Montag , 26 September 2022
ende
Mauro Colagreco in Menton (Frankreich) schwört auf die Swiss Made Messer von Sknife

Swiss Made Sknife: Die zweite Französische Revolution findet in der Uhrenstadt Biel statt

„Franzland“, Entschuldigung für den saloppen Einstieg, ist traditionelles Laguiole-Land. Wie die Schweizer Qualitätsmesser „Sknife“ aus der Uhrenstadt Biel die Französische Spitzen-Gastronomie mit Top-Qualität und einem hohen Grad an Individualisierung aufmischt.

Sknife erobert Französische Spitzengastronomie

Die Nummer 1 der Welt hat 3 Michelin Sterne und wurde mehrmals mit «Koch des Jahres» ausgezeichnet. Mauro Colagreco hat in seinem Restaurant Le Mirazur in Menton sknife eingedeckt – gravierte Messer mit Walnussholz. Mauro Colagreco wurde am Chefs World Summit 2019 in Monaco als “Best Chef” ausgezeichnet. Zudem hat er die Auszeichnung “Plastic Free Certification” erhalten.

Das Sknife Steakmesser Set im täglichen Einsatz

Ein kleiner Auszug aus der Liste wer alles im Restaurant Sknife Messer und Gabel und seit neuestem auch Löffel aufdeckt, liest sich wie ein „Who is Who“ der französischen Spitzengastronomie. Emmanuel Renaut, Flocons de Sel, Mégeve – Yoric Tièche, Four Season, Cap Ferrat – Annett Teich, Restaurant BK, Montanac – Philippe Jégo, Le demeure de la dame du fer, Hayange – Cristoph Cussac, Métropole, Monte-Carlo und last but not least der elitäre Yacht Club Monaco.

Mauro Colagreco hat in seinem Restaurant Le Mirazur in Menton sknife eingedeckt – gravierte Messer mit Walnussholz.

«Unser Fehler war, wie angedeutet, dass wir die Französische als wichtigste Küche der Welt titulierten. Es gibt beispielsweise auch in Thailand althergebrachte Rezepturen, die zu kennen sich lohnt», so der Sknife Markenbotschafter Mauro Colagreco in Menton.

Mauro Colagreco, “Best Chef” und Sknife CEO Michael Bach

Genauso verhält es sich bei Messer in der Gastronomie, wo man zu sehr auf die Französische Tradition verliess, ohne über den Tellerrand zu schauen. «Gott sei Dank sind diese Zeiten nun endgültig vorbei», so Sknife CEO Michael Bach und lacht. “Tradition kann den Fortschritt nicht bremsen, ideal ist jedoch die Kombination von Tradition und Fortschritt”, so Bach.

Siegeszug von “Frankreich” nach Singapur

Nachdem die Französische Spitzen-Gastronomie die Vorteile des Schweizer Sknife Besteck für sich sofort entdeckt hatte, wurde das Sknife-Besteck zum weltbesten Besteck des Jahres 2022 aus 220 Einsendungen renommierter Besteckhersteller in London zum Gewinner des “Table Ware International Award of Excellence 2022” gewählt.

Das 3-Sterne Restaurant “Odette” in Singapur ist mit Sknife eingedeckt

Damit ist Sknife mit 4 internationalen Designpreisen honoriert. In der Schweiz ist Sknife heute der einzige Besteckhersteller, der von Hand gefertigte Kleinserien herstellt. Seit neuestem ist das Sknife Besteck auch bei Julien Royer im 3-Sterne Restaurant “Odette” in Singapore im Einsatz. Der Schritt nach Asien war die logische Konsequenz dieses einzigartigen Messerdesigns, entwickelt in Zusammenarbeit mit Spitzenköchen auf der Suche nach einem Schweizer Produkt von höchster Qualiät und Perfektion.

Spitzenkoch Julien Royer: “Votre travail est fantastique”

Der französische Spitzenkoch Julien Royer, ausgezeichnet mit 3 Michelin-Sternen und die Nr. 8 weltweit, deckt in seinem Restaurant Odette in Singapore das Sknife Tafelmesser mit hellem Eschenholz-Griff ein. Zudem wurden diese Messer aufgrund Julien Royer’s enger Zusammenarbeit mit dem EHL-Campus Singapore auch an deren Eröffnungsfeier eingedeckt.

