Montag , 30 Januar 2023
ende

Happy Chinese New Year 2023

Uhren aus der Schweiz sind seit Jahrzehnten in China ein Exportschlager. Auch die vielen sich überlagernden Krisen dieses Jahres tun dem keinen Abbruch. Dies obwohl der Absatzmarkt wegen der dortigen Covid-Politik und der Lockdowns weiterhin schwächelte.

Am 22. Januar wird der Tiger abgelöst und es beginnt das Jahr des Hasen. Zahlreiche Luxusuhrenhersteller nehmen den chinesischen Jahreswechsel zum Anlass, um das neue Mondjahr mit ihren limitierten Editionen zu zelebrieren.

Wir haben die schönsten Uhren für Sie zusammengestellt.

Arnold & Son Perpetual Moon Year of the Rabbit

Arnold & Son und der Hase im Mond, den es nur achtmal gibt. Das Jahr chinesischen Sternzeichens des Wasser-Hasen diente als Inspiration für eine neue künstlerische Version der Perpetual Moon. In dieser Interpretation von Arnold & Son strahlt das Tier gleichzeitig Ruhe, aber auch Wachsamkeit aus.

Blancpain Villeret Traditional Chinese Calendar Year of the Water Rabbit 2023

Blancpain kreiert Jahr für Jahr spezielle Uhren, die dem chinesischen Tierkreiskalender gewidmet sind. Dieses Jahr ist keine Ausnahme, mit dem traditionellen chinesischen Kalender von Villeret “Jahr des Wasserhasen”. Diese komplexe Uhr kombiniert beide Elemente des Gregorianischen Kalenders und des chinesischen Kalenders. Das gregorianische Datum wird am Umfang des Zifferblatts abgelesen, mit Hilfszifferblättern für die 24 Stunden, fünf irdischen Elementen und zehn himmlischen Stämmen, alle in Mandarin. Das Uhrwerk wird von einem speziellen Rotor angetrieben, der mit dem Bild von zwei Hasen verziert ist. Weitere Informationen finden Sie in unserer Geschichte hier. Nur 50 Stück werden hergestellt, alle mit einem schwarzen Alligatorlederarmband und zu einem Preis von 89.360 Euro.

Chopard L.U.C XP Urushi Year of the Rabbit

Seit 2013 widmet Chopard dem jeweiligen Tierkreiszeichen der chinesischen Astrologie eine Luxusuhr aus der L.U.C. Haute Horlogerie Kollektion. Diese Uhr aus ethischem Roségold basiert auf den ultraflachen L.U.C XP Modellen, mit einem Zifferblatt, das mit der Urushi Maki-e Technik gestaltet wurde. In der Verbindung von Lack und Goldpuder entsteht ein symbolträchtiges Motiv. Die Uhren sind stets auf 88 Stück limitiert. In dieser Tradition steht 2023, im Jahr des Hasen, diese außergewöhnliche Uhr in 18 Karat ethischem Roségold: L.U.C XP Urushi Year of the Rabbit. In einem 39.5 mm Gehäuse aus ethischem Roségold tickt das vollständig in den Werkstätten für hohe Uhrmacherkunst von Chopard entwickelte, gefertigte und montierte mechanische Uhrwerk L.U.C 96.17-L mit Handaufzug ist ein COSC-zertifizierter Chronometer und weist eine Frequenz von 28.800 Halbschwingungen pro Stunde (4 Hz) auf. Dank der Twin-Technologie, einem von Chopard erfundenen System mit zwei koaxialen Federhäusern, bietet es eine Gangreserve von rund 65 Stunden – eine angesichts der äusserst geringen Höhe des Uhrwerks von nur 3,3 mm technische Meisterleistung. Preis CHF 26’200,-

Chopard Happy Sport Year of the Rabbit

Die Uhren-Ikone Happy Sport mit den markanten tanzenden Diamanten, die heuer auf 30 Jahre Happy Sport zurückblicken kann, zeigt sich zum Jahr des Hasen in neuem festlichem Outfit und steht ganz im Zeichen des Joie de Vivre. In sportlich-schickem Design wirkt die “Happy Sport Year of the Rabbit” mit ihrem majestätisch-rubinroten Zifferblatt und dem ebenfalls rubinroten Armband überaus festlich. Die Farbe Rot gilt in China als Symbol für Glück und Freude, sie vermittelt Einzigartigkeit, Extravaganz, Präsenz und einen Hauch von Glück. Chopard kombiniert den Farbton mit einem 33 Millimeter großen Edelstahlgehäuse in Verbindung mit ethischem 18-karätigem Roségold für Lünette, Cabochons und Krone sowie dem Funkeln von fünf Diamanten, die um ein prächtiges Perlmuttzifferblatt mit einem Hasen herumwirbeln. Die Happy Sport Year of the Rabbit ist mit dem Uhrwerk Chopard 09.01-C ausgestattet, das vollständig in den eigenen Ateliers des Hauses entwickelt und gefertigt wurde. Das Kaliber misst im Durchmesser 20,40 Millimeter, ist 3,65 Millimeter hoch und bietet eine Gangreserve von 42 Stunden.

