Mittwoch , 28 Februar 2024
ende

Richard Mille setzt mit der neuen RM 07-01 Colored Ceramics Kollektion auf die faszinierenden Sommer-Farben

Ein Fest der Farben – inspiriert vom Sommer und von Memphis Design, der rebellischen italienischen Kunst- und Architekturbewegung der 80er Jahre Gehäuse aus leichter TZP-Keramik und handgefertigte Guillochierungen. Erhältlich in drei Pastelltönen: zartes Rosa, Flieder und Taubenblau.

Mit der neuesten Richard Mille Kollektion wird der Sommer zum ganzjährigen Lebensgefühl: Vorhang auf für die RM 07-01 Coloured Ceramics! Die Kollektion ist von der italienischen Kunst- und Architekturbewegung Memphis Design aus den 1980er Jahren inspiriert, ergänzt durch die klassischen Richard Mille Markenzeichen Performance, Technik und Innovation.

„Mich faszinieren an Memphis Design vor allem die Vielfalt und die Freiheit“, so Cécile Guenat, Creative and Development Director bei Richard Mille. „Die Gründer der Bewegung wollten sich von den strikten Vorgaben der modernistischen Ästhetik lösen. Sie waren Pioniere bei der Verwendung verschiedenster Arten von Materialien in ihren Designs. Bei der Gestaltung dieser Kollektion stand die Idee im Mittelpunkt, Farben und Materialien einander gegenüberzustellen. Dann haben wir dieses Konzept mit dem alten Handwerk der Guillochierung verbunden. So entsteht eine Symbiose aus dem Ultramodernen und dem Traditionellen in der Uhrmacherkunst.“

Bei der Guillochierung von Hand handelt es sich um eine dekorative Technik, für die alte Drehbänke und die große Fingerfertigkeit erfahrener Handwerkerinnen und Handwerker erforderlich sind. Diese Kunst besteht aus sich wiederholenden Linien, die einzeln aufgetragen werden. Diese Linien verbinden und kreuzen sich und bilden geometrische Muster, die einer glatten Oberfläche Textur verleihen und subtil mit Licht und Schatten spielen. Der Druck, den der Guillocheur während seiner Arbeit auf das Weißgoldelement ausübt, muss konstant bleiben, um bei jedem Schritt genau die gleiche Tiefe des Goldes abzutragen, für ein absolut ebenmäßiges Ergebnis.

Das Zifferblatt aus Rotgold mit grauer PVD-Beschichtung ziert das eingravierte Memphis-Motiv, umrahmt von dekorativen Details aus farbiger Keramik, lasergeschnittenen Kautschuk-Appliken und diamantbesetzten Elementen.

Die Kollektion ist in drei sommerlichen Farben erhältlich: in rosafarbener, fliederfarbener und taubenblauer TZP-Keramik. Diese TZP-Keramik (“Tetragonal Zirconia Polycrystal”), die für die Lünetten und Gehäuseböden verwendet wird, ist für ihr geringes Gewicht, ihre Widerstandsfähigkeit und Farbbeständigkeit bekannt. Selbst über lange Zeiträume hinweg bleibt der Farbton dieses raffinierten Materials unverändert und sieht so frisch aus wie am ersten Tag.

Die Lünetten sind auf Gehäusemittelteile aus feingestrahltem Weißgold mit polierten Säulen montiert,
die das hauseigene skelettierte Automatikuhrwerk CRMA2 bergen. Wie üblich bei Richard Mille spielt
Grade-5-Titan hier eine Hauptrolle und wird für die Brücken und die Platine verwendet. Alle Komponenten sind skelettiert, für ein Maximum an Transparenz und optische Tiefe. Die Skelettierung offenbart auch die Sorgfalt, mit der das Uhrwerk veredelt wurde, seine geschliffenen, abgeschrägten und polierten Oberflächen sowie die feingestrahlten und mit Elektroplasma behandelten Partien. Dieses Metallkonstrukt ist trotz seiner filigranen Struktur extrem widerstandsfähig und hat alle Stoßsicherheitstests der Marke mit Erfolg bestanden.


Das CRMA2 verfügt über eine Unruh mit variablem Trägheitsmoment, die eine perfekte Langzeitleistung
gewährleistet, und einen Rotor mit variabler Geometrie aus 5N 18K Rotgold, mit dem sich der Aufzug
der Uhr an die Bewegungen des Trägers anpassen lässt. In Kombination mit einem Räderwerk mit
Evolventenverzahnung wird so ein ideales Verhältnis von Leistungskraft und Ganggenauigkeit ermöglicht,
verbunden mit einer Gangreserve von rund 50 Stunden.


