Sonntag , 14 April 2024
ende
Richard Mille, die Lieblingsuhr der Reichen und Schönen

«Langfinger beweisen guten Geschmack bei ihrer Uhren-Wahl!”

In letzter Zeit häufen sich die Meldungen von Diebstählen von teuren Uhren. Die Kriminellen werden immer dreister. Neben Patek Philippe und Rolex taucht immer wieder der Name Richard Mille auf. Richard Mille ist die Lieblingsmarke der “Reichen und Schönen” sowie der “Diebe”!

Vor knapp einem Jahr wurde Formel-1-Star Charles Leclerc (Ferrari) bei einem Überfall eine Luxusuhr der Marke Richard Mille RM 67-02 gestohlen. Nun sind in Italien vier Menschen festgenommen worden.

Drei Männer und eine Frau wurden am Dienstag aufgespürt und wenig später festgenommen, teilten die Carabinieri mit. Sie stehen unter Verdacht, dem Ferrari-Piloten bei einem Italien-Besuch eine hochpreisige Uhr gestohlen zu haben.

Rafael Nadal auch im Visier von Dieben

Vor einigen Jahren wurde Rafael Nadal eine der Richard Mille-Uhren gestohlen. Die Story ereignete sich im Juni 2012 nach dem Sieg gegen Novak Djokovic im Finale der French Open. Die etwa 300.000 EUR teure Luxusuhr verschwand unter mysteriösen Umständen aus Nadals Hotelzimmer. Dieses Erlebnis muss ein Schock für ihn gewesen sein, denn der Zeitmesser war nur geliehen. Glücklicherweise fand die Polizei kurze Zeit später die gestohlene Uhr und vermeldete die Festnahme eines Tatverdächtigen.

Rafael Nadal sorgte 2021 mit seiner neuen Richard Mille RM 27-04 Tourbillon erneut für Aufmerksamkeit. Die nur 30 Gramm leichte Uhr besteht aus sogenanntem TitaCarb, einer Legierung aus Titan und Carbon. Das bis zu 12.000 g stoßsichere Leichtgewicht ist auf nur 50 Exemplare limitiert und kostet – wenn man sie überhaupt findet – zwischen 800.000 und 1 Mio. Euro.

Charles Leclerc bei Autogrammen und Fotos bestohlen

Leclerc war im April 2022 in der ligurischen Küstenstadt Viareggio unterwegs. Medienberichten zufolge wurden in einer schwach beleuchteten Strasse Fans auf ihn aufmerksam und baten ihn um Autogramme und Fotos.

In dem kleinen Gedränge wurde dem Monegassen demnach eine Luxusuhr entwendet. Die Behörden sprechen in ihrer Mitteilung von einer «Uhr einer namhaften Schweizer Firma, deren Wert sehr hoch eingeschätzt wird».

Die Ermittlungen gegen die vier Leute erstreckten sich über mehrere Monate, hiess es weiter. Zahlreiche private und öffentliche Videoüberwachungsbilder sowie der Befragung von verschiedenen Zeugen führten nun zu den Verdächtigen. Sie stammen allesamt aus der Hafenstadt Neapel und seien polizeibekannt und vorbestraft.

Im Zuge der Ermittlungen konnten ihnen demnach noch andere Diebstähle nachgewiesen werden. So wurden bei Durchsuchungen weitere wertvolle Uhren sowie hohe Bargeldbeträge gefunden.

Zwischenzeitlich wurde die F1 Stars Carlos Sainz und Charles Leclerc im Rahmen der Partnerschaft zwischen dem Schweizer Uhrmacher und dem Italienischen F1 Rennstall Ferrari mit neuen Uhren ausgestattet. Nur 150 Uhren werden hergestellt, jede Uhr schlägt mit 1.88 Millionen zu Buche. Die Uhr ist die dünnste Uhr weltweit die jemals hergestellt wurde.

Auch McLarens Norris erwischte es

Im Sommer 2021 wurde mit Lando Norris bereits ein anderer Formel-1-Fahrer auf offener Strasse ausgeraubt. Dem McLaren-Piloten wurde nach dem EM-Final in London eine teure und seltene Richard-Mille Uhr des Typs 67–02 entwendet. Sie soll rund 50’000 Franken gekostet haben. Der Täter stand zuletzt vor Gericht.

“Normalsterbliche” werden nicht verschont

Auf Ibiza haben vermutlich Mitglieder der sogenannten Rolex-Bande einem jungen Mann eine Armbanduhr im Wert von 1,2 Mio. Euro gestohlen. Das Opfer war nach Angaben der Polizei mit der “Richard Mille 50-03 McLaren F1” auf der sogenannten “Goldmeile” Passeig Joan Carles der Inselhauptstadt unterwegs, als die Diebe zuschlugen. Von dem Zeitmesser gibt es nur 75 Exemplare. Es handelt sich mit einem Gewicht von nur 40 Gramm um die leichteste Armbanduhr der Welt.

Demnächst mehr auf diesem Channel ….

SUMMARY_

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, der digitalen TOURBILLON Plattform TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

IWC – Das Jahr der Portugieser (Watches & Wonder 6)

2024 steht bei IWC die Portugieser im Mittelpunkt. Es gibt sechs verschiedene Modelle, darunter einen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.