Montag , 5 Dezember 2022
ende

Der robuste Land Rover Defender bleibt sportlich: “Defender Rally Series” startet als Britische Meisterschaft

  • Bowler bereitet auf Basis von serienmässigen Defender 90 P300 die Rallyeboliden auf erstmals auf Wunsch mit Rechts- oder Linkslenkung. Zu den Wettbewerben der Defender Rally Series gehören Rennen in England, Schottland und Wales auf verschiedenen Untergründen, wie Schotter, sowie Bergrallyes .
  • Die erfahrene Crew von Bowler unterstützt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei den Rallyes mit umfangreichem Service und professioneller Infrastruktur.
  • Die Defender Rally Series 2023 bietet eine hervorragende Grundlage für die Weiterentwicklung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Blick auf internationale Wettbewerbe
  • Anmeldungen für die Wettbewerbssaison 2023 sind ab sofort möglich – weitere Informationen gibt die Homepage unter www.bowlermotors.com

In diesem Jahr feierte der neue Land Rover Defender als Rallyefahrzeug in Grossbritannien eine gelungene Premiere. Jetzt knüpft der robuste Geländewagen an den sportlichen Erfolg an: mit der „Defender Rally Series“, die 2023 mit insgesamt neun Wettbewerben als britische Meisterschaft ausgetragen wird.

Verantwortlich für die Rennserie zeichnet erneut der Jaguar Land Rover Geschäftsbereich Bowler. Der Offroad-Performance-Spezialist aus Belper in der Grafschaft Derbyshire bereitet die auf Serienmodellen basierenden Rallyefahrzeuge für insgesamt zwölf Teams vor und stellt den gesamten Service rund um die Rennen bereit. Daher ist die Defender Rally Series für Profis und erfahrenen Pilotinnen und Piloten ebenso geeignet wie für Einsteiger, die ihre ersten Schritte im Motorsport gehen wollen.

Im laufenden Jahr firmierte die Rallyeserie als „Tata Elxsi Bowler Defender Challenge“ – und wurde auf Anhieb zu einem vollen Erfolg. Nicht zuletzt für Motorsporteinsteiger avancierte sie zu einer wertvollen Plattform, um Erfahrungen und Knowhow im Rallyesport zu sammeln.

An diese Popularität knüpft nun die Defender Rally Series 2023 an. Sie will den Teilnehmerinnen und Teilnehmern noch bessere Möglichkeiten bieten und ihnen den Weg zu „grossen“ Rallye[1]Raid-Events ebnen. Zur Seite steht ihnen dabei die breite Expertise des Jaguar Land Rover Geschäftsbereichs Bowler, der seit Jahrzehnten im Motorsport und insbesondere bei Rallyewettbewerben unterwegs ist. Bowler stellt den Fahrerinnen und Fahrern sowie ihren Teams volle Werksunterstützung zur Verfügung – bis hin zum Training und dem Erwerb der nötigen Lizenzen für Wettbewerbe in Grossbritannien und darüber hinaus.

Die britische Meisterschaft mit den Defender Rallyeboliden vermittelt im kommenden Jahr bei jedem einzelnen Event echte Rennsport- und Teamatmosphäre. Die professionelle Präsenz der Bowler Spezialisten äussert sich beispielweise in einer Vor-Ort-Versorgung mit Ersatzteilen.

Hinzu kommen Annehmlichkeiten wie ein gesonderter Bereich für Team-Hospitality, der ein eigenes Fahrerlager bildet und sinnbildlich für die Philosophie und das Engagement von Bowler im Sport auf vier Rädern steht. Dies fördert nicht zuletzt das Gemeinschaftsgefühl des Teilnehmerfelds, auf das Bowler ungeachtet der sportlichen Konkurrenz besonderen Wert legt.

Die von Bowler entwickelten Teilnehmerpakete für die Defender Rally Series 2023 beginnen bei Preisen ab 108.334 Pfund Sterling (rund 123.000 Franken) zuzüglich Umsatzsteuer. Dafür erhält man die vollen Eigentumsrechte an einem fabrikneuen und professionell umgerüsteten Rallyefahrzeug auf Basis des aktuellen Modelljahrgangs des Land Rover Defender 90 P300.