Die drei Varianten der RM 07-01 Coloured Ceramics, die dank ihrer kontrastreichen Farben, Formen und
Materialien ein sehr ernst gemeintes Statement zum Thema Spaß und Unbeschwertheit abgeben,
sind in jeder Hinsicht absolut zeitgemäß. Mit großem Respekt vor traditioneller Uhrmacherkunst,
einem innovativen Ansatz bei der Verwendung modernster Materialien und purer Technizität lässt
diese Kollektion konventionelle Uhrendesigns weit hinter sich.

TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN
Marke RICHARD MILLE
ModellRM 07-01 Colored Ceramics
Referenz
Farbauswahlin drei Farben Pastell PinkPastell LavendelPastell Blue – erhältlich
UhrwerkKALIBER CRMA2, Skelettiertes Automatikuhrwerk mit Stunden, Minuten und Rotor mit variabler Geometrie.
Gehäuseabmessungen31,40 x 45,23 x 11,85 mm
HAUPTEIGENSCHAFTEN
GangreserveCa. 50 Stunden (± 10 %)
Platine und BrückenAus Grade-5-Titan. Feingestrahltes und mit Elektroplasma-Technologie behandeltes Grade-5-Titan verleiht der Platine größere Stabilität und absolut ebene Oberflächen, die entscheidend für ein optimales Funktionieren des Räderwerks sind. Die Brücken sind ebenfalls aus Grade-5-Titan gefertigt, feingestrahlt und Elektroplasma-behandelt. Die skelettierte Platine und die Brücken wurden separaten und umfassenden Validierungstests unterzogen, um ihre optimale Widerstandsfähigkeit sicherzustellen.
Frei schwingende Unruh mit variablem TrägheitsmomentDiese Art der Unruh steht für höchste Innovationskraft. Sie bietet bei Stößen sowie beim Zusammensetzen und Zerlegen des Werks mehr Verlässlichkeit und erhöht so langfristig die Ganggenauigkeit. Auf den Rückerzeiger wurde zugunsten von vier kleinen, justierbaren Gewichten unmittelbar auf dem Unruhreif verzichtet, um so eine präzisere und wiederholte Regulierung zu ermöglichen.
Zahnprofil des RäderwerksDas gesamte Räderwerk – dieses elementare Organ zur Kraftverteilung innerhalb des Uhrwerks – verwendet einen
Eingriffswinkel von 20° für die Zahnung der Räder. Dieses System gleicht etwaige Abweichungen der Lagerabstände, etwa aufgrund von Temperaturwechseln oder normalem Gebrauch, aus, fördert eine reibungslose Übertragung des Kraftmoments zur Unruh und sorgt so für exzellente Gangergebnisse.
Spline-Schrauben aus Grade-5-Titan für Brücken und GehäuseDies ermöglicht eine bessere Kontrolle des Drehmoments, das beim Anziehen der Schrauben auf sie einwirkt. Sie bleiben so unbeeinflusst von manuellen Eingriffen beim Zusammensetzen oder Zerlegen des Werks und zeigen wenig Alterungserscheinungen.
Schnell drehendes Federhaus (5 Stunden pro Umdrehung statt 7,5 Stunden)Diese Art von Federhaus bietet folgende Vorteile:
Das Phänomen des zeitweisen Aneinanderhaftens der Federklingen wird erheblich verringert und somit die Leistung erhöht. Ein ausgezeichneter Deltawert der Zugfeder-Spannungskurve mit einem idealen Verhältnis von Leistungskraft und Gleichmäßigkeit.
Rotor mit variabler GeometrieDie RM 07-01 nutzt variable Geometrie, um die Aufzugsbewegung des Rotors zu optimieren.