DIOR Grand Soir Year of the Rabbit

Inspiriert von dem für Dior typischen Muster “Toile de Jouy”, verfügt dieser auffällige Zeitmesser über ein tiefblaues Aventurin-Zifferblatt. Die malerische Darstellung eines Kaninchens unter einem Baum ist mit Perlmutt und Gelbgold geschmückt. Die rotgoldene Lünette ist mit 52 Diamanten im Brillantschliff besetzt, während das cremige Satinarmband eine subtile Anspielung auf Christian Diors Verwendung von Satinbändern in seinen Couture-Designs ist. Das Exemplar ist auf nur 88 Stück limitiert, wobei die Zahl 8 in China eine Glückszahl darstellt.

Harry Winston „Premier“

In der chinesischen Tradition bilden die dunklen Bereiche auf der Mondoberfläche die Silhouette eines Hasen. Wie dieser auf den Mond kam, erzählt die Legende des Jade-Hasen, dem Harry Winston das Zifferblatt widmet. Die Zeitanzeige befindet sich inmitten des Kranzes aus Gold und Diamanten, der den Mond darstellt.

IWC Schaffhausen Portugieser Automatic 40 Edition “Chinese New Year”

Um das neue Mondjahr gebührend einzuläuten, taucht IWC Schaffhausen seinen klassischen Portugieser Automatic 40 in ein kräftiges Burgunderrot.  Um das Jahr des Hasen zu unterstreichen, ist der vergoldete Rotor der Portugieser Automatic 40 Edition „Chinese New Year“ in Form eines Hasen herausgearbeitet. Zudem markiert eine Gravur auf dem Gehäuseboden den Anlass: 2023 YEAR OF THE RABBIT. Auch diese Limited Edition ist auf 500 Exemplare limitiert.

Piaget Altiplano Zodiac

Dem chinesischen Jahr des Hasen widmet Piaget eine limitierte Edition der Altiplano. Der Neuzugang von Piaget wurde in Zusammenarbeit mit der Emaille-Meisterin Anita Porchet entworfen und ist auf hochlimitierte 38 Exemplare begrenzt. Auf dem Zifferblatt stellt Porchet zwei leuchtend weiße Hasen dar, die mit Gold umrandet sind. Zudem verfügt die limitierte Edition über ein 38 mm großes Gehäuse aus 18 Karat Weißgold, welches mit 78 Diamanten im Brillantschliff besetzt ist.

Parmigiani Fleurier Tonda PF Xiali Calendar

Die neue Parmigiani Fleurier Tonda PF Xiali Kalender ist vielleicht die bedeutendste Uhr auf dieser Liste, da es die erste mechanische Uhr ist, die mit einem vollständigen chinesischen Kalender geliefert wird. Das unglaublich komplexe Uhrwerk im raffinierten Tonda PF-Äußeren zeigt alle Elemente des Lunisolar-Kalenders auf einem kaiserroten Zifferblatt mit einem feinen Gerstenkorn-Guilloche-Motiv. Es zeigt den Namen, das Tier und das Element des Jahres sowie die Zahl des Tages, die Länge des Monats, die Zahl des Monats, die Mondphase, den Schaltmonat und die Sonnenbegriffe. Hervorragendes Zeug für diejenigen mit einem Verständnis von Mandarin. Es wird mit einem integrierten Edelstahlarmband geliefert und kostet CHF 59’000.

Swatch feiert das Jahr des Hasen

2023 ist das Jahr des Hasen – aus diesem Anlass haben wir eine Uhr entworfen, die nicht nur witzig, sondern auch ökologisch verantwortungsvoll ist. Das goldfarben verspiegelte Zifferblatt mit rot-schwarzem Aufdruck dieser NEW GENT BIOCERAMIC-Uhr hat niedliche Hasenohren als Zeiger. Sogar die Schlaufe des Armbands hat Bunny-Öhrchen!

TAG Heuer Carrera Chronograph Year of the Rabbit

Der auf 500 Stück limitierte Chronograph ist in den Farben schwarz-rot-gold gehalten. Die Farbe Rot, die mittels subtilen Akzenten auf der gesamten Uhr zu finden ist, steht in China jeher für Glück, Freude, Leidenschaft und Kühnheit.