Das Sknife Tafelmesser mit hellem Eschenholzgriff, passt perfekt zum eleganten, in Pastellfarben gehaltenen Ambiente und harmoniert mit Julien Royer’s schlichten, meisterlichen französischen Küche.

Sknife bei Sternekoch Yoric Tièche im Four Seasons Cap-Ferrat

Vor zwei Jahren ging Michael Bach im Four Season vorbei, um Yoric Tièche die Sknife Produkte vorzustellen.

Der Sternekoch war so von Sknife begeistert, so dass Sknife eine Spezialversion für ihn fertigte: Das Sknife Tafelmesser mit blauem Griff in Fischsuppen-Optik passend zum Thema “Meer”.

Grand Hotel du Cap-Ferrat

Yoric Tièche hat diese Sknife Tafelmesser stets im Einsatz und ist fasziniert von der Schnittqualität.

Emmanuel Renault setzt doppelt auf Sknife

“Meilleur Ouvrier de France” und 3-Sterne Koch Emmanuel Renault hat die Sknife Tafelmesser Esche bereits im “Flocons de Sel” in Megève eingedeckt. Auch vom Sknife Taschenmesser ist er sehr angetan.

Seine Reaktion bei Erhalt seines gravierten Taschenmessers: “Je sus très ravis du couuteau de poche et il me lait énormément”.

Das Audemars Piguet Hotel des Horlogers in Le Brassus

Das Audemars Piguet Hotel des Horlogers in Le Brassus ist direkt neben der Luxusuhrenmanufaktur Audemars Piguet (Eigentümer des Hotels ist die Luxusuhrenmanufaktur Audemars Piguet) und wird auch salopp als “AP Kantine” bezeichnet, da alle Besucher und Gäste der Uhrenmanufaktur hier untergebracht und verköstigt werden.

Sknife erobert die Spitzengastronomie und Top-Restaurants im Eilzugs-Tempo. Dahinter steht harte Arbeit und unvergleichliche Top-Qualität bei den Produkten. Wie kam es dazu?

Von Null auf Hundert

Sknife CEO Michael Bach hat die Messer für den Erfolg gewetzt

Michael Bach, der Wirtschaftsingenieur ist Inhaber der CeCo ltd. 2014 lancierte der damals 53-Jährige, der über jahrelange Marketingerfahrung in der Uhrenbranche verfügt, seine eigene Messermanufaktur Sknife. Die Messermanufaktur in der Uhrenstadt Biel orientiert sich seit der Firmengründung ausschliesslich an den höchsten Qualitäts-Massstäben.

So wird der erstklassige Stahl bei Temperaturen von rund 1’000°C und mit einer Hammerschlagenergie von 3.5 Tonnen geschmiedet. Es sind Zahlen, Werte und Kräfte, die sich für den Laien im Reich des Unvorstellbaren befinden.

Perfektion: gänzlich von Hand gefertigte Spitzenmesser, mit denen das Speisen sofort mehr Freude bereitet. Dafür sorgen jedoch nicht nur die sehr dünn geschliffenen Klingen, sondern ebenso die Griffe, welche angenehm in der Hand liegen.

Sie erlauben ein gutes Führen des Messers für präzise Schnitte. Die Griffschalen werden von Hand angepasst und fugenlos verklebt. Als Kleber dient ein Werkstoff, der ansonsten in der Luft- und Raumfahrt verwendet wird. Auf diese Weise hält er Temperaturwechseln und Höchsttemperaturen stand.

Die hohen Qualitätsstandards bescherten dem jungen Unternehmen rasch eindrucksvolle Meilensteine. Im August 2015 brachte die Manufaktur das sknife-Steakmesser heraus. Knapp zwei Jahre später wurde sknife für den Jungunternehmerpreis 2017 des Swiss Economic Forum nominiert.

Ein Jahr später erhielt der Betrieb den begehrten reddot design award für «Red Dot: Best of the Best».

