentiert. Die zwei neuen eleganten Modelle im 42- mm- oder 45-mm-Design sind jeder sportlichen Herausforderung gewachsen und bieten Zugang zu TAG Heuers immer umfassenderem Ökosystem aus exklusiven Workout-Programmen, Wellness-Apps und ausgewählten Zifferblättern.

Die neue Uhr verfügt über eine markante Optik, die auf dem Golfplatz eine ebenso gute Figur macht wie im Alltag. TAG Heuer gilt seit 2015 als unangefochtener Weltmarktführer für noble Smartwatches. Die Luxusuhrenmarke setzte auch bei der Ersteinführung der Connected Golf Edition im Jahr 2018 auf ihre langjährige Tradition in der Welt des Sports und erzielte damit einen herausragenden Erfolg. TAG Heuer hat sich im Bereich der Luxus-Smartwatches für den Golfsport zur klaren Nummer eins entwickelt und steht bei den Spielerinnen und Spielern hoch im Kurs.

Die neue Bedienoberfläche der TAG Heuer Connected Calibre E4 – Golf Edition erleichtert die Steuerung der Golffunktionen. Dazu zählen unter anderem hoch aufgelöste 2D-Karten zur Anzeige von Hindernissen und Entfernungen für mehr als 40.000 Golfplätze rund um den Globus, damit die Träger ihr Spiel unabhängig vom Niveau perfektionieren können.

Mit ihren thematisch passenden Zifferblättern, die exklusiv der TAG Heuer Connected Calibre E4 – Golf Edition vorbehalten sind, ziert die neue Uhr auch das Handgelenk von Profigolfer und TAG Heuer-Botschafter Tommy Fleetwood.

Frédéric Arnault, CEO von TAG Heuer, erklärt: „Da unsere Kundinnen und Kunden ihrem Bewegungsdrang vorrangig auf dem Golfplatz nachgehen, spielt diese Sportart für die Connected-Kollektion eine zentrale Rolle. Aus diesem Grund wurde die neue Calibre E4 so designt, dass sie sich fürs Grün wie für den Alltag gleichermassen eignet.“

Profigolfer und TAG Heuer-Markenbotschafter Tommy Fleetwood berichtet: „Die TAG Heuer Golf Edition unterstützt Sie dabei, Ihr Können zu verbessern – egal, auf welchem Niveau Sie spielen. Dank der neuen Drive-Schlagverfolgung können Sie wichtige Schlagweiten messen und der integrierte Ballmarker lässt sich im Handumdrehen abnehmen und wieder verstauen.“

 Die überarbeitete Schliesse der neuen TAG Heuer Connected Calibre E4 – Golf Edition beheimatet einen magnetischen Ballmarker, der jederzeit griffbereit ist und damit beim Putten für den grösstmöglichen Komfort sorgt.

Das unverzichtbare Accessoire ist mit dem charakteristischen TAG Heuer Logo verziert, das mit seiner hellen und kontrastreichen Farbgestaltung eine hervorragende Sichtbarkeit gewährleistet. Für eine bessere Griffigkeit hebt sich das Logo darüber hinaus spürbar von der Schliesse ab. So lässt sich der Ballmarker mit einer einfachen Bewegung lösen und genauso leicht wieder befestigen. Im Gehäuse befindet sich ausserdem noch ein Ersatzmarker.

Die neue Uhr erkennt jeden Schwung automatisch, sodass die Benutzer ihre Leistung in der App nachverfolgen können, ohne die Funktion manuell aktivieren zu müssen. Über den Beschleunigungsmesser und das Gyroskop ermittelt die Connected, ob es sich um einen Abschlag im Startbereich handelt, und zeichnet die Daten so lange auf, bis der Schläger zum nächsten Schwung ausgeholt wird. Auf diese Weise müssen sich die Golfer die Einzelheiten nicht selbst merken, sondern können sich voll und ganz auf die automatische Datenerfassung verlassen. Bisher steht diese Funktion allerdings nur für den ersten Schlag an jedem Loch zur Verfügung.

Da sich die Schlagverfolgung automatisch aktiviert, kommt sie auch anderen Features der Uhr zugute und versorgt beispielsweise die „Driving Zone“-Funktion mit zusätzlichen Daten, um für jedes Loch ein noch genaueres Bild davon zu erstellen, wo die Bälle in vorherigen Runden jeweils gelandet sind. Mit der Zeit erhalten die Golfer so ein besseres Gefühl für die passende Strategie und können leichter abwägen, welches Eisen sie verwenden sollten und welcher Weg am schnellsten ins Loch führt.

Die automatische Schlagverfolgung zeichnet neben der erreichten Distanz auch die jeweilige Präzision auf und liefert den Benutzern damit zusätzliche Informationen über den verwendeten Schläger. Damit sind die App-eigenen (und durchaus gefragten) Empfehlungen zum Einsatz des Schlägers genauer und detaillierter als je zuvor.

Wenn Sie Ihre besten Ergebnisse nach der Golfrunde mit anderen teilen möchten, bietet die Uhr Ihnen dafür eine neue und exklusive Möglichkeit. Mithilfe von 3D- Kartentechnologie generiert die iOS-App ein ansprechendes Video, das Sie anschliessend in ihrem Freundeskreis verschicken können.

SUMMERY

Ich spiele seit Jahrzehnten Golf, heute habe ich ein Handicap von 18! Im Golfpark Mieming (Tirol) erwarb ich damals die Platzreife. Ich habe mich zuletzt auf die Apple Watch verlassen, denn ich besitze auch ein iPhone. Die iPhone-App “Fore” verwandelt meine Apple Watch auf dem Golfplatz in eine vollwertige Golfuhr. Sie sagt mir zum Beispiel bei welchem Loch ich welchen Schläger (Eisen) ich einsetzen muss. Dies schätze ich an meinen iPhone sehr. Auch mit Garmin war in der Vergangenheit auf dem Green unterwegs jedoch mit weniger Erfolg.

Die TAG Heuer hat ihre Kompetenz, jedoch nicht im Bereich einer Smartwatch sondern im Bereich mechanischen und digitalen Zeitnehmung.

Heute spiele ich auf Grund meines schlechten Gesundheitszustand weniger Golf.

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Richemont erholt sich vom Corona-Einbruch und zahlt hohe Dividende

Der Schmuck- und Uhrenkonzern Richemont hat die Coronakrise abgeschüttelt und im Geschäftsjahr 2021/22 Umsatz und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.