Mittwoch , 29 Mai 2024
ende

Richemont lanciert globale “Enquirus” Datenbank

Warum sich Diebstahl von Luxusuhren und Schmuck nicht mehr lohnt.

Der Luxusgüterkonzern Richemont (zu dem u.A. Marken wie  A. Lange & Söhne, Cartier,  IWC, Piaget, Montblanc, Panerai, Vacheron Constantin zählen…) lanciert mit Enquirus eine neutrale, digitale Plattform zur Unterstützung der Luxusindustrie bei der Bekämpfung des weltweiten Diebstahls von Uhren und Schmuck.

Richemont kündigt am 30. März 223 die Einführung von Enquirus an, einer neutralen, globalen digitalen Plattform, die dazu beitragen soll, Kriminalität im Zusammenhang mit Uhren und Schmuck zu reduzieren.

Enquirus steht allen Luxusmarken offen und wurde in enger Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Partnern entwickelt, darunter Uhren- und Schmuckhersteller, Strafverfolgungsbehörden, Versicherungsgesellschaften, dem Gebrauchtmarkt und Kunden.

Dieser vertrauenswürdige Raum ermöglicht können Uhren- und Schmuckinformationen sicher hochgeladen, durchsucht und von mehreren Parteien gemeinsam genutzt werden, und gleichzeitig die Identität der Kunden zu schützen.

Alle Daten werden ausschließlich dazu verwendet, die Identifizierung von verlorenen und gestohlenen Gegenständen zu erleichtern und den Kauf und Wiederverkauf solcher Stücke zu erschweren.

Freier Zugang zu Enquirus für Kunden und Industriepartner

Diese zuverlässige Lösung bringt mehrere Akteure zusammen, um Kunden und der gesamten Branche zu dienen, Zusammenarbeit zwischen den Polizeibehörden und den Versicherungspartnern erleichtert

Jérôme Lambert, CEO von Richemont

Durch den freien Zugang für Kunden und Industriepartner wird die wird der Verkauf von gestohlenen Uhren erschwert, mit dem Ziel, den Anreiz zum Anreiz zum Diebstahl von Uhren zu verringern.“

Enquirus soll zur größten internationalen Datenbank für verlorene und gestohlene Uhren und Schmuck werden

Wir haben unseren Kunden zugehört und Enquirus als Teil unseres Dienstleistungsangebotes entwickelt, um sie beim Schutz ihrer Uhren und ihres Schmucks zu unterstützen

Frank Vivier, Chief Transformation Officer, Richemont

Unser Ziel ist es, so viele Akteure der Branche wie möglich sowie die Polizeibehörden aller großen Städte in Europa an Bord zu holenPolizeibehörden aller großen Städte der Welt unterstützen diese Initiative, um Enquirus zur größten internationalen Datenbank für verlorenen und gestohlenen Uhren und Schmuck zu machen.“

So funktioniert Enquirus in drei einfachen Schritten:

Uhrenbesitzer und Industriepartner können verlorene und gestohlene Uhren und Schmuck über individuelle oder geschäftliche Konten registrieren, melden und suchen. Es ist ein schneller und einfacher Prozess:

  1. Erstellen Sie ein Konto und registrieren Sie Ihre Sammlung unter Angabe der Marken- und Seriennummern
  2. Laden Sie die Dokumentation in den sicheren digitalen Tresor hoch
  3. Verloren gegangene oder gestohlene Stücke melden

Durch die einfache Registrierung eines Stücks auf Enquirus sind die Kunden bei Verlust oder Diebstahl schnell mit ihren Stücken überall auf der Welt verbunden. Mit einer zentralen Anlaufstelle können Polizei, Versicherungsgesellschaften, Hausverwaltungen und der Second-Hand-Markt zusammenarbeiten, um die Chancen Wiederbeschaffung zu erhöhen.

Über die Suchfunktion können Kunden, die den Kauf einer gebrauchten Uhr oder eines Schmuckstücks in der Datenbank nachsehen und sich vor dem Kauf vergewissern, dass es sich nicht um ein gestohlenes Stück handelt.

Enquirus: ein Intelligentes Ökosystem

Enquirus ist ein intelligentes Ökosystem, in dem mehr als 175 Luxusuhrenmarken und mehrere Top-Schmuckmarken bereits vorinstalliert, um den Kunden die Registrierung zu erleichtern. Dazu gehören alle Richemont Maisons sowie andere wichtige Akteure in der Uhrenindustrie.

Tausende von Kunden haben ihre Kollektionen hochgeladen Tausende von Kunden haben bisher ihre Kollektionen hochgeladen, von denen über 28 000 Uhren und Schmuckstücke als verloren oder gestohlen registriert sind.

Das Département de Sûreté Territoriale in Paris sowie die Genfer Polizei Service des Bijoux und andere europäische Polizeidienststellen sind bei Enquirus registriert und nutzen die Plattform, um den Kreislauf von Diebstahl und Wiederverkauf gestohlener Uhren und Schmuck zu durchbrechen.

Enquirus wurde mit der Secured by Design akkreditiert, der offiziellen Sicherheitsinitiative der britischen Polizei, die die darauf abzielt, die Kriminalität zu verringern und den Menschen ein sichereres Leben zu ermöglichen. Weitere Polizeidienststellen auf der ganzen Welt werden in den kommenden Monaten in die Initiative aufgenommen.

Zu den derzeitigen Versicherungspartnern gehören LMG Jewellery, die größte Organisation im Vereinigten Königreich, sowie die Zurich Insurance Group, die größte Versicherungsgesellschaft der Schweiz. Bonhams, das renommierte internationale Auktionshaus für Luxusgüter, ist ebenfalls ein Partner von Enquirus.

LINK ZU ENQUIRU

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, der digitalen TOURBILLON Plattform TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

LE RÉGULATEUR MIT GRAND FEU EMAILLE

Louis Erard enthüllt sein emblematisches Modell Le Régulateur, das zum ersten Mal mit einem traditionellen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.