Sonntag , 14 April 2024
ende

IWC Schaffhausen widmet dem “Poser” und Formel-1TM- Weltmeister Lewis Hamilton ein fliegendes Minutentourbillon

IWC Schaffhausen präsentiert die Portugieser Tourbillon Rétrograde Chronograph Lewis Hamilton.

Die Armbanduhr wurde in Zusammenarbeit mit dem siebenfachen Formel-1-Weltmeister und IWC-Markenbotschafter entworfen und verfügt über ein veredeltes Platingehäuse, ein blaugrünes Zifferblatt und ein passendes Textilarmband. Das IWC-Manufakturkaliber 89900 treibt ein fliegendes Minutentourbillon, eine Chronographenfunktion und eine retrograde Datumsanzeige an. Dieser Zeitmesser ist auf 44 Exemplare limitiert, was die Anzahl der Rennen widerspiegelt, mit denen Hamilton seit Beginn seiner unglaublichen Karriere gefahren ist.


Lewis Hamilton ist nicht nur einer der erfolgreichsten Athleten im Motorsport, er ist auch für seinen unverwechselbaren persönlichen Stil und seine ikonischen Outfits bekannt. Der Fahrer des Mercedes-AMG PETRONAS Formula OneTM Teams überschreitet mit seiner Mode oft die Grenzen und setzt auf gewagte Farben, Muster und originelle Designs.

Der IWC-Markenbotschafter hat sich nun erneut mit IWC Chief Design Officer Christian Knoop und seinem Team zusammengetan, um seine dritte Sonderedition zu entwerfen.

“Es war mir eine Ehre und ein Vergnügen, mit Lewis an diesem Projekt zu arbeiten. Seine Leidenschaft für IWC und sein umfassendes Wissen über mechanische Uhren waren in jeder Phase des zweijährigen Entwicklungsprozesses spürbar. Lewis wusste genau, was er wollte, und brachte exzellente Ideen mit ein. Das Ergebnis ist ein Zeitmesser, der seinen untrüglichen Sinn für Ästhetik und seine Vorliebe für kräftige Farben mit einer der besten Uhrentechnologien verbindet, die je in Schaffhausen entwickelt wurden”, erklärt Christian Knoop, Chief Design Officer von IWC.

Die Portugieser Tourbillon Rétrograde Chronographe Lewis Hamilton (Ref. IW394008) besitzt ein 43,5 Millimeter grosses Gehäuse aus Platin, dem seltensten, reinsten und kostbarsten aller Metalle. Der weißliche Glanz des Platins harmoniert perfekt mit dem tealfarbenen Zifferblatt, das mit 12 funkelnden Diamanten besetzt ist.


Die leicht vertieften Anzeigen für den Chronographen und die retrograde Datumsanzeige verleihen dem aufwendig gearbeiteten Zifferblatt eine skulpturale Anmutung. Es zeigt auch das Logo des siebenfachen F1TM-Weltmeisters, das an die Augen eines Panthers erinnert.
Der Zeitmesser ist an einem passenden Textilarmband mit Faltschließe befestigt. Blickfang auf dem Zifferblatt ist das fliegende Hacking-Minute-Tourbillon bei 6 Uhr. Das Tourbillon, französisch für “Wirbelwind”, besteht aus einer Unruh, die sich in einem kleinen Käfig um die eigene Achse dreht. Diese ständige Drehung sorgt nicht nur für ein optisches Spektakel auf dem Zifferblatt, sondern verringert auch den Einfluss der Schwerkraft auf das Schwingsystem und erhöht so die Ganggenauigkeit der Uhr. Dank des integrierten Tourbillon-Stopps kann der Mechanismus vollständig angehalten werden, so dass der Träger die Zeit sekundengenau einstellen kann. Der filigrane Mechanismus, der aus 56 Einzelteilen besteht und nur 0,675 Gramm wiegt, stellt für den Uhrmacher eine unglaubliche Herausforderung bei der Montage dar.


Angetrieben wird der Portugieser Tourbillon Rétrograde Chronograph vom IWC-Manufakturkaliber 89900, das auch über eine Chronographenfunktion verfügt. Die gestoppten Stunden und Minuten werden auf einem Zähler bei 12 Uhr angezeigt, so dass die verstrichene Zeit einfach und intuitiv ablesbar ist. Eine weitere Funktion ist die retrograde Datumsanzeige. Der Palettengabelhebel und das Hemmungsrad bestehen aus Silikon und sind mit einer Diamantbeschichtung versehen. Diese sogenannte Diamond Shell® Technologie reduziert Reibung und verbessert den Energiefluss innerhalb des Uhrwerks, was zur großzügigen Gangreserve von 68 Stunden beiträgt. Die beweglichen Teile des Uhrwerks, wie die Brücken, sind vergoldet und können durch das Saphirglasgehäuse bewundert werden. Dies ist das erste Mal, dass IWC seit der legendären „Il Destriero Scafusia“ von 1993 ein vergoldetes Uhrwerk produziert hat.

Die dritte Sonderedition seit 2014.

Der Portugieser Tourbillon Rétrograde Chronograph Lewis Hamilton ist die dritte Uhr, die in Zusammenarbeit zwischen IWC und Lewis Hamilton entworfen wurde. Diese Ausgabe hatte ein Stück Kohlefasermaterial von einem ursprünglichen Rennwagen auf dem Gehäuserücken.IW379602) mit einem Titan-Gehäuse und einem Armband im Jahr 2014.Die erste war die Ingenieur Chronograph Edition Lewis Hamilton (Ref. Im Jahr 2019 haben Hamilton und IWC erneut zusammengearbeitet, um die Big Pilot’s Watch Perpetual Calendar Edition “Lewis Hamilton” (Ref. IW503002) zu schaffen. Diese große Pilotenuhr kombinierte ein schwarzes Keramikgehäuse und ein Burgunderzifferblatt mit einer Krone und einem Gehäuserückdeckelring aus 18-karätigem 5N Gold.

PORTUGIESER TOURBILLON RÉTROGRADE CHRONOGRAPH LEWIS HAMILTON
Technische Spezifikation
FeatureMechanisches Chronographenwerk – Ankerhemmung mit Diamond Shell® Technologie – Fliegendes Hackminuten-Tourbillon bei 6 Uhr – Retrograde Datumsanzeige – Stoppuhrfunktion mit Stunden, Minuten und Sekunden – Stunden- und Minutenzähler kombiniert in einem Totalisator bei 12 Uhr – Flyback-Funktion – 18 Karat Gold Schwungmasse – Sichtboden aus Saphirglas – Limitiert auf 44 Stück.
Referenz IW379602
UhrwerkIWC-inhouse entwickeltes Kaliber 89900
Frequenz 28.800 vph / 4 Hz
Lagersteine 42
Gangreserve 68 h
Mechanisch mit automatischem Aufzug
UhrMaterialien Platingehäuse, Blau-Grün-Farbiges Zifferblatt mit 12 Diamanten, rhodinierte Zeiger und rhodinierte Zeiger und Appliken, Blau-Grün-Farbenes Textilband, Saphirglas, gewölbter Rand, beidseitig entspiegelt, Wasserdicht 3 bar, Durchmesser 43,5 mm, Höhe 15,9 mm
Preis
Verfügbarkeit

SUMMARY_Wie sinnvoll ist ein Chronograph mit fliegendem Minutentourbillon, wem nutzt diese seltsame Komplikations-Kombination?

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, der digitalen TOURBILLON Plattform TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

IWC – Das Jahr der Portugieser (Watches & Wonder 6)

2024 steht bei IWC die Portugieser im Mittelpunkt. Es gibt sechs verschiedene Modelle, darunter einen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.