Samstag , 13 April 2024
ende

Lupo wird zum Uhren-Branchen-Überflieger

Fabienne Lupo, bis 2020 Chairwoman und CEO der Fondation de la Haute Horlogerie, die unter anderem den alljährlichen Uhrensalon SIHH (heute: Watches & Wonders) veranstaltet, musste aufgrund ihrer “Super-Star Allüren” den Hut nehmen. Nun erfindet sie sich neu – unabhängig von Ihrem früheren Arbeitgeber, dem Monopolist FHH – und das mit einer Geschwindigkeit, wo einem schwindlich wird.

Während 15 Jahren hat Fabienne Lupo ein weitreichendes Netzwerk gespannt, das sie nun als Neo-Unternehmerin vergoldet. Sie veranstaltet eigene «Salons» nach eigenen Vorstellungen – niederschwellig und zeitgeistig.

Ihr erstes Ding heisst «Re-Luxury», hat letzten November erstmals stattgefunden, war offen für alle – und ein Riesenerfolg. Fokus: Luxusuhren aus zweiter Hand.

Die «Re-Luxury» fand mit grossem Erfolg und Resonanz im Hotel President Wilson in Genf statt. Warum musste erst Fabienne Lupo kommen, um die Kreislaufwirtschaft in der Uhrenindustrie in Fahrt zu bringen?

Eine nächste Premiere organisiert Lupo am Wochende vom 9. bis 11. Juni 2023 im Hotel Beaulac in Neuchâtel im Auftrag von Lena bint Wail.
Für Samstag, 10. Juni ist um 19 Uhr im Hotel Beaulac in Neuchâtel die Sonderauktion “Goldene Stunde” geplant, bei der eine Auswahl an ikonischen und ungewöhnlichen Losen angeboten wird.

Auch ICONEEK freut sich, im Rahmen der “Goldenen Stunde” 12 außergewöhnliche Lose (Lose 01 bis 12) zu versteigern, deren Erlös oder Nutzen der Stiftung “L’enfant c’est la vie” zugute kommt.

Hotel Beaulac in Neuchatel, der exklusive Austragungsort der «Golden Hour»

Die 27-Jährige, mit Wurzeln in Katar und aufgewachsen in Kanada, ist Verwaltungsrätin des Hotels, das ihrer Familie gehört – und Uhrenaficionada. Und will etwas für die Branche tun. Sie hat Uhrenhersteller des Kantons, wie Panerai, Jaeger-LeCoultre, Czapek, Greubel Forsey, Utinam, WatchBox und Zenith eingeladen, im «Beaulac» Uhren und Können zu präsentieren – für kein Geld. Als Leckerbissen der «Golden Hour», die dann jedes Jahr stattfinden soll, werden Uhren aus Wail Abbas’ Sammlung versteigert, online und offline, kostenlos zugänglich für jede und jeden.

SUMMARY_Ich kann mich noch gut an Lupo’s Auftritte am SIHH später Watches & Wonders erinnern: Im Schlepptau immer ein Team von 10 jungen Frauen. Die eine war für ihre Frisur, die andere für die Fusel auf ihrem Kleid, die andere für den Sitz Ihres Kleides, eine weitere für ihr Make-up, eine andere wiederum für ihre Schuhe, usw. verantwortlich. In einer reiner Männerdomäne kommt dies nicht gut an. Zudem passt dies nicht zu den konservativen orientierten Mitgliedern des FHH.

Auch Ihre Nähe zum umstrittenen Syndikat WWMG (bezahlte Journalisten und reine Auftragsschreiber) ist ihr gefährlich geworden. Zudem haben auch die Mitglieder des WWMG Lupo instrumentalisiert. Bei der WWMG handelt es sich gemäss Paragraf 129 des deutschen Strafgesetzbuchs um eine “kriminelle Vereinigung”, denn eine kriminelle Vereinigung besteht aus mindestens drei Personen, die sich langfristig organisieren, um ein übergeordnetes Ziel zu verfolgen. Laut Gesetz müssen “Zweck oder Tätigkeit” der Vereinigung darauf abzielen, Straftaten zu begehen. Ein Teufelskreis ohne Ende.

Es ist verständlich, dass sie aus dem Teufelskreis ausbrechen wollte, um ihr Ding aufzugleisen, so wie sie sich dies immer vorgestellt hat. Ohne dem Monopolisten FHH der ihr früher ständig auf die Finger schaute.

Ich wünsche Fabienne Lupo alles Gute, sie hat bereits bewiesen, was in ihr steckt, ohne FHH und WWMG im Rücken.

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, der digitalen TOURBILLON Plattform TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Soziale Medien sind wie eine Atombombe fürs Hirn

Um diesen Beitrag sehen zu können, müssen Sie sich anmelden. Sollten Sie noch keinen Zugang …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.