Montag , 22 Juli 2024
ende

Gerald Charles legt das Maestro 9.0 “Römisches Tourbillon” in einer neuen Version auf

Nach dem Erfolg des 2023 vorgestellten Maestro 9.0 Tourbillon – einem unaufdringlichen Luxusmodell, das inzwischen ausverkauft ist – wurde das Maestro 9.0 Roman Tourbillon mit einer neuen Variante des Tourbillon’s – “einer exklusiven handgehämmerte Goldneuheit von Gerald Charles” –  überarbeitet, die die Eleganz im alten Stil verkörpert. 

Die Einführung des Gerald Charles Maestro 9.0 Roman Tourbillon – Ref.GC9.0-A-RT-5N – ist eine Hommage an den Gründer, Gérald Charles Genta. Herr Genta hat die Maestro-Kollektion ursprünglich im Jahr 2005 konzipiert und das erste Maestro-Gehäuse mit Tourbillon entworfen. Das Gehäuse mit dem ikonischen Lächeln bei 6 Uhr hat die perfekte Form, um den Tourbillonkäfig aufzunehmen.  

Gegenüber der 2023 vorgestellten Maestro 9.0 Tourbillon – einem unaufdringlichen Luxusmodell, das inzwischen ausverkauft ist – wurde die Maestro 9.0 Roman Tourbillon mit einer neuen Variante des Tourbillons überarbeitet, die eine Eleganz im alten Stil verkörpert. 

Die auf 50 Exemplare limitierte Kollektion Roman Tourbillon ist eine Hommage an die römische Architektur und Kunst, von der das ikonische Maestro-Gehäuse inspiriert wurde, was durch die römischen Ziffern auf dem Zifferblatt noch verstärkt wird. Dieser besondere Zeitmesser soll nicht nur die Kernwerte und Ursprünge der Marke hervorheben, sondern auch die Fertigkeit von Gerald Charles unterstreichen, die Grenzen zu überschreiten. 

Handgehämmertes Goldzifferblatt, Métier d’Art 

Hinter der Verwirklichung eines so aufwändig gefertigten und optisch beeindruckenden Zifferblatts steckt eine Arbeit von Präzision und Liebe zum Detail, die zum Synonym für Gerald Charles geworden ist. 

Die Roman Tourbillon ist mit ihrem reinen, unbeschichteten 18 Karat Roségold-Zifferblatt ein Modell der Spitzenklasse. Um die Kunst der handgehämmerten Goldzifferblätter zu beherrschen, waren großes handwerkliches Können und umfassende Erfahrung erforderlich. Die Herstellung eines Gleichgewichts zwischen der handwerklichen Qualität des Zifferblatts, der Haltbarkeit, der Widerstandsfähigkeit und der Wiederherstellung eines gleichmäßigen Oberflächenmusters waren nur einige der Herausforderungen, denen sich die Forschungs- und Entwicklungsabteilung stellen musste. 

Das Ergebnis ist eine homogene und raffinierte Textur, welche die Lesbarkeit nicht beeinträchtigt und jedes Stück einzigartig und exklusiv macht. Aufgrund der Technik und der handwerklichen Anforderung, können nur zwei Uhren pro Monat hergestellt werden.  Der Käufer eines römischen Tourbillons erwirbt ein echtes Einzelstück, denn keine Uhr gleicht der anderen.  

Die spezielle Beschichtung der blauen Lünette 

Nicht nur das Zifferblatt sticht hervor, sondern auch die Zweifarbigkeit und die zwei verschiedenen Materialien mit einer blauen Titanlünette auf einem Edelstahlgehäuse machen die Uhr zu einem beispielhaften Zeitmesser. Die blaue Lünette ist mit einer speziellen Beschichtung versehen, die durch eine fortschrittliche galvanische Behandlung erreicht wird. Das aus der Raumfahrttechnik stammende Verfahren verleiht dem Gehäuse der Uhr einen unverwechselbaren Look. Die Beschichtung sorgt für eine bemerkenswerte Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit gegen extreme Belastungen, während das raffinierte blaue Finish die Ästhetik steigert und die Langlebigkeit und Robustheit des Zeitmessers deutlich erhöht. 

Die Maestro 9.0 Roman Tourbillon ist ein Original für Gerald Charles: das erste handgehämmerte Goldzifferblatt, das erste Mal, dass zwei Farben und zwei verschiedene Materialien verwendet wurden, und der erste Zeitmesser der aktuellen Kernkollektion mit einem handgenähten blauen Alligatorarmband mit einer brandneuen Faltschließe.  

Exzellentes Design, aber auch exquisite Uhrmacherkunst 

Technisch gesehen verfügt dieser neue Zeitmesser über ein fliegendes 60-Sekunden-Tourbillon mit dem einzigartigen skelettierten Käfig in Form des GC-Logos, das an das ursprüngliche fliegende Tourbillon Maestro erinnert, das von Gérald Charles Genta selbst entwickelt wurde. 

Um die technischen Herausforderungen des Tourbillonkäfigs zu meistern, beschloss das GC-Team, den Käfig aus leichtem Titan Grad 5 zu fertigen. Trotz der Schwierigkeit, dieses Material mit den feinsten Toleranzen zu bearbeiten, ist es ihnen gelungen, ästhetische und leistungsbezogene Standards zu erreichen, um Herrn Gentas Vision von künstlerischer Kreativität und technischer Meisterschaftzu verwirklichen. 

Das Ergebnis ist ein hoch entwickeltes fliegendes 60-Sekunden-Tourbillon, das mit einer Frequenz von 4 Hz schwingt und durch die natürlichen, dreidimensionalen Kontraste, die aus der Kombination eines Gehäuses aus chirurgischem Edelstahl, einer Tourbillonbrücke aus Gold und einem fliegenden Tourbillonkäfig aus Titan entstehen, noch lebendiger wirkt. Die Schrauben, mit denen die Brücke aus 18 Karat Gelbgold am Uhrwerk befestigt ist, wurden neu positioniert. Außerdem ist auf dem „G“ des Käfigs ein blauer Indikator angebracht, der als kleine Sekundenanzeige dient. Eine Stopp-Sekunden-Funktion sorgt für eine präzise Zeiteinstellung. 

Trotz der sehr hohen technischen Ausstattung ist der Zeitmesser 10 ATM/100 m wasserdicht, 5G stoßfest und bietet 50 Stunden Gangreserve. 

Wie bei jeder Uhr von Gerald Charles sind es die Details, die diesen Zeitmesser auszeichnen, vom strukturierten Zifferblatt über das Alligatorarmband bis hin zum skelettierten Tourbillon, das ihn zu einem eleganten und zugleich sportlichen Zeitmesser macht. Es handelt sich um ein Métier d’Art, das gleichzeitig eine zeitgenössische und eine altmodische Ausstrahlung hat. 

SUMMARY_

About Karl Heinz Nuber

Nuber ist langjähriger unabhängiger Uhren Journalist und begann seine Karriere in den frühen 80er Jahren. Durch das Sammeln kam er zum Schreiben. Er ist Gründer des vierteljährlich regelmässig bilingual – Deutsch und English - erscheinenden TOURBILLON Magazin’s, der digitalen TOURBILLON Plattform TICK-Talk, der Ausstellungs- und Event Plattform Art of TOURBILLON und TOURBILLON TV. Er tritt regelmässig als Kenner der Branche in Erscheinung.

Check Also

Das LVMH-Personal-Karrusell dreht sich weiter ..

Um diesen Beitrag sehen zu können, müssen Sie sich anmelden. Sollten Sie noch keinen Zugang …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.