Sonntag , 23 Juni 2024
ende

Die neue TAG Heuer Formula 1 steckt voller Nostalgie

TAG Heuer lanciert in Partnerschaft mit Kith eine neue Version der ultimativen Retro-Uhr aus den 80-er Jahren: die legendäre Formula 1.

Die originale Formula 1 von TAG Heuer war ein riesiger kommerzieller Erfolg. In den 80er- und 90er-Jahren wurde sie in über 20 verschiedenen Farben produziert und war mit einem Preis von circa 130 Euro bis 390 Euro ein erschwingliches Schmuckstück. Somit diente sie als Einsteigeruhr für junge Uhrenenthusiast:innen und bot sich zudem als eine optimale Geschenkidee an – ob zum Schulabschluss oder Jahrestag, über den Zeitmesser freute sich wirklich jede:r. Auch die Minigröße von 28 mm zeugte von einem eher jugendlichen Zielpublikum mit kleineren Handgelenken. Und dank des Kunststoff- oder Edelstahlgehäuses war die Uhr äußerst widerstandsfähig und somit auch für einen turbulenteren Lifestyle geeignet. In den insgesamt 10 Jahren, in denen sie hergestellt wurde, verkaufte sich die Uhr über drei Millionen mal – was ihr definitiv einen Platz in der Ruhmeshalle der Horlogerie einbrachte.

Die erste Serie der Formel 1 von TAG Heuer ist seit ihrem Erscheinen im Jahr 1986 ein Wegbereiter gewesen. Sie war der allererste Zeitmesser, der den Namen TAG Heuer Namen trug. Die auffälligen Farben und das gewagte Design machten die Uhr zu einer beliebten erste Uhr bei denjenigen, die später zu begeisterten Sammlern wurden, Genau das war der Fall bei Kith-Gründer Ronnie Fieg. Heute bringt der Schweizer die Schweizer Uhrenmanufaktur das Stück mit der einzigartigen Lifestyle-Marke Kith in
neuen, aufgewerteten Materialien.

Außerdem ist sie eine Uhr, die bei Millennials rund um den Globus wahre Nostalgie-Gefühle auslöst. Und als Maestro der Millennial-Ästhetik bot sich Ronnie Fieg, Gründer der legendären Streetwear-Marke Kith, natürlich als ein ehrwürdiger Kollaborateur an. So dürfen wir uns nun über einen Relaunch des bunten Klassikers à la Kith freuen, der selbstverständlich an die Bedürfnisse moderner Uhrenfans angepasst wurde. Fieg machte einfach das, was er am besten kann: Er verwandelt ein geliebtes Produkt seiner Jugend in ein modernes Statussymbol. Ein Erfolgsschema, das er bereits bei Sneaker, Streetwear und sogar Cornflakes angewandt hat. Die jetzige Zusammenarbeit mit TAG Heuer reiht sich in der Liste gut ein und verspricht ein Erfolg zu werden.

“Diese Uhr ist für mich genauso wichtig wie jede andere [Luxus-]Uhr, weil sie von großer Bedeutung für den Markt und für ein breites Spektrum der Uhrenliebhaber:innen ist. Und weil sie mit ihrer Preisklasse wirklich alle ansprechen kann”, erklärt Fieg. Die Formula 1 -Kollektion von Kith gibt der Uhr mit 10 neuen Farbvarianten ein Facelift, die allesamt stark an das Original angelehnt sind. Die aktualisierte Version kommt in einem 35-mm-Gehäuse für Erwachsene, einfarbigen, sauberen Zifferblättern und auch welchen mit Nadelstreifen. Jedes Modell wird von dem Kith-Slogan “Just Us” verziert. Die zahnförmige Lünette und die poppigen Farben bleiben originalgetreu erhalten. Die Größe ist jedoch nicht das Einzige, das angepasst wurde. Der Preis der Uhren liegt nun bei rund 1.530 Euro, somit ist sie heutzutage eher was für erwachsene Sammler:innen. “Sie sind auf dem gleichen Niveau wie die anderen heutigen TAG-Modelle”, erklärt Fieg.

Die Formula 1 Uhren von TAG Heuer und Kith sind für alle 80s und 90s Kids gemacht

Die Partnerschaft begann, wie so viele großartige Projekte, während eines Abendessens. Bei einer Veranstaltung saß Fieg zufälligerweise neben Frédéric Arnault, dem damaligen CEO von TAG Heuer. Fieg, der nie eine Gelegenheit ausließ, seine Marke Kith in den Mittelpunkt des Gesprächs zu stellen, wandte sich an Arnault und erzählte ihm von seiner Bewunderung für die Formula 1, die Uhr seiner Kindheit. “In den 90er Jahren bedeutete es viel, eine solche Uhr zu besitzen. Es war die Uhr, die auch ich haben wollte”, sagte Fieg. Später am Abend kramte er sogar ein altes Foto von sich selbst als Teenager mit einer rot-schwarzen Formula 1 am Handgelenk hervor, um es Arnault zu zeigen. Das Gespräch erfolgte zu einem günstigen Zeitpunkt, denn die Formula 1 durchlebte in der Uhrenszene bereits ein neues Goldenes Zeitalter: Sammler:innen kämpften auf eBay um den Erwerb einer knalligen Uhr oder holten ihre längst vergessenen Exemplare aus dem Keller hervor. Die Führungsetage von TAG Heuer hatte ein offizielles Comeback deshalb bereits in Betracht gezogen. Auf einer Veranstaltung im März letzten Jahres scherzte Nicholas Biebuyck, TAG Heuers Heritage Director schlussendlich: “Oh nein, natürlich bringen wir eine Uhr, über die gerade alle reden, nicht zurück!” Fiegs Kindheitserinnerung passte perfekt zu den Plänen der Marke, und kurz nach dem Abendessen mit Arnault wurde die Partnerschaft offiziell.

Die neue Formula 1-Kollektion ist ein absoluter Triumph für die Traditionsmarke. Sie bildet eine perfekte Brücke zwischen Vergangenheit und Zukunft – und passt perfekt in die Trendlanschaft des Jahres 2024. Es ist eine Uhr, die aufstrebende und junge Sammler:innen von der Welt der Schweizer Luxusuhren überzeugen kann und gleichzeitig ihre Luxusstandards beibehält, die etablierte Liebhaber:innen erwarten. Dieser Aspekt ist auch Fieg nicht entgangen: “Es erweitert das Spektrum und bringt neue Leute ins Spiel, ganz sicher.”

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, der digitalen TOURBILLON Plattform TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Richard Mille RM 65-01 AUTOMATIC SPLIT-SECONDS CHRONOGRAPH IN GELBEMODER HELLBLAUEM QUARZ TPT®

Mit zwei neuen Varianten ergänzt Richard Mille die RM 64-01 Kollektion. Bei den Schleppzeigerchronographen mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.