Im August 2018 folgte der German Design Award und im November des gleichen Jahres deckte snkife mit dem Restaurant Alinea in Chicago erstmalig international ein. Zweifelsohne: Die Messer von sknife sind für den Erfolg gewetzt.

Timo Müller und Michael Bach

Sknife-Messer begeistern Spitzenköche und deren Gäste. Kürzlich wurde das 20 000ste Stück hergestellt. Michael Bach: „wir werden immer wieder gefragt, weshalb wir in Biel Messer fertigen. Ganz einfach, weil wir Messer in der Präzision einer Uhr mit hohem handwerklichem Geschick fertigen. Wir möchten hier zu einem Ort der Messerkunst werden, und es freut uns, dass immer mehr Messersammler den Weg nach Biel finden“.

Das Sknife Steak Messerset wurde mit einem handgeschliffenen Löffel (nicht gepresst) ergänzt. Hier die Volldamast-Ausführung.

Freude an scharfen Messern

Erst kürzlich war ich einen Abend in der Sknife Academy in Biel und wurde vom Sknife-CEO Michael Bach in die Geheimnisse des Messer Schleifens eingeweiht. Neben einem gewissen Quantum an Know how benötigt man auch ein gewisses Mass an Hardware um Top-Messer professionell scharf zu machen.

Professionelles Schleifen in drei Schritten

Schritt 1

Ein elektrischer Messerschärfer wo das Messer über die gesamte Länge zum professionellen Schleifen vorbereitet wird ist unerlässlich. Man zieht das Messerblatt ein paar Mal durch den MesserschärferTest. Der Messerschärfer von Kai schleift mit 2 keramischen Schleifsteinen jedes Stahlmesser scharf. Mit schlichtem Design überzeugt der Messerschärfer überall.

Danach wird die Schärfe des Messerblatts mit einem Blatt Papier getestet, schneidet man in ein einem Zug das 80 grämmige Papier durch, geht man zur nächsten Station – zum Schleifstein.

Schritt 2

Das Naniwa-Schleifstein-Set zum Schärfen von japanischen und europäischen Küchenmessern hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Schleifstein-Set beinhaltet neben dem Halter 2 Schleifsteine aus der japanischen Super Stone-Serie von Naniwa mit den Körnungen 400 und 5000. Mit diesem Schleifstein-Set wird jedes stumpfe Messer wieder scharf. Die Steine des Schleifstein-Sets sind für folgende Schleif-Abläufe gedacht: Super Stone 400: Grober Vorschliff; Super Stone 5000: Feinschliff

Schritt 3

Der handgefertigte Nesmuk-Streichriemen ermöglicht den Erhalt der Anfangsschärfe von Kochmessern. Der vierseitige Streichriemen hat drei, mit unterschiedlich feinen Diamantpasten verarbeitete Lederriemen; der vierte ohne Diamant dient der Politur und Pflege der Schneidkante.

Als Kern des Streichriemens dient stabiles, geöltes Eichenholz. Mit einer Gesamtlänge von 32.5 cm eignet sich der Streichriemen durch die einfache Handhabung ideal für das professionelle Nachschleifen und Polieren von hochwertigen Messern.

Das praktische Profi-Schleif-Set beinhaltet den elektrischen Messerschleifer, den Schleifstein mit Halterung und den Leder Streichriemen

Das komplette Schleifset ist hier erhältlich. Und hier geht’s zu den Terminen in der Sknife Academy.

Vom Tisch in die Tasche

lnhaber Michael Bach und Messerschmied Timo Muller bringen die Messerhandwerkskunst auf ein neues Level. Durch die stark steigende Nachfrage nach Damastmessem während des Lockdowns, nutzten der lngenieur und der Messerschmied die Zeit, um der absoluten Perfektion noch einen Schritt näher zu kommen und entwickelten zusammen ein Masterpiece: Taschenmesser aus Volldamast.

klapp stellmesser sknife biel /gaultmillau

Entstanden ist ein überaus komplexes Messer, bei welchem sowohl die Klinge, der Klinge Mücken als auch die Griffschalen aus korrosionsbeständigem Damaststahl gefertigt sind. Aber nicht genug – die konvexen und konkaven Vertiefungen beim Griff verleihen der bereits wunderschönen Oberfläche des Torsionsdamasts ihren unverwechselbaren Charakter. Eine Faszination für die Handwerkskunst für jeden Messerliebhaber. Handwerkliche Fertigung bis ins letzte Detail mit high-tech Keramik und Komponenten aus der Uhrenindustrie. Auch bei der Masterpiece-Variante ist schon das Offnen des Taschenmessers eine Sensation; dank des weltweit einzigartigen Gleitlagers aus high-tech Keramik lasst es sich wie der Lauf eines Uhrwerks federleicht öffnen. Qualität in höchster Perfektion: zahlt man alle Komponenten (Klinge, Rücken, Schale) zusammen, ergibt dies über 1’600 Damastlagen.

Taschenmesser Volldamast-Fertigung von Hand

Die Jahrhunderte alte Schmiedekunst geht vermutlich auf die Stadt Damaskus zurück, die zur damaligen Zeit die Hochburg der Schwertschmiedekunst war. lhre Schwerter erreichten durch das Verschmieden von zwei verschiedenen Stahlharten eine besondere Scharfe, Festigkeit und Bruchsicherheit. In Japan wurde die Damast-Schmiedetechnik der Stahlverbindungen spater verfeinert, um der absoluten Perfektion noch einen Schritt naher zu kommen. Bis heute gelten die aus Damaststahl geschmiedeten Samuraischwerter als historisches Kulturgut, die bis heute immer noch in Handarbeit gefertigt werden.

Die „Rolex“ unter den Taschenmessern

So unterschiedlich wie die Sammler selbst sind auch die Sammlergebiete eines jeden. Ob Damastmesser, bestimmte Bauformen, Mechanismen oder Epochen: Hochwertige Sammlermesser werden gerne für die Vitrine gekauft. Auch limitierte Auflagen mit individueller Seriennummer sind für viele Sammler besonders interessant. Jährlich wiederkehrende Modell wie unser Damast-Jahresmesser oder das Magnum Collection erfreuen Sammler seit Jahrzehnten.

Michael Bach bringt neuen Glamour in den Sammlermesser-Markt und macht aus Meisterstücken nun wertvolle Schmuckstücke: Selection Taschenmesser

Sknife Taschenmesser Volldamast Diamant mit Diamantfassung , CHF 5990.-

Der Griff des Taschenmesser Volldamast Diamant verfügt über konvexe und konkave Vertiefungen. Diese verleihen der Taschenmesser Volldamast Diamant-Oberfläche einen unverwechselbaren Charakter. Beim Taschenmesser Volldamast Diamant bestehen Klinge, Klingenrücken und Griffschalen aus über 1‘600 Lagen korrosionsbeständigem Damaststahl.

Sknife Volldamast Taschen Messer, Goldfarben

Das 10 Zentimeter lange Taschenmesser Volldamast Diamant mit Diamantfassung ist die Vollendung eines komplexen Messers: das Taschenmesser Volldamast Diamant ist bis ins letzte Detail mit High-Tech Keramik, Komponenten aus der Uhrenindustrie und einem mit 51 Diamanten (1,5 Karat) besetzten Klingenrücken bis ins letzte Detail handwerklich gefertigt.

Der Preis von CHF 5990.00 ist der Top-Verarbeitung und Top-Qualität gerechtfertigt.

SUMMARY_”Tradition kann den Fortschritt nicht bremsen, ideal ist jedoch wenn sich Tradition und Fortschritt gegenseitig inspirieren”, so der Swiss Made Sknife CEO Michael Bach. Michael Bach hatte eine klare Vision, er wollte die weltbesten Messer von Hand produzieren und verfolgte konsequent dieses Ziel. In der Spitzengastronomie arbeitet er mit Empfehlungsmarketing und hat grossen Erfolg. Die unvergleichliche Qualität der Top-Produkte wird von internationalen Spitzenköchen an Kollegen weiterempfohlen. Auch die Haptik und das Design wird immer wieder ausgezeichnet. Bravo Michael Bach!

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Jean Arnault will die LVMH Marke DANIEL ROTH reanimieren

Der mit 23 Jahren jüngste Spross von Bernard Arnault, Jean Arnault, arbeitet an der Renaissance …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.