Die Besonderheit des Zeitmessers ist der niedliche rote Hase, der den Gehäuseboden ziert.  Die rote Hasenfigur, die auf dem Saphirglas zentriert wurde, ist umgeben mit Gravuren, die auf die limitierte Auflage der Uhr hinweisen („One of 500“ und „Limited Edition“). Durch den besonderen Gehäuseboden mit Hasen-Aufdruck ist das Uhrwerk, das „Kaliber Heuer 02“, sichtbar.

Ulysse Nardin Classico Rabbit

Die Ulysse Nardin Classico Rabbit interpretiert das neue chinesische Tierkreiszeichen des Hasen in Cloisonné- Email.

Die Cloisonné-Technik ist die Wiederbelebung einer sehr alten Methode. Sie stammt aus der Zeit vor dem Mittelalter und wurde bereits im 4. Jahrhundert im Byzantinischen Reich und im Westen ausgiebig genutzt.

Diese Methode der Cloisonné-Technik besteht darin, mittels eines hauchdünnen Golddrahtes (der nach dem Biegen auf das Trägermetall aufgelötet wird) einzelne Bereiche (oder auch Segmente) zu schaffen, die dann das Emaille-Pulver umschließen und vor dem Brennen aufnehmen. Alleine das Falten des feinen Golddrahtes kann einen Zeitaufwand von bis zu 15 Arbeitsstunden pro Zifferblatt verursachen.

Die Classico Rabbit 40 mm wird in einer limitierten Auflage von nur 88 Zeitmessern produziert

Ulysse Nardin

Sie wird vom Automatikwerk UN-815   mit 42 Stunden Gangreserve angetrieben.  Es verfügt über ein schwarzes Alligatorlederarmband  mit einer roségoldenen Schnalle und einen offenen Saphirboden. Das bis zu 50 Meter wasserdichte roségoldene 5N polierte Gehäuse setzt das Hasenmotiv perfekt zur Geltung.

Unverbindliche Preisempfehlung: CHF 40.600 / € 45.830.-

Vacheron Constantin Métiers d’Art im Zeichen des chinesischen Jahres des Hasen

Der aus Platin oder Roségold gefertigte Hase wurde von Hand graviert und sorgfältig im Zentrum des Zifferblatts platziert.

Diese limitierte Serie, die jeweils in einer limitierten Auflage von 12 Uhren produziert wird, bietet alles, was es braucht, um leidenschaftliche Sammler zu verführen: feine Uhrmacherkunst und künstlerische Handwerkskunst.

Der Beginn des neuen Mondzyklus am 22. Januar 2023 markiert den Beginn des chinesischen Neujahrs. Zu diesem Anlass präsentiert Vacheron Constantin zwei limitierte Editionen, die Métiers d’Art The Legend of the Chinese Zodiac – Year of the Rabbit, die das lang erwartete Ereignis feiern. Wie schon bei den früheren Kreationen, die dem Jahr des Tigers gewidmet waren, haben die Meistergraveure und Emaillierer mit ihrem Fachwissen ein erhabenes Zifferblatt mit dem geweihten Tier geschaffen. Vor einem braunen oder blauen pastoralen Hintergrund dominiert je nach Version ein Kaninchen, Symbol des Wohlwollens, das in Relief von Hand graviert wurde. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass keine Stunden- oder Minutenzeiger diese zarte künstlerische Szenografie überladen.

Die zeigerlose Zeitanzeige wird durch Fenster ermöglicht, in denen die Stunden, Minuten, Tage und das Datum abzulesen sind. Die nachlaufenden Anzeigen der ersten beiden und die springenden Informationen des Kalenders werden von dem Kaliber 2460 G4 angetrieben. Dieses aus 237 Komponenten bestehende Automatikwerk bietet eine Gangreserve von 40 Stunden. Dieser intern entwickelte und hergestellte Mechanismus ist in ein Gehäuse aus Platin oder Rotgold mit einem Durchmesser von 40 mm und einer Dicke von 12,72 mm integriert. Es wird mit einem farblich auf das Zifferblatt abgestimmten Alligatorlederarmband kombiniert, das mit einer Faltschließe geschlossen wird. Die Exzellenz dieser Zeitmesser ist durch den Poinçon de Genève anerkannt und zertifiziert.

Preis: €136,000 (pink gold) – auf Anfrage (platinum)

SUMMARY_

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, dem TOURBILLON Blog TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

World Cup St. Moritz 2023: Schnee, Sonne und Glamour am Snow Polo

Aufregender erster Tag beim ältesten Snow Polo-Turnier der Welt Die Organisatoren des Snow Polo World …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.