Dienstag , 16 August 2022
ende

Was die heutigen Uhren-Manager von Voltaire noch alles lernen können

Voltaire war ein Universal-Genie. Er war nicht nur Philosoph, sondern auch ein cleverer Geschäftsmann und brachte es zu einem grossen Vermögen, was ihm die Freiheit gab, das zu tun, was ihm Spass machte.

Seine grösste Herausforderung bestand aber darin u.a. die “MANUFACTURE ROYALE DE MONTRES DE FERNEY” (1770-1778) zu gründen, vertikal zu diversifizieren und professionell zu managen. Nachzulesen in einem spannenden Buch mit dem Titel

MONSIEUR DE VOLTAIRE

DER GERISSENE UHREN-MANAGER VON FERNEY

1770-1778

Acht Jahre, die die Schweizerische Uhren-Industrie prägten.

Sichern Sie sich Ihr persönliches und vom Autor (Karl Heinz Nuber)gewidmetes Exemplar für einen Subskriptionspreis von 58 CHF zusätzlich Versandkosten von 5 CHF Inland und 10 CHF Ausland per Vorkasse per PayPal.

Erscheinungsdatum: Dezember 2022 (Print on demand), limitierte Auflage, mit Illustrationen von Carlos Primeros.

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Schweizer Uhrenexporte: noch ist kein klarer “MoonSwatch” Effekt erkennbar

Die Ausfuhrstatistik der Schweizer Uhrenindustrie zeigt zwar auch im niedrigsten Preissegment starke Wachstumsimpulse, doch der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.