Mittwoch , 24 Juli 2024
ende

Daniel Roth’s “zweites Leben” startet mit einem “Tourbillon a la Subscription”

Daniel Roth, ein ikonischer und hoch angesehener unabhängiger Uhrmacher während seiner ersten goldenen Ära Anfang der 90er Jahre, meldet sich zurück.

Der nahe Genf in Frankreich geborene Daniel Roth war ein Verehrer von Abraham-Louis Breguet und nahm sich schon als Jugendlicher vor, in die Fussstapfen des grossen Uhrmachers zu treten. Nach der Ausbildung an der Uhrmacherschule von Le Sentier im Vallée de Joux arbeitete er für Jaeger-LeCoultre, Audemars Piguet und Chaumet. In den 1970er Jahren spielte er eine entscheidende Rolle bei der Renaissance von Breguet und lancierte 1988 sein eigenes Unternehmen. Roth gilt bis heute als äusserst talentierter und passionierter Uhrmacher, der für vermögende Kunden und Kundinnen Uhrenunikate herstellt.

Im Jahr 2000 erwarb schließlich Bulgari die Uhrenmarke. Seitdem liegt sie brach. Im Hause LVMH, zu dem Bulgari gehört, war der Fokus bisher offenbar zu zerstreut und mit Priorität auf anderen Projekten, um noch viel Ressourcen für Daniel Roth aufzuwenden.

Unter Jean Arnault, dem jüngsten Spross von Bernard Arnault soll das nun anders werden. „Wir haben gemeinsam mit Bulgari beschlossen, das Unternehmen als eigenständige Einheit von LVMH aufzubauen und dabei die Wurzeln der hohen Uhrmacherkunst zu respektieren.“

Die Marke Daniel Roth zeichnet sich durch handwerkliche Qualität und eine raffinierte Ästhetik aus und erlebt eine Renaissance, angeführt von La Fabrique du Temps Louis Vuitton.

Daniel Roth bleibt seinem Gründergeist treu und steht nun an der Schwelle zu einem zweiten goldenen Zeitalter, das den Leistungen des Uhrmachers Daniel Roth Tribut zollt, das mit der Tourbillon Souscription beginnt.

Die Ursprünge

Die Marke Daniel Roth wurde 1988 von dem talentierten Uhrmacher gleichen Namens gegründet und war ein Pionier der unabhängigen Uhrmacherkunst, eine Zeit bevor das Genre überhaupt als historisch wichtig anerkannt wurde.

Vor der Gründung seiner eigenen Marke war Herr Daniel Roth maßgeblich an der Schaffung der modernen Marke Breguet beteiligt. Das letzte und wichtigste Projekt, das Herr Roth bei Breguet vollendete, war die allererste Tourbillon-Armbanduhr der Marke. Mit eleganter historischer Symmetrie war die erste Kreation seiner eigenen Marke ein Tourbillon, die Referenz 2187/C187 mit einem “double face”  von 1988.

Das Tourbillon war damals vielleicht die bestimmende Komplikation in der Haute Horlogerie, war aber damals ein außergewöhnlich seltener Mechanismus, insbesondere bei Armbanduhren, und mit seinem Debüt mit einem Tourbillon schrieb die Marke Geschichte.

Die Wiederbelebung

35 Jahre nach der Gründung der Marke gibt Daniel Roth erneut sein Debüt, und erneut mit einem Tourbillon. Die Marke sagt, dass die Tourbillon Souscription als Hommage an das ursprüngliche Design von 1988 die Werte der Marke selbst verkörpert, die über die Jahrzehnte unverändert geblieben sind. Der Ansatz der Marke ist derselbe wie im Jahr 1988 – die Nutzung der Fähigkeiten der besten Uhrmacher, Konstrukteure und Spezialanbieter, um handwerkliche Zeitmesser herzustellen. Das Gehäuse der Tourbillon Souscription ist in traditionellem Gelbgold Gewand ausgeführt, einem Metall, das exklusiv für diese Edition erhältlich ist, und ist natürlich eine doppelte Ellipse.

Um die Eleganz der Tourbillon Souscription zu maximieren, hat sie nur ein Gesicht auf der Vorderseite, was zu einem Gehäuse führt, das nur 9,2 mm hoch ist.

Das doppelte Ellipsengehäuse behält die Proportionen des Originals bei, jedoch mit subtilen Verfeinerungen. Die Laschen werden immer noch sorgfältig von Hand an die Gehäusemitte gelötet, aber sie wurden leicht umgeformt, um einen eleganten Bogen nach unten zu schaffen, der die Ergonomie des ikonischen Gehäuses verbessert.

Wie das Gehäuse ist auch das Zifferblatt eine Hommage an die Geschichte der Marke, aber sanft verfeinert. Das Zifferblatt besteht aus einer Platte aus massivem Gelbgold und ist wie das Original mit einer Clous de Paris-Guilloche verziert.

Unter dem Zifferblatt befindet sich das exklusiv für Daniel Roth als Marke konzipierte hauseigene Manufakturkaliber DR001, das vollständig von La Fabrique du Temps hergestellt wird, der Genfer Werkstatt, die von Michel Navas und Enrico Barbasini gegründet wurde – beide Meisteruhrmacher, die die Kreation persönlich überwachen werden jeder Daniel Roth Uhr.

Über die Bewegung erklärte Michel Navas: „Unsere Vision für DANIEL ROTH ist es, die Geschichte der Marke zu respektieren und gleichzeitig einige der Konzepte und das Savoir-faire zu nutzen, die Enrico und ich in unserer Karriere gesammelt haben.“

Enrico Barbasini fügte hinzu: „Die Achtung der Ursprünge der Marke und der Handwerkskunst ihrer grundlegenden Stücke ist für uns besonders wichtig, da wir beide langjährige Freunde von Daniel sind. „Viele von uns sehen zu Daniel als einer wichtigen Persönlichkeit in der Branche auf, die die zeitgenössische unabhängige Uhrmacherei anführte.“

Dieser Respekt vor der Geschichte der Marke wird im DR001 verkörpert, einem hauseigenen Manufakturwerk, das speziell für die Tourbillon Souscription konzipiert wurde – der gleiche Ansatz, der für alle zukünftigen Kaliber von Daniel Roth gelten wird.

Bestellung

Die auf nur 20 Uhren limitierte Tourbillon Souscription orientiert sich nicht nur in Konzept und Ausführung, sondern auch in der Verfügbarkeit am Original von 1988.

Das Tourbillon Souscription wird auf Souscription-Basis verkauft – Gönner von DANIEL ROTH werden mit einer Anzahlung bei Auftragsbestätigung zum “Abonnenten” (ähnlich wie früher bei Breguet), wobei der Restbetrag bei Lieferung Anfang 2024 fällig wird.

Das Tourbillon Souscription kostet CHF 140.000 vor Steuern und ist nur bei ausgewählten Einzelhandelspartnern erhältlich.

SUMMARY_

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, der digitalen TOURBILLON Plattform TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Bernard Arnault (LVMH) vs Genfer Uhren-Establishment

Um diesen Beitrag sehen zu können, müssen Sie sich anmelden. Sollten Sie noch keinen Zugang …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.