Bowler stellt ausserdem das Management für neun Wettbewerbe bereit, darunter sieben Meisterschaftsrennen. Die Werksunterstützung umfasst ein festes Team von Renntechnikern, Event-Hospitality, fachliche Begleitung, Zugang zu einem umfassend bestückten Ersatzteilcontainer und zur Supporteinheit sowie Trainingsmöglichkeiten. Zusätzlich erhobenwerden von den jeweiligen Veranstaltern Nenngelder.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Defender Rally Series können ausserdem weitere Leistungen hinzubuchen – zum Beispiel die Option „Arrive and Drive“, bei der Bowler über die gesamte Saison 2023 den Defender im Rallyetrim vorbereitet und die Renneinsätze koordiniert, sodass Pilotin bzw. Pilot sich aufs „Ankommen und Losfahren“ freuen können. Dabei werden die Fahrzeuge professionell gemanagt, inspiziert, gereinigt und, falls nötig, repariert. Bowler lagert die Defender ausserdem zwischen den Renneinsätzen und transportiert sie zu den einzelnen Rallyes. Vor allem für Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit knappen Zeitbudget oder für ausländische Pilotinnen und Piloten ist diese Option besonders interessant, finden die Wettbewerbe doch meist in abgelegenen Regionen des Vereinigten Königreichs statt. Darüber hinaus bietet Bowler praktisches Training mit einem professionellen Rallyefahrer und die Vorbereitung auf die für den Motorsport nötigen Lizenzen an.

Calum McKechnie, Geschäftsführer Bowler, sagt: „Die Rallyesaison 2022 mit Defender und Bowler hat die Erwartungen in jeder Hinsicht übertroffen. Dabei hat sich die neue Defender Generation als überaus leistungsfähiges und extrem robustes Rallyefahrzeug bewährt – jede und jeder, der den Defender im Rallyeeinsatz erlebte, war überrascht und begeistert. So entwickelte sich zwischen den Defender Teams ein unglaublich enger Wettstreit, während sie den anderen Teilnehmern in den offenen Rennen einen harten Kampf lieferten. Hinzu kamen ein tolles Gemeinschaftsgefühl und zahlreiche neu geknüpfte Verbindungen zwischen den Teams – eine hervorragende Grundlage für die kommende Saison und ein Anreiz für neue Interessenten.“

Dave Marsh, Motorsportchef Bowler, sagt: „Schon bei den ersten Tests mit Vorserienmodellen der neuen Defender Generation stellten wir fest, dass der Defender alle Eigenschaften für ein Rallyeauto mitbringt. So vermittelt er Einsteigern unter Rennbedingungen Gelassenheit und Stabilität, während erfahrene Pilotinnen und Piloten seine Leistungsbandbreite schätzen. Seine Bewährungsprobe im Rallyesport absolvierte der Defender 2022 – und die Frage, ob die Teams unsere Ansicht teilen, wurde uneingeschränkt mit Ja beantwortet. Es war fantastisch, das Leistungsvermögen des Defender bei den verschiedenen Events im Kampf gegen starke Wettbewerber zu erleben.“

Das Wettbewerbsfahrzeug der Defender Rally Series 2023 basiert auf dem Defender 90 SE Serienmodell und wird von einem 221 kW (300 PS) starken P300 4-Zylinder-Turbobenziner aus der Ingenium Reihe angetrieben. Rallyetauglich wird der Defender unter anderem durch einen Überrollkäfig, zusätzliche Kühlung für Motor und Getriebe, eine Sportabgasanlage und einen neuen Dachspoiler am Heck. Weitere Modifikationen umfassen hochbelastbare Bowler Räder der Dimension 18 Zoll mit All-Terrain-Reifen, ein angepasstes Karosseriedesign, Umbauten im Innern sowie ein massgerechtes Rallye-Fahrwerksdesign mit aufgewerteten Hilfsrahmen, neuen Federn und speziellen Federdomen, das für zusätzliche Steifheit sorgt.

Weitere Informationen zur Defender Rally Series 2023 erhalten Interessierte auf der Homepage unter www.bowlermotors.com oder per E-Mail an info@bowlermotorsport.com

SUMMARY_

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Porsche Design Timepieces entdeckt das revolutionäre Titancarbid für die Zeitmesser der Zukunft

Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit präsentiert Porsche Design eine Weltneuheit in der Herstellung mechanischer Armbanduhren: den Werkstoff …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.