Montag , 5 Dezember 2022
ende
Matthias Stotz und Hannes Steim

Junghans erweitert die Geschäftsführung

Nach dem letztjährigen 160. Firmenjubiläum und dem Rückgang der Pandemie tätigt Junghans weitere Investitionen in die Technologie am Standort Schramberg, die Erschliessung internationaler Märkte und in neue Geschäftsfelder. Zur weiteren Stärkung des Unternehmens und zur strategischen Erweiterung wird Junghans zukünftig durch Matthias Stotz und Hannes Steim als Doppelspitze in der Geschäftsführung vertreten. Seit der Übernahme durch die Schramberger Unternehmerfamilie Steim im Jahr 2009 konnte Junghans alle Geschäftsjahre positiv abschliessen.

161 Jahre nach der Gründung des Unternehmens präsentierte sich Junghans 2022 erfolgreich auf den Branchenmessen im Frühjahr in Genf und München und gewinnt internationale Märkte hinzu. Um die neuen strategischen Aufgaben im derzeit schnell voranschreitenden Wandel umzusetzen, ist weiteres grosses Engagement erforderlich. Hierzu wird Gesellschafter Hannes Steim ab dem 01. Juni mit seiner umfassenden Erfahrung als Führungskraft im In- und Ausland beitragen, die er durch seine Tätigkeiten, zuletzt als Geschäftsführer bei KERN-LIEBERS in Schramberg, gesammelt hat.

Gemeinsam mit Matthias Stotz, der seit Juli 2007 als Geschäftsführer tätig ist, wird Hannes Steim Junghans als Geschäftsführer vertreten. Die neue Doppelspitze wird das grosse internationale Wachstumspotential für Uhren der Marke Junghans gemeinsam weiter erschliessen und neue strategisch ergänzende Geschäftsfelder besetzen. Das persönliche operative Engagement der Eigentümerfamilie unterstreicht erneut den grossen Rückhalt für den bedeutenden Uhrenhersteller Junghans aus Schramberg.

Junghans wurde in der Firmengeschichte weltweit mit zahlreichen Patenten und technischen Neuentwicklungen Vorreiter und bei der klassischen mechanischen Uhr ebenso innovativ wie später bei elektronischen Uhren mit Funk und Solartechnik. Neben den technologischen Eigenschaften zeichnen sich Junghans-Uhren besonders durch ihre Gestaltung aus. Die interne Designkultur wurde seit Mitte des 20. Jahrhunderts gestärkt und zeitweise mit namhaften Designern wie Max Bill oder Hartmut Esslinger ergänzt. Bis heute entwickelt die eigene Designabteilung in Schramberg Zeitmesser, die vielfach prämiert wurden.

Zuletzt erhielt im April 2022 die Max Bill Mega Solar den begehrten Inhorgenta Award. Diese aus Titan gefertigte Multifrequenz-Funkuhr mit App-Anbindung überzeugt durch Leichtigkeit, Hautfreundlichkeit, einen hervorragenden Tragekomfort, präziseste Zeitanzeige und bleibt dabei dem Design treu.

SUMMARY_

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Porsche Design Timepieces entdeckt das revolutionäre Titancarbid für die Zeitmesser der Zukunft

Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit präsentiert Porsche Design eine Weltneuheit in der Herstellung mechanischer Armbanduhren: den Werkstoff …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.