Samstag , 2 März 2024
ende

Jahrhundert-Scheunenfund wird versteigert

Kaum jemand wusste davon. Nun wird die 230 Autos zählende «Palmen Barnfind Collection» versteigert.

Es wird als wohl als umfangreichster Scheunenfund der jüngeren Automobilgeschichte eingehen. Erst vor kurzem in den Niederlanden entdeckt, ist The Palmen Barnfind Collection nach deren ehemaligen Besitzer benannt, einem exzentrischen Autosammler, der derart zurückgezogen lebte, dass fast niemand von seiner unglaublichen Sammlung wusste.

Vor gut 40 Jahren, mit dem Erwerb eines Lancia B20, begann Herr Palmen mit seinem Hobby. Über die Jahre sammelten sich über 230 Veteranenfahrzeuge an, die er in einer Kirche und in zwei Lagerhallen in Dordrecht nahe Rotterdam lagerte, wo die Autos nur selten von jemandem gesehen wurden.

Aufgrund seines heute fortgeschrittenen Alters beschloss Palmen schweren Herzens, seine beeindruckende Sammlung schliesslich abzustossen, und der örtliche Oldtimer-Händler Galerie Aaldering konnte den umfangreichen historischen Fuhrpark erwerben.

Und nun kommen die Fahrzeuge unter den Hammer.

Der allergrösste Teil der Autos befindet sich in einem unrestaurierten Originalzustand. Gewiss, sie sind mit einer gehörigen Staubschicht bedeckt, doch offenbar meist in gutem Zustand. Laut Galerie Aaldering wurden alle Autos ausschliesslich in einer trockenen Umgebung aufbewahrt und auch regelmässig gestartet, um ein Festfressen der Motoren zu verhindern.

Die Vielfalt der Auswahl ist mehr als eklektisch – und schlicht überwältigend. Von einem Singer Cabriolet von 1912 bis zu einem 1995er Jaguar XJ-S 4.0 Cabriolet ist ziemlich alles dabei, was Auto-Nerds zu begeistern vermag. Gleich mehrere Facel Vegas, etwa. Auch Klassiker von Alfa Romeo, Lancia, Maserati, Ferrari, BMWs, Mercedes, Jaguar, Aston Martin und Rolls-Royce, Chevrolet, Cadillac oder Ford. Aber auch seltenere Marken wie NSU, Tatra, Monica, Moretti, Matra, Alvis, Imperia oder Villard. Etliche Auktionsposten beginnen bei sehr erschwinglichen 1000 Euro. Einzelne beginnen freilich etwas höher, wie etwa ein Lancia Aurelia B24 Spider America aus dem Jahr 1955, das einen Startpreis von 100’000 Euro hat.

Andere Fahrzeuge, die freilich in schlechterem Zustand sind, werden bereits ab 100 Euro (!) angeboten.

Die Online-Auktion beginnt am Freitag 19. Mai.

Die einzelnen Auktionsposten sind in drei Gruppen gegliedert, deren Versteigerungen jeweils am

Montag, 5. Juni, Dienstag, 6. Juni und Mittwoch, 7. Juni abschliessen.

An alle, die Platz und Zeit für sowas hätten, können wir nur raten: Zugreifen! Aber, hey, selbst für uns Normalsterbliche dürfte die Auktion ein Faszinosum darstellen. So schnell passiert das nicht wieder. Wenn überhaupt je.

SUMMARY_

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, der digitalen TOURBILLON Plattform TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

11 MoonSwatch-Koffer werden bei Sotheby’s verkauft und bringen 534 670 CHF für Orbis ein

Im Rahmen einer besonderen Online-Auktion von Sotheby‘s hat OMEGA elf MoonSwatch Moonshine Gold-Koffer für einen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.