Detailangaben Rotor:
Ring und äußerer Rand aus 5N Rotgold – Schwungmasse aus Schwermetall – Keramikkugellager – Automatisches OneWay®-Aufzugssystem mit Kugellagern – Beidseitiges Aufzugssystem

Dieser Rotor mit variabler Geometrie wurde in das Kaliber CRMA2 integriert, da sich seine Konfiguration dem Aktivitätsniveau des Trägers anpassen lässt. Die Einstellung erfolgt, indem die beiden beweglichen Gewichte in die gewünschte Position gebracht und mit Spline-Schrauben fixiert werden.
Sonstige EigenschaftenAbmessungen des Uhrwerks: 29,90 x 22,00 mm
Höhe: 4,92 mm
Lagersteine: 25
Unruh: CuBe, 4 Arme und 4 Stellschrauben, Trägheitsmoment 7.5 mg•cm2, Hebungswinkel 50°
Frequenz: 28.800 A/h (4 Hz)
Spiralfeder: AK3
Stoßsicherung: INCABLOC 908.22.211.100 (transparent)
Lagersteine Hemmungsrad: Rubifix (transparent)
GehäuseDrei verschiedenfarbige Keramikvarianten wurden für die Lünetten dieser RM 07-01 Modelle verwendet: hellrosafarbene TZP-Keramik für die RM 07-01 Pastel Pink, fliederfarbene TZP-Keramik für die RM 07-01 Pastel Lavender und taubenblaue TZP-Keramik für die RM 07-01 Pastel Blue.
TZP (Tetragonal Zirconia Polycrystal) ist eine bioverträgliche Keramik, die zu über 95 % aus Zirkonoxid (ZrO2) besteht.
Zu ihren Eigenschaften zählen bemerkenswerte Korrosionsbeständigkeit, eine Härte, die hohe Kratzfestigkeit bietet (1.400 Vickers) sowie eine höhere Belastbarkeit als die von Saphir, verbunden mit einer niedrigen Dichte von etwa 6 g/cm3. Die submikrometerfeine Körnung ermöglicht zudem eine hervorragende Oberflächenveredelung für ein herrlich mattes Finish.
Ein zeitintensiver und schwieriger Bearbeitungs- und Schleifprozess mit Diamantwerkzeugen ist erforderlich, um die komplexen Formen der Lünetten herzustellen. Die Gehäusemittelteile sind aus feingestrahltem Weißgold mit handpolierten
Säulen gefertigt.
Das dreiteilige Gehäuse ist durch zwei Nitril-O-Ring-Dichtungen wasserdicht bis 50 Meter und wird mit 12 Spline-Schrauben aus Grade-5-Titan und Unterlegscheiben aus 316L-Edelstahl zusammengesetzt.
ZifferblattAus Rotgold 5N mit grauer PVD-Beschichtung. Dekorative Elemente aus Keramik und Kautschuk, mit Guillochierungen und Diamantbesatz.
Höhe: 1,00 mm
Glas (Lünettenseite/Gehäuseboden)Lünettenseite: Aus Saphirglas (1.800 Vickers) mit Antireflexbeschichtung (beidseitig).
Höhe: mindestens 1,60 mm.
Gehäuseboden: Aus Saphirglas mit Antireflexbeschichtung (beidseitig)
Höhe: 0,95 mm in der Mitte; Außenränder 1,62 mm.
Innerer HöhenringAus lackiertem Grade-5-Titan.
Finissage UhrwerkFeingestrahlte Anglierungen
Feingestrahlte Ausschnitte
Feingestrahlte Abdeckungen
Platine und Brücken im Elektroplasma-Verfahren behandelt
StahlteileSatinierte Oberflächen
Handpolierte Anglierungen
Handpolierte Abdeckungen
Rollierte Bereiche
ProfildrehenGeläppte und polierte Spitzen
Rollierte Zapfen
Polierte Stifte
RäderKonkav abgeschrägt mit Diamantwerkzeug
Diamantpolierte Anglierungen
Kreisgeschliffene Vorderseiten
Rhodiniert (vor dem Schneiden der Zähne)
Preis179’000,- CHF
VerfügbarkeitAb sofort (unlimitiert, limitiert von der Produktion)

SUMMARY_Das überraschende und interessante an der noch jungen Marke Richard Mille ist, die Marke erfindet sich ständig neu und man erkennt sie immer wieder als RM Marke. Das Markenimage wird auch von Alexandre und Richard Mille vorgelebt. Das ist perfekte Markenführung, davon könnten sich die CEO’s der anderen Uhrenmarken mit den grossen Ego’s eine Scheibe abschneiden.

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, der digitalen TOURBILLON Plattform TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Eberhard & Co.: Ein “großer Klassiker” in neuem Gewand – Das neue Extra Fort Vitré-Zifferblätter

Seit 1940, dem Jahr, in dem das erste Modell vorgestellt wurde, hat Extra fort ein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.