Sonntag , 25 September 2022
ende

Seiko legt den Speedtimer Chronograph neu auf

Der Speedmaster Chronograph von Seiko war der erste automatische Chronograph der Welt, aber seine wahre Bedeutung lag in der Tatsache, dass sein Uhrwerk, das Kaliber 6139, das erste war, das sowohl ein Säulenrad als auch eine vertikale Kupplung enthielt.

Die Entwicklung des Seiko Speedtimers 1969 war ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte der Chronographen. Er war einer der ersten automatischen Chronographen der Welt, aber seine wahre Bedeutung lag in der Tatsache, dass sein Uhrwerk, das Kaliber 6139, das erste war, das sowohl ein Säulenrad als auch eine vertikale Kupplung enthielt.

Zwei Vorrichtungen, die die Messung der verstrichenen Zeit präziser und fehlerfreier als je zuvor machten. Die neue Kreation ist eine Hommage an das Original von 1969 und zeigt viele der innovativsten Aspekte der Uhrmacherkunst Seikos.

 Das Original, ein Wegweiser

Der ursprüngliche Speedtimer von 1969 war der erste Chronograph der Welt, der sowohl über eine vertikale Kupplung als auch über ein Säulenrad verfügte.

Wie das Original von 1969 ist auch das Design dieser neuen Kreation in jedem Detail auf die Präzision der Zeitmessung auf höchstem Niveau zugeschnitten.

Die Hilfszifferblätter und Markierungen auf dem äußerenZifferblattring sind in Weiß gehalten und heben sich so deutlich vom blauen Zifferblatt ab.

Markante Drücker, optimale Bedienbarkeit

Die Chronographenzeiger sind in Rot gehalten, um die verstrichene Zeit auf einen Blick ablesen zu können.Der Sekundenzeiger des Chronographen ist sanft zum Zifferblatt hin gekrümmt, so dass die Zeigerspitze möglichst nahe an den Markierungen des Zifferblatts liegt und bis zu den Tachymetermarkierungen am Zifferblattrand reicht.

Die Minuten- und Stundenzeiger sowie die Ränder der Indexe sind großzügig mit LumiBrite beschichtet, damit die Zeit auch bei schlechten Lichtverhältnissen abgelesen werden kann. Die Drücker sind markant und haben eine breite und flache Oberseite, um eine sichere und präzise Bedienbarkeit zu ermöglichen. Das Design ist in jeder Hinsicht von Präzision geprägt.

 Die Kaliberreihe 8R

Dieser neue Speedtimer-Chronograph wird vom Kaliber 8R46 angetrieben, das wie das Original von 1969 sowohl über eine vertikale Kupplung als auch über ein Säulenrad verfügt.

Die vertikale Kupplung eliminiert jegliches Zittern oder Springen der Zeiger und verbessert so die Messgenauigkeit, während das Säulenrad die präzise Steuerung des Chronographenbetriebs gewährleistet.

Hergestellt für maximale Präzision

Darüber hinaus verfügt das Uhrwerk über den einzigartigen dreizackigen Hammer von Seiko, der dafür sorgt, dass die Zeiger bei Betätigung des Rückstelldrückers sofort und in perfekter Synchronisation auf Null zurückkehren. Die Hemmung ist leicht und stark, dank der MEMSTechnologie, die die Stabilität der Präzision der Uhr erhöht.

Zwei Bänder mit maximalem Tragekomfort

Die Uhr wird an einem Edelstahlarmband präsentiert, das speziell für diese Serie entworfen und konstruiert wurde. Seine Dicke und sein Gewicht in Verbindung mit dem niedrigen Schwerpunkt des Gehäuses sorgen für Stabilität und hohen Tragekomfort am Handgelenk.

Außerdem ist das Präsentationsgehäuse mit einem Lederarmband ausgestattet, dessen Nähte speziell entwickelt wurden, um die Haltbarkeit des Armbands zu erhöhen. Dieser neue Speedtimer-Chronograph wird die Prospex-Hauptkollektion ergänzen und ist ab September 2022 in den Seiko-Boutiquen und bei ausgewählten Handelspartnern weltweit erhältlich.

Seiko Prospex Speedtimer Automatik-Chronograph SRQ043

Kaliber 8R46, Automatik-Chronograph

Säulenrad- und vertikales Kupplungssystem

Schwingungen: 28.800 Schwingungen pro Stunde (8 Schläge pro

Sekunde)

Gangreserve: 45 Stunden

Steine: 34

Weitere Merkmale

Gehäuse und Armband aus Edelstahl mit Super-Hard-Coating

Doppelt gewölbtes Saphirglas mit Antireflexionsbeschichtung auf der

Innenfläche

Durchsichtiger, verschraubter Gehäuseboden

Wasserdichtigkeit: 10 bar

Magnetischer Widerstand: 4.800 A/m

Durchmesser: 42,5 mm.

Höhe: 15,1 mm

Dreifachschließe mit Sicherheitsdrücker

Zusätzliches Lederband

UVP: € 3.200

SUMMARY_

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Jean Arnault will die LVMH Marke DANIEL ROTH reanimieren

Der mit 23 Jahren jüngste Spross von Bernard Arnault, Jean Arnault, arbeitet an der Renaissance …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.