Sonntag , 25 September 2022
ende
Jerome Biard & Philippe Merk

Münchner Investmentfonds “Findos” unterstützt Roventa-Henex’s Management-Buy-Out

Philippe Merk & Jerome Biard übernehmen Mehrheitsbeteiligung im Rahmen des Management-Buy-Outs von Roventa-Henex, dem namhaften und renommierten Private-Label Hersteller der Schweizerischen Uhrenindustrie.

Sechzig Prozent des Kapitals der 1959 von Norbert Schenkel in Biel gegründeten Roventa-Henex S.A. gehen am heutigen Tag in den Besitz des Managements des Berner Unternehmens über.

Findos, der Münchner Investmentfonds, der die Entwicklung des Unternehmens seit 2013 begleitet, ist sehr zuversichtlich in Bezug auf die eingeleitete Strategie und die Perspektiven einer nachhaltigen Entwicklung und wird weiterhin eine Rolle bei der Führung des führenden Unternehmens spielen.
Diese Transaktion ermöglicht es dem Vorsitzenden des Verwaltungsrates, Philippe Merk, und dem CEO; Jérôme Biard, jeweils 30 % des Kapitals des Unternehmens zu erwerben, wahrend der Fonds 40 % behält.

„Wir arbeiten seit 2015 gut mit dem Team von Findos zusammen. Jérôme, der 2019 zu uns gestossen ist, und ich sind stolz darauf, diese neue, noch aktivere und engagiertere Rolle zu übernehmen”, erklärte der bekannte Zürcher Manager, Verwalter und Investor Philippe Merk. Merk ist kein Unbekannter in der Uhrenindustrie. Zuletzt war er CEO von Audemars Piguet, bei Maurice Lacroix musste er die Marke entstauben.

Jérôme Biard, CEO von Roventa-Henex, betont, dass diese Perspektive „uns erlaubt, unsere Schritte auf lange Sicht zu planen und so die Produktentwicklung unserer langjährigen Kunden gelassen und sicher zu begleiten, indem wir unsere Zukunft in einem unternehmerischen Geist gestalten.” Biard kennt das Uhrengeschäft bestens, zuletzt war er CEO von Eterna & Corum, dann übernahmen die Chinesen das Ruder bei beiden Schweizer Marken.

Das Unternehmen ist zwar ein wichtiger Teil der Schweizer Uhrenindustrie, aber eine seiner Kernkompetenzen ist die absolute Diskretion. Nie würde die Firma mit Sitz im bernjurassischen Tavannes über Kunden sprechen.

Die Kunden von Roventa-Henex sind bedeutende Uhrenmarken, die es aus Imagegründen lieber für sich behalten, dass sie ihre Zeitmesser nicht selbst, sondern von und bei Roventa-Henex, einem Lohnfertiger, herstellen lassen.

Die Zeitmesser von Norqain werden vom Lohnfertiger Roventa-Henex produziert. Auch Bell & Ross und viele andere namhafte Uhrenmarken – wie auch Ralph Lauren – lassen lieber ihre Uhren von Roventa-Henex herstellen, als in eine eigene Fertigungsplattform zu investieren. Das ist preiswerter. Denn Roventa-Henex bietet auch ein Fullservice-Paket an, vom ersten Sketch bis zur Distribution und Lagerhaltung.

Über Roventa-Henex:

RH wurde 1959 gegründet und ist heute der führende Private Label Hersteller von „Swiss made”-Uhren. Wir arbeiten für viele internationale Marken, Uhrmacher, angesehene Juweliere und renommierte Einzelhandler. Dank unseres internen Design und Entwicklungsteams, das aus erfahrenen Designern, Technikern und Spezialisten besteht, sind wir in der Lage, eine breite Produktpalette abzudecken und „Swiss made”-Modelle in allen Preissegmenten anzubieten.

SUMMARY_

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Jean Arnault will die LVMH Marke DANIEL ROTH reanimieren

Der mit 23 Jahren jüngste Spross von Bernard Arnault, Jean Arnault, arbeitet an der Renaissance …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.