Sonntag , 25 Februar 2024
ende

Pharrell protzt mit LV Millionaire Bag und Ferrari Armbanduhr von Richard Mille

Mit einer besonderen Louis-Vuitton-Tasche sorgt Pharrell Williams an der Paris Fashion Week für Aufsehen. Die Bag aus Krokodilleder, Gold und Diamanten hat ein saftiges Preisschild.

Im Februar wurde verkündet, dass Pharrell Williams das kreative Zepter bei Louis Vuittons Männermode übernimmt. Der Rapper und Designer debütierte kürzlich an der Paris Fashion Week seine erste Kollektion für das französische Modehaus. Ein Stück scheint es Pharrell besonders angetan zu haben. Eine knallgelbe Tasche mit Louis-Vuitton-Monogramm, die rund eine Million Franken kosten soll.

Pharrell Williams mit Geschäftsmann Sidney Toledano (links), Tag Heuer, CEO Frédéric Arnault (rechts), und der gelben Louis-Vuitton-Tasche an der Show von Loewe Getty Images for Loewe © Getty Images for Loewe

Pharrell Williams trug auch demonstrativ und gut sichtbar an der Paris Fashion Week die Ferrari Uhr RM UP-01 von Richard Mille.

PARIS, FRANCE – JUNE 20: (EDITORIAL USE ONLY – For Non-Editorial use please seek approval from Fashion House) Louis Vuitton Men’s Creative Director Pharrell Williams acknowledges the applause of the audience after the Louis Vuitton Menswear Spring/Summer 2024 show as part of Paris Fashion Week on June 20, 2023 in Paris, France. (Photo by Aurelien Meunier/Getty Images)

Die Freundschaft zwischen Pharrell und Richard Mille reicht bis ins Jahr 2006 zurück, als Richard zum ersten Mal Pharrells Text für den Gwen Stefani featuring Pharrell-Song “Can I have it like that” hörte.

Die RM UP-01 ist die erste Uhr, die Richard Mille im Rahmen seiner Partnerschaft mit Ferrari 2022 lancierte. Der Rennstall hat sich in Form seines Logos mit dem berühmten springenden Pferd prominent auf der Frontseite der Uhr verewigt: Es ist kaum kleiner als die Zeitanzeige selbst. Die Formsprache der Uhrenmanufaktur findet sich neben den erwähnten Schrauben in der Gehäuseform wieder: Sie ist tonneauförmig, wenngleich durch die spezielle ultraflache Konstruktion bedingt nicht hochkant, sondern in einem Querformat. Trotz der Minimal-Bauweise haben es die Konstrukteure geschafft, die Uhr gegen Spritzwasser zu schützen, die offizielle Angabe der “Wasserdichtheit” beträgt 10 Meter. Angesichts des Preises von 1,7 Millionen Schweizer Franken (gut 1,71 Mio. €) ist die Limitierung bemerkenswert: Richard Mille stellt nicht weniger als 150 Exemplare her.

SUMMARY_

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, der digitalen TOURBILLON Plattform TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Chapeau “Manufacture Royale”!

Ein einzigartiges Konzept, zwei fliegende Tourbillon’s, Automatikuhrwerk, 2 Käfige mit 2 unterschiedich regulierbaren Rotationsgeschwindigkeiten, 6